Aktueller Beitrag

106

Jürgen G Berlin

106Vollblut
BISHER GESPENDET
19.11.2021, 17:49 Uhr

Hallo, lieber Berliner DRK-BlutspendedienstmitarbeiterInnen,
zunächst wollte ich mich bei Euch für Euer ständiges tolles Engagement bedanken.
Auch meine gestrige Blutspende im Berliner "Hofbräuhaus" war angenehm und der Imbiß danach eine tolle Idee.
Jetzt zu meinem Problem : Warum gibt es für "runde" Spendejubiläen keinerlei Anerkennung mehr ? Andere Blutspendedienste in unserem Land bekommen das weiterhin prima organisiert. Zuerst dachte ich ja noch ,es sei der Corona-Situation geschuldet, das es keine Feier mehr gibt, könnte ich auch verstehen. Zumindest eine kleine Urkunde und so einen Blechanstecker per Post hätte ich aber schon erwartet.
Dann habe ich aber bei wikipedia gelesen, dass bereits seit Ende 2019 NICHTS mehr in dieser Richtung läuft. Eigentlich gehe ich nicht wegen eines Abzeichens zum Spenden, sondern um anderen Menschen im Fall der Fälle zu helfen. Trotzdem komme ich mir jetzt ein bisschen wie Wurstmasse vor, die man als besonders kostengünstig verarbeiten kann.

9
0
2
1
2
136
Michael O
Baden-Württemberg
21.11.2021, 07:30 Uhr

Wie es in Berlin gehandhabt wird kann ich nicht sagen. Bei uns in BaWü ist es auch unterschiedlich. Manchmal beim Neujahrsempfang oder bei einer öffentlichen Gemeinderatssitzung. Allerdings war früher ein kästchen zum ankreuzen auf dem Fragebogen wegen der Ehrung ja / nein. Dies ist seit längerem nicht mehr, dazu gibt es jetzt beim Empfang einen gelben Datenschutzzettel wenn man ein jubiläum hat. Ohne diesen gibt es keine Ehrung. Dann werden die Urkunden immer im März / April versendet an die Ortsgruppen. So kann es auch sein das das Jubiläum kurz danach war und somit erst nächstes Jahr geehrt werden kann. Als es noch beim Neujahrsempfang war, ging es bis zu 3 Jahren (man hat es aber Anfang April erfahren das man im Spätjahr eine Einladung zum nächsten Neujahrsempfang erhält.

Ist aber alles auf mein Umfeld bezogen. In Bayern wird ja zur Zeit Pakete mit "Italienurlaub" versendet.

106
Jürgen G
Berlin
20.11.2021, 19:21 Uhr

Hallo Frank,
Entschuldigung, Du hast Recht.
Da habe ich den Artikel aus wikipedia wohl in der Eile falsch interpretiert . Nochmal der link :
"https://de.wikipedia.org/wiki/Blutspendeehrennadel"
Ich kenne mich mit den Abkürzungen nicht so genau aus und habe "NSTOB" als Nord-Ost interpretiert.
Ich kann mich auch noch an die tollen Veranstaltungen zur 50. und 75. Blutspende im Estrel in Berlin erinnern. Die waren dann auch locker mal ein halbes Jahr später oder so ;-)
Fakt bleibt aber : aktuell gibt es im Gegensatz zu früheren Jahren (Flyer mit Hinweis auf spätere Ehrung usw.) keinerlei Reaktionen mehr.
Das durch die Corona-Situation Feiern und Ähnliches keine gute Idee sind, verstehe ich sehr wohl.
Inzwischen bin ich ja schon bei 102, also alles gut .....

111
Thomas H
Nordrhein-Westfalen
20.11.2021, 16:26 Uhr

nach meiner Hundertsten bekam ich meine Auszeichnung per Post. Verastaltungen zur Ehrung gibt es nicht mehr.

106
Jürgen G
Berlin
20.11.2021, 11:52 Uhr

Vielen Dank an Walter, Helmut und Dietmar.
Natürlich werde ich weiter spenden.
Das Problem ist aber eben nicht Corona , sondern der Blutspendedienst Nordost hat Urkunde und Abzeichen ersatzlos gestrichen.

56
Walter A
Hessen
20.11.2021, 06:47 Uhr

Guten Morgen Jürgen,
Dank der pandemischen Lage sind derzeit örtliche Ehrungen nicht möglich. Ich habe meine Urkunde und das Kreuz mit einer schriftlichen Anerkennung innerhalb einer Woche im Briefkasten gehabt. Läuft also, nur im Moment halt an die Pandemie angepasst.
Liebe Grüße aus Südhessen

182
Helmut S
Bayern
19.11.2021, 21:15 Uhr

Herzlichen Glückwunsch Jürgen,
Ich hoffe Ihr bekommt noch Eure Anerkennung.
Alles gute und bleibt gesund und noch viele schöne Spenden wünsche ich Euch.
LG aus Franken

130
Dietmar S
Berlin
19.11.2021, 18:24 Uhr

Hallo,
ich habe zur 125. Spende vor Ort ein Fläschchen Piccolo bekommen.
Fakt ist, dass die Veranstaltung für die Ehrung ab der 50. Spende ja meist im Sommer stattfindet. Das war nun 2020 Dank dem neuen Freund der Menschheit namens Corona undenkbar. 😉
Ich habe bei meiner 125. Spende vom Personal gehört, dass 2022 voraussichtlich wieder eine Veranstaltung zwecks Ehrung stattfindet.
Falls das nichts wird, kommt bestimmt jemand mit der Ehrennadel, der Verleihugsurkunde und einem Präsentkorb zu dir und mir nach Hause.
Grüße aus dem Havelland

Start Terminsuche Forum