Aktueller Beitrag

3

Maya H Bayern

3Vollblut
BISHER GESPENDET
03.12.2021, 20:25 Uhr

Ich bin dieses Jahr volljährig geworden und hab direkt angefangen Blut zu spenden. Beim ersten Mal hat alles prima geklappt, super nettes Personal, keine gesundheitlichen Komplikationen und alles in allem eine gute Erfahrung.
Aber gestern war ich das zweite Mal spenden und was soll ich sagen, ich bin maßlos enttäuscht wenn nicht sogar ein bisschen wütend.
Bei der Aufnahme, Anamnese und Co war alles super und auch das Personal war super lieb.
Nur dann kam es zur Blutabnehme selbst. Und da kam ich leider zu einer unhöflichen, genervten und inkompetenten Arzthelferin oder was sie auch von Beruf ist...
Zunächst hat sie bei mir keine schöne Vene gefunden und deshalb einfach durchs fühlen drauflosgestochen. (Ich hatte ihr auch den anderen Arm angeboten, den wollte sie allerdings nicht weil "ich ja jetzt hier schon liege". Zudem haben bis jetzt alle Ärzte sofort eine Vene zum Blutabnehmen finden können, also so schlecht können meine Venen gar nicht sein). Und das ging in die Hose. Das Blut floss ihr zu langsam und sie maulte mich an ich soll doch gefälligst schneller pumpen und sie staute meinen Arm noch enger. Nach zwei Minuten konnte ich meine Finger nicht mehr fühlen und als ich ihr das sagte, sagte sie nur "tja daran kann ich nichts ändern" und ich soll mich doch zusammenreißen. Dann fing sie auch noch an die Nadel in meinem Arm rumzudrehen, was echt wehtat, und verletzte meine Vene von innen mehrfach, sodass heute früh mit einem handtellergroßem Hämatom aufwachte und mehreren dunkelroten Flecken an den Stellen an denen sie die die Vene von innen verletzt hatte. Zudem kann ich meinen Arm durch das Hämatom nicht abknicken was mich bei meiner Arbeit heute sehr eingeschränkt hat.
Ich arbeite selbst in einem Krankenhaus und würde ich erstens Patienten so unhöflich und grob behandeln, würde die Kündigung nicht lange auf sich warten lassen. Und als ein Oberarzt und Kollege das heute gesehen hat, meinte er nur was für einen "Vollidioten" ich da rangelassen habe, so schlimm wie das ausschaut.
Wie man neue Spender so behandeln kann versteh ich echt nicht, schließlich "wollt ihr ja was von uns". Ob ich nach der Behandlung nochmal komme überlege ich mir zweimal.

7
0
0
1
4
184
Johannes B
Bayern
06.12.2021, 19:57 Uhr

Hallo Maya
Finde es toll das du mit 18 zum Blutspenden begonnen hast.
Das habe ich auch, jetzt fast 42 Jahre später kann ich nur sagen. Was dir jetzt beim zweiten Mal passiert ist habe ich die ganzen Jahre nicht erlebt. Die Menschen, die ich bis heute dort getroffen habe waren sehr freundlich und zuvor kommend. Ich wünsche dir noch viele Spenden mit solchen Leuten.
L.g. Hannes

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
06.12.2021, 15:29 Uhr

Liebe Maya,

ganz lieben Dank für Dein ausführliches Feedback und natürlich >> Herzlich Willkommen bei den Lebensrettern <<.
Es tut mir leid, Dein Erlebnis zu lesen. So sollte ein Blutspendetermin natürlich auf gar keinen Fall ablaufen, ich hoffe auch sehr, dass da jemand "nur" einen schlechten Tag hatte, was aber trotzdem keine Entschuldigung darstellt.
Von daher bitte ich Dich, Dich bei der Spendehotline zu melden: 0800 11 949 11 (Mo-Fr, 8.00-17.00 Uhr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz) oder info@blutspendedienst.com
Dort kannst Du den genauen Tag und den Ort angeben und die Spende noch einmal genau schildern. Dank Eures Feedbacks können wir mit den Mitarbeitern Rücksprache halten. Denn das aller wichtigste ist, dass Du Dich bei uns wohlfühlst!!

Vielen Dank für Deine Mithilfe und ich hoffe sehr, dass Du Dich nicht entmutigen lässt.
Liebe Grüße
Michaela vom BSD

65
Marco S
Bayern
05.12.2021, 09:41 Uhr

Hallo Maya

Glückwunsch zur 1.Blutspende und mach weiter so.
Es kommt auf jeden Blutspender an um Leben zu retten.

50
Peter R
Nordrhein-Westfalen
04.12.2021, 15:48 Uhr

Was sich manche mündigen Mitmenschen gefallen lassen ……🤦

7
Marie A
Rheinland-Pfalz
04.12.2021, 08:51 Uhr

Sowas hatte ich leider auch schonmal. Allerdings habe ich die Person gar nicht erst rangelassen, sondern (in diesem Fall) ihm gesagt, er soll mir bitte jemanden schicken, der fähiger und freundlicher ist und sich vielleicht mit einer Cola draußen beruhigen. Er war daraufhin sehr genervt, ist aber gegangen und hat jemand anderen geschickt. Habe mich daraufhin bei meinem Nachbarn, der bei jeder Blutspende im Ort mithilft, beschwert und dieser hat mit der entsprechenden Person gesprochen. Was daraus wurde, weiß ich nicht. Seitdem habe ich diesen Helfer aber bei keiner Blutspende im Ort mehr gesehen. Manchmal muss man den Leuten einfach Grenzen setzen. Ist bei der zweiten Spende nicht unbedingt einfach (war bei mir aber auch 2/3 Spende), aber für die eigene Gesundheit manchmal wichtig. Bin auch vor ein ein bisschen mehr als einer Woche 20 geworden und habe mit 18 angefangen zu spenden. Es war bei mir auch immer, bis eben auf das eine Mal, super und auch lustig, weil man mit dem Personal gute Gespräche führen konnte. Lass dich also von dem einen A... nicht vom Spenden abhalten!

108
Peter B
Baden-Württemberg
03.12.2021, 20:36 Uhr

Hallo Maya,
zunächst einmal ein großes KOMPLIMENT dafür, dass du sofort nach deiner Volljährigkeit mit dem Spenden begonnen hast. Willkommen im Club, bei den Lebensrettern!

Deine Erfahrung bei der zweiten Spende scheint dagegen wirklich extrem unerfreulich gewesen zu sein. Es tut mir sehr leid, dass du das erlebt hast. Ich würde dir sofort lebhaft zustimmen: So sollten Spender/innen NIEMALS behandelt werden, egal, ob Neuspender oder Dauerspender; das sollte keine Rolle spielen.
Dein offener Bericht lässt in der Tat große Zweifel an der Qualifikation und Eignung der Punktionskraft aufkommen.

Ich weiß, dass das BRK hier regelmäßig mitliest und sicherlich in Kürze einmal nachhakt, wo und wie das denn gelaufen ist. Denn niemand möchte, dass sich so etwas auch nur annähernd wiederholt.
Du kannst den BRK-Spendedienst auch direkt über das Kontaktformular anschreiben:
https://www.blutspendedienst.com/blutspende/kontakt
Die freuen sich über jede Rückmeldung, denn alle möchten, dass sich die Spender wohl fühlen und gerne wiederkommen.

Gute Besserung für deinen Arm und mitfühlende Grüße nach Bayern!

Start Terminsuche Forum