Aktueller Beitrag

31

Stefanie H Rheinland-Pfalz

31Vollblut
BISHER GESPENDET
22.11.2018, 08:24 Uhr

Wegen Schmerzen im Arm schmiere ich diesen seit etwa 1 Woche 2x täglich mit Voltaren Schmerzgel ein. Hat das auch Auswirkungen wie bei Schmerztabletten oder kann ich trotzdem spenden?

0
0
0
0
0
Frank S
Hessen
23.11.2018, 18:40 Uhr

Voltaren enthält den Wirkstoff Diclofenac - dieser ist ein schmerzstillender Entzündungshemmer. Der Wirkstoff geht auch ins Blut wenn man es als Salbe oder Creme anwendet (was ganz nebenbei, mit Blick auf die pharmazeutische Wirkabsicht/Funktionsweise im Vergleich zu oraler Gabe wenig effizient ist), er kann auch den Blutdruck erhöhen etc..

Sollten die Armschmerzen beispielsweise von irgendeinem Sport (ähnlich Läuferknie) oder Büroarbeit (beispielsweise Sehnenscheidenentzündung durch PC-Arbeit) kommen, ist eine entzündliche Problematik nicht auszuschließen. Diese wäre aber ein Ausschlusskriterium. Im Zweifel die Blutspende zurückstellen bis die Beschwerden weg sind, oder vorher die tatsächliche Ursache durch einen Arzt abklären lassen. Wenn Du zur Blutspende gehst, ist es zweckmäßig die Tube oder den Beipackzettel mitzunehmen und dem Arzt zu zeigen, damit dieser eventuelle weitere wirksame Bestandteile oder Konzentrationen überprüfen und in die Bewertung mit einbeziehen kann.

31
Stefanie H
Rheinland-Pfalz
22.11.2018, 10:22 Uhr

Hallo Ralf, bisher nicht. Wollte erst probieren ob es mit Voltaren besser wird bevor ich einen Arzt damit belästige. Dauert ja eh meist sooo lange bis man einen Termin bekommt. Meinem Arm geht's auch schon wesentlich besser. Aber Danke der Nachfrage.

31
Stefanie H
Rheinland-Pfalz
22.11.2018, 09:01 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort 😊

Team West
DRK-Blutspendedienst
22.11.2018, 08:44 Uhr

Hallo Stefanie,
die Verwendung von Voltaren Schmerzgel schließt dich nicht von der Blutspende aus. Wichtig ist, dass du das Medikament bei der Spende mit angibst und keine akute Entzündung vorliegt.
Liebe Grüße vom BSD West

1
0
0
0
2
Start Terminsuche Forum