Aktueller Beitrag

1

Anke B Nordrhein-Westfalen

1Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Erste Spende
11.10.2021, 07:22 Uhr

Guten Morgen.
war vor einigen Wochen bei meiner ersten Spende. Habe es nicht gut vertragen, schon vor Ort Kreislauf Probleme. In der Nacht erbrechen und Tag danach Schwindel/Unwohlsein.. so das ich nicht arbeiten konnte... dann kam die Benachrichtigung Blutgruppe 0 negativ. Jetzt möchte ich unbedingt nochmal spenden. Habt ihr Tipps. direkt beim nächst möglichen Termin gehen? Etwas länger warten?Habe viel gegessen und getrunken aber das hat mich echt aus den Schuhen gehauen.. lg

2
0
0
0
4
58
Sabine B
Mecklenburg-Vorpommern
11.10.2021, 16:48 Uhr

Also mal ehrlich, wenn es Ihnen danach so schlecht ging, warum wollen Sie nochmal spenden? Schön und gut, dass die Blutgruppe selten ist, aber Sie sollen danach doch nicht selbst zur Patientin werden! Lassen Sie es erstmal sein und erholen Sie sich. LG

Team West
DRK-Blutspendedienst
11.10.2021, 14:07 Uhr

Hallo Anke,
ich glaube wir haben heute Morgen schon miteinander telefoniert. Hier nochmals die wichtigsten Eckpunkte. Im Laufe des Tages solltest du normal essen und ausreichen trinken, ruhig mehr als sonst, kalte Getränke zu dir nehmen. Nach der Blutspende bitte die Ruhezeit einhalten und direkt wieder ausreichend Flüssigkeit und eine Kleinigkeit zu Essen zu dir nehmen. Sprich bitte auch bei deiner nächsten Blutspende vorher mit dem Arzt am Spendeort über deine letzte Erfahrung und halte bis zur nächsten Spende bitte einen etwas größeren Abstand als die 56 Tage Mindestabstand.
Liebe Grüße vom BSD West

46
Dirk H
Nordrhein-Westfalen
11.10.2021, 13:10 Uhr

Gut Essen und viel trinken, wenn es geht keinen Kaffee. Direkt vor der Spende noch 1 Cola trinken.

61
Holger K
Baden-Württemberg
11.10.2021, 11:16 Uhr

Kreislaufprobleme durch den kurzzeitig sinkenden Blutdruck sollen nach max 30 Minuten vorbei sein.
der Blutdruck sinkt durch den Flüssigkeitsverlust. dies wird durch Körperflüssigkeit aber sehr schnell ausgeglichen.
Es fehlt dann nur noch Blutbestandteile - wichtig für Sauerstoffversorgung.
Bei körperlicher Leistung nach Spende kann demnach Puls etwas steigen was einige Tage dauert - dann ist auch das gegessen.

Symptome wie erbrechen haben wohl nur zufällig einen zeitlichen Zusammenhang und Ursache wird kaum die Blutspende sein.

Andrea-Esther C
Bayern
11.10.2021, 10:23 Uhr

Erbrechen nach der Blutspende ... das könnte eventuell auch andere Gründe haben - etwas gegessen, das du nicht verträgst zum Beispiel. Ruf doch mal bei der kostenlosen Spenderhotline 0800 11 949 11 an oder sprich, wie schon Kerstin vorgeschlagen hat, mit deinem Hausarzt. Kann sein, dass es nur ein dummer Zufall war ...

64
Kerstin Z
Schleswig-Holstein
11.10.2021, 09:19 Uhr

Entweder, Du gehst auf Nummer sicher und klärst das vorher mit Deinem Hausarzt ab. Oder Du versuchst es einfach nochmal. Geh am Besten nicht allein. Wenn Du durch Gespräche abgelenkt wirst, kommt die Angst vor einem neuen Kollaps vielleicht gar nicht in Deinen Kopf. Kann ja sein, dass Du beim ersten Mal nur einen schlechten Tag erwischt hast.

Start Terminsuche Forum