Aktueller Beitrag

12

Heiko H Mecklenburg-Vorpommern

12Vollblut
BISHER GESPENDET
04.12.2021, 06:35 Uhr

Wenn ich das hier so lese, fehlen mir die Worte. Geht es hier um Geimpft oder Ungeimpft, 2G oder 3G? Ich Glaube nicht! Wir sitzen alle im selben Boot und die Kosten tragen wir auch alle. Ich wünsche mir das wir alle gut durch diese Zeit kommen. Meine 6. Blutspende in diesem Jahr mache ich trotz 3G. Danke an die Organisatoren.

10
1
0
1
3
11
Martin F
Bayern
08.12.2021, 07:30 Uhr

@ Dietmar s
Also weiß nicht was ich da falsch ausgedrückt habe ich sage ja nur das kein Unterschied zwischen geimpft und ungeimpft gemacht werden darf. Was mich am Ende abstößt. Klar leiden die falschen. Das tut mir auch leid. Aber wir müssen uns einfach alle wehren gegen diesen corona plöd Sinn da geht es eh um was ganz anderes. Aber egal.... Und nun zu dem pcr test deines Soldaten hast dir mal die CT Werte sagen lassen das erklärt dir dann alles. Und ich bleibe dabei symtomlos nahezu nicht ansteckend.
@Karlheinz G
Den Spruch den du da verwendest ist gut nur hast du den falsch angewandt. Sorry! hier wird ein Krieg nicht gegen ein vermeintliches Virus geführt sondern gegen dich als freien Mensch. Das sollte in zwischen jedem klar sein der sich mit dem Thema mal selber auseinander gesetzt hat. Abseitseiz der Massenpropaganda. Ich sag nur vodag bagdhi Schiffmann.
Und jetzt kommt mir bitte nicht mit intensiv Betten und dem ganzen Quatsch. 2020 - 6000intensivbetten weniger und 21 Krankenhäuser weniger.... Keine übersterblichkeit die steigt erst seit der Impfung komisch oder? Und sind wir doch mal ehrlich das gesundheitssystem war davor schon im Eimer genau wie unsere Wirtschaft. Da sollte jedem ein Licht auf gehen. Fakten einfach mal selber checken. Ich höre lieber auf Steiger mich gerade wieder etwas rein. Bitte informiert euch einfach selber und dann platzt die blase ganz von selber. Immer alles mitmachen und dadurch alles zu verlieren ist nicht der beste Weg....

108
Peter B
Baden-Württemberg
04.12.2021, 19:19 Uhr

@Heiko, Karlheinz, Alexander, Dietmar:
Schön, dass ihr euch mit der Situation so positiv arrangiert und unbeirrt daran festhaltet, das das SPENDEN das wichtigste ist. Notfalls auch unter erschwerten Bedingungen.

Lebensretter fragen nicht nach den Bedingungen. Sie tun, was dran ist: sie retten einfach.

130
Dietmar S
Berlin
04.12.2021, 12:49 Uhr

Hallo,
Leute, nichts gibt absolute Sicherheit.
Weder 2G, 3G noch 3G+, also mit Test vor Ort.
Ich denke, besser hoffe, dass ein Schnelltest positiv ausfällt, wenn man ihn richtig durchführt. Will sagen, er sollte positiv sein wenn man infektiös ist.
@Karlheinz:
Ich denke es sollte allen auch um den Schutz des Personals vor Ort gehen. Denn das wird gebraucht um die Spenden zu gewinnen. 😉 Uns Spender sollte man aber auch gesund erhalten. 😊
@ Martin F.:
Kompletter Irrtum. Im Mai 2020 habe ich einen Soldaten getroffen, der zwei positive PCR-Tests im Abstand von 3 Wochen hatte. Beim zweiten wurde eine sehr hohe Viruslast gemessen. Und der Herr hatte KEINE Symptome. War aber potentieller Superspeader. 😮
Also, Nerven bewahren und gesund durch das zweite Jahr der Pandemie kommen.
Grüße aus Brandenburg

18
Alexander S
Bayern
04.12.2021, 11:11 Uhr

@ Martin F dann wirst du wohl umdrehen müssen, denn seit 29.11. gilt bei JEDEM Blutspendetermin 3G. Find ich zwar schade, dass die Patienten durch solch eine Einstellung leiden müssen. Aber es ist jedem seine eigene Entscheidung. Scheiss egal ob 2G oder 3G, ich geh auf JEDEN mir möglichen Termin.

11
Martin F
Bayern
04.12.2021, 08:24 Uhr

2g bzw 3 g ist der größte Schwachsinn und sollte sowas bei meinem Termin sein drehe ich mich rum und gehe. Da geimpfte und genesene den Mist genauso verbreiten können. Gilt für mich entweder alle testen oder garkeinen. Symtomlos ist die virus last eh so gering das mann kaum bis kein überträger ist....

135
Michael O
Baden-Württemberg
04.12.2021, 07:42 Uhr

Ich bin mir sicher das einer der Ärzte beim Termin vorort testen könnte (die Befugnis dazu hat). Dann müßte er / sie bei Bedarf kurz raus (geht zum Rauchen ja auch) und das Stäbchen reinschieben. Auswerten kann der Türsteher (er hat ja eine Uhr wegen der Termine und schauen ob es ein oder 2 Striche sind, dazu braucht er kein Studium). Es geht da quasi nur um die 5,50 Euro für die Tests. Die kosten uns alle übrigens das gleiche ob Vater Staat oder über die Krankenkasse via Blutkonserve. Das Geld darf die gGmbH bei den Konserven wieder einkreisen.

Dann hätten alle wieder die "gleichen" Zutrittsbedingungen.

Wie schon erwähnt, ich kann es verstehen, wenn einer sagt er tut sich das nicht mehr an (auch wenn die Empfänger leiden und nicht das DRK).

Start Terminsuche Forum