Aktueller Beitrag

14

Sigrun W Brandenburg

14Vollblut
BISHER GESPENDET
22.12.2021, 10:04 Uhr

Hallo liebe Blutspender,
ich lese das erste Mal hier umher und bin erstaunt über die Meinungen zu den "Geschenken".
Ich spende, weil ich mein Blut spenden möchte.
Die Geschenke sind mir so unwichtig. Ich wünschte, es gäbe gar keine. Natürlich von eine Ehrung für wirklich viele und "runde" Spenden abgesehen. Engagement sollte auch betont und belohnt werden.
Aber Grillbestecke???, weiße Duschtücher???....Minithermosbecher für eine Tasse Kaffee????... und dann ist die Qualität auch noch fragwürdig...
Dann doch das Geld lieber in DRK-Kitas oder DRK-Altenheime investieren...
Liebe Grüße, bleibt gesund und habt eine schönes Weihnachtsfest.

20
0
2
0
2
108
Peter B
Baden-Württemberg
10.01.2022, 20:56 Uhr

Nix von wegen "dünnes Eis", Sigrun. Du hast ganz richtig beobachtet, dass hier im Forum etwas "speziell" diskutiert wird, wenn es um die "Entlohnung" bzw. die materielle "Wertschätzung" geht. Da finde ich deinen Beitrag durchaus erfrischend... also her mit dem frischen Kaffee...!

32
Marco M
Mecklenburg-Vorpommern
22.12.2021, 18:56 Uhr

Ich sehe das so, dass ich zwar kein Geschenk, schon gar nicht jedesmal, erwarte. Aber wenn es was gibt, sollte man daran schon sehen, das ich als Spender dem BSD etwas wert bin (nicht finanziel gemeint) und man sich über diese Werbegeschenke auch etwas Gedanken gemacht hat, so das sie nützlich und in einer vernünftigen Qualität sind (wobei ich mit letzterem nie Probleme hatte). Als der BSD in MV noch selbständig war, gab es da ab und zu richtig gute Geschenke (z.B. hochwertige Sporttasche oder Thermosbecher, USB-Stick etc.). Dann hat es stark nachgelassen, aber in letzter Zeit wirds wieder besser (Handtuch für 3 Spenden, DRK-Playmobil-Figur, über die sich mein Neffe sicher freun wird). Ich erwarte sowas nicht, aber wenn man sowas macht, dann vernünftig. Und wenn über wenige Jahre die Häufigkeit und Wertigkeit solcher Werbegeschenke stark schwankt, stimmt ein das zumindest nachdenklich (quasi, ach jetzt gibts gerade genug Spender oder ebend nicht). Auch find ich es Schade, das bei uns die Ehrungsnadel abgeschafft wurde. Zum Thema "Geld, welches das DRK mit den Blutspenden verdient" kann ich noch anfügen, dass das DRK aufgrund der mobilen Teams auch höhere Kosten als die kommerziellen stationären Dienste hat, zum anderen hält das DRK für Katastrophen weltweit Blut auf Lager (wenn z.b. irgendwo ein Erdbeben ist und mit mal große Mengen Konserven benötigt werden), was ebenfalls Kosten verursacht.

50
Peter R
Nordrhein-Westfalen
22.12.2021, 15:30 Uhr

Geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul . Her mit den Gastgeschenken ......

76
Edwin M
Baden-Württemberg
22.12.2021, 14:12 Uhr

Wenn ich den ehrenamtliche Einsatz unserer DRK Mitglieder im Ort ansehe, muß ich sagen, dass das Geld für andere Zwecke die dem DRK zukommen besser investiert wäre. Es gibt etlichen Investitionsbedarf. War bisher selber noch nicht betroffen, aber meine Eltern, Schwiegereltern, meine Frau und Kinder brauchten alle schon die Hilfe vom DRK. Ich kann gut auf diese Kleinigkeiten verzichten und Spende auch hinsichtlich diesem Engagement gerne. Gruß

Andrea-Esther C
Bayern
22.12.2021, 13:04 Uhr

Natürlich widerspricht das DRK, weil man das so ungefiltert und unreflektiert auch nicht so einfach sagen sollte. Klar erwirtschaftet das DRK mit den Blutspenden ein Plus, aber so hoch ist das auch wieder nicht, und an anderen Stellen wird auch ein Minus erwirtschaftet, sodass es sich unterm Strich ausgleicht. Das DRK ist gemeinnützig, das heißt unter anderem, dass sie am Ende keinen dicken Gewinn machen dürfen.

Ansonsten: ja, klar ... ich gehe zwar nicht zum Absahnen zur Blutspende, die "kulinarischen Angebote" interessieren mich auch nicht, da in der Regel außer Obst und Getränken für mich nichts dabei ist (Allergie). Aber wenn es dann ein kleines Geschenk gibt wie Kugelschreiber, Bonbondöschen oder ein Stückchen Schafmilchseife, dann nehme ich das auch gerne an. Und da derzeit diese "Stressbälle" zum Pumpen aus hygienischen Gründen verboten sind, lasse ich mir, wenn ich meinen eigenen daheim vergessen habe, auch ein Packerl Taschentücher geben zum drücken.

65
Holger K
Baden-Württemberg
22.12.2021, 10:42 Uhr

bedenke folgendes:
unter Suchstichwort "team wallraff" findest du Info zu den hohen Gewinnen von DRK. natürlich widerspricht DRK.
pro Liter aufbereitetem Blut werden paar 100 EUR von Krankenhaus als Abnehmer verlangt.
kommerzielle Spendeorganisationen geben einen Teil des Gewinnes an die Spender weiter (ja, sogar Geld) und die erwirtschaften als Unternehmen auch Geld damit.

Ich lasse mich durchaus vom kulinarischen Angebot (früher, denn jetzt gibts ja nur Vespertüte) und Geschenken locken und richte die Wahl der Spendeorte unter anderem auch danach.

14
Sigrun W
Brandenburg
22.12.2021, 10:09 Uhr

Oh, warum dünnes Eis? Soll ich mir lieber noch mal frischen Kaffee holen?

Start Terminsuche Forum