Aktueller Beitrag

2

Birgit K Rheinland-Pfalz

2Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
07.02.2022, 12:08 Uhr

Hallo, ich ernähre mich seit 7 Jahren vegan und nehme jedesmal keine Essenstüte, da leider nix veganes dabei ist. Schade im Jahr 2022!

23
6
3
3
12
6
Josephine S
Bayern
13.07.2022, 16:56 Uhr

Finde die Kommentare hier teilweise richtig blöd. Nein, es ist nicht das gleiche gerne eine Banane, oder wenigstens ein Brötchen (von mir aus auch ohne Inhalt) nach einer Blutspende zu wollen, als irgendein Festmal, wie ein Kommentator hier geschrieben hat ""Ochs am Spiess" oder Ähnliches. Fleischesser können alles essen, aber Veganer wollen dies aus ethischen Gründen eben nicht.

8
Melanie F
Rheinland-Pfalz
15.02.2022, 20:47 Uhr

Ich gehe nicht zur Blutspende wegen des Essens.

56
Christian H
Sachsen
14.02.2022, 19:53 Uhr

Ich war heute zu meiner 52. Blutspende. Die Dankeschön- Beutel sind zwar freundlich gemeint, trotzdem ärgert mich seit langem deren Inhalt: jede Menge Süßkram und Verpackung. Weniger, aber dafür gesünder, würde sicher mehr Freude bereiten.

2
Dominik G
Mecklenburg-Vorpommern
10.02.2022, 01:16 Uhr

Die Kommentare hier sind der Hammer😁

9
Katja B
Baden-Württemberg
08.02.2022, 18:42 Uhr

So blöde Kommentare hier 😣
Warum muss man den immer gleich alle angreifen?
Was veganes wäre schon sinnvoll, das können ja auch Vegetarier und (haltet euch fest!) Fleischesser essen. Und auch wir vegan lebenden Menschen wurden uns nach einer Spende, die wir zum Wohle Anderer geben, gerne wieder stärken. Das finde ich schon richtig!

149
Reiner S
Sachsen
08.02.2022, 16:45 Uhr

"...ich nehme jedes mal keine Essenstüte..."
Jedes Mal, nach nur einer Spende ist schon beachtlich!

23
Ilka S
Hessen
08.02.2022, 16:31 Uhr

Ich war hier schon bei verschiedenen Stellen im Umkreis. Da gab es nie ne Tüte. Einmal nen Gutschein für zwei Kugeln Eis sonst eine Tafel Schokolade. Find ich im Vergleich zu früher mickrig, aber als kleine Aufmerksamkeit besser als nix. Aber wenn es Tüten gibt kann man es eben nicht allen recht machen.

1
Svetlana H
Sachsen
08.02.2022, 12:18 Uhr

Es kann nicht immer für jeden was dabei sein.

3
Anne S
Nordrhein-Westfalen
08.02.2022, 09:31 Uhr

Bei meiner letzten Spende gab es vegane Sandwiches, in einer anderen Stadt das mal davor einfach ein frisches Brot 🍞, das hat mich ehrlicherweise richtig glücklich gemacht. Ja! Ich finde es gut, wenn es Alternativen gibt, gerne auch generell kein Fleisch mehr in den Tüten, aber Beschwerden in der Form sehe ich sehr kritisch. Lieber freundlich anmerken, dass der Bedarf da ist, anstatt schlechte Laune zu verbreiten und eher Ablehnung zu provozieren.

4
Andrea B
Sachsen
08.02.2022, 09:23 Uhr

Letztes Mal gabs Glühwein rot oder weißen 😍😍😍 also was will man mehr

69
Susanne H
Niedersachsen
07.02.2022, 20:44 Uhr

Unsere Ortsgruppe bietet seit ca. einem Jahr bei jeder Blutspende vegane Tüten an. Leider werden sie nicht gut angenommen.

9
Benny E
Mecklenburg-Vorpommern
07.02.2022, 19:34 Uhr

Ich finde man sollte da ein wassereis reinpacken....aber ernsthaft irgendwas müssen die mal für uns da reinmachen

35
Kevin-Manuel M
Hessen
07.02.2022, 19:08 Uhr

Wie erkennt man einen Veganer?
Er sagt es dir!

Nein jetzt Mal ernsthaft, es ist praktisch unmöglich, für jeden was anzubieten!

63
Holger O
Sachsen
07.02.2022, 18:51 Uhr

Erst eine Spende und schon am Verhungern?
Also ich bevorzuge Schnitzel mit Pommes - auch nie dabei!

77
Andrea L
Hessen
07.02.2022, 18:43 Uhr

Bei uns im Ort gibt es Gutscheine für einen Bäcker - da kann dann jede/r nach eigenen Wunscen und Bedürfnissen einkaufen.

50
Peter R
Nordrhein-Westfalen
07.02.2022, 18:21 Uhr

Mein Vorschlag, die Tüte aus Esspapier… Veganer sollen die Tüte leeren und können dann selbige verspeisen

Andrea-Esther C
Bayern
07.02.2022, 17:03 Uhr

Man wird nie alle unter einen Hut bekommen - und wenn man für jede/n das Richtige anbieten wollte, würde es ziemlich kompliziert und aufwändig werden - wie soll man kalkulieren, wie viele vegetarische, vegane, fleischhaltige, gluten- und laktosefreie Tüten soll man dabei haben, dann noch halal und koscher und sonstige Wünsche, wir sind ja schließlich im 21. Jahrhundert, ... nein.

Wer bestimmte Wünsche hat und schon ahnt "sowas gibt's da sicher nicht", der bringt sich halt selber was mit. Ich nehme mir einen Snack ohne die Dinge, auf die ich allergisch oder empfindlich bin, mit und eine Flasche Cola und dann weiß ich, es kann keine Enttäuschungen geben.

Luisa A
Sachsen
07.02.2022, 16:25 Uhr

Ich finde die Tüten super! Richtig nett :-)

46
Eva-Marie J
Niedersachsen
07.02.2022, 14:21 Uhr

Langsam wäre ich auch dafür, die Lunch-Tüten ganz abzuschaffen; dieses ewige Gejammer und Gemecker nervt einfach nur noch.
Die Ortsverbände geben sich z.T. richtig Mühe mit dem Essen aber man kann nun mal nicht auf JEDE Befindlichkeit eingehen/vorbereitet sein.

Roswitha I
Bayern
07.02.2022, 14:13 Uhr

Was ist das Problem?

64
Holger K
Baden-Württemberg
07.02.2022, 14:10 Uhr

oho.

mein Lieblingsthema: jammern auf hoher Ebene.

mein Wunsch nach Ochs am Spiess wurde bisher aber noch von keinem Veranstalter erfüllt - das ist wirklich schade.

149
Reiner S
Sachsen
07.02.2022, 13:43 Uhr

Ein Stück Obst ist immer dabei und das ist zumindest, wenn keine Made darin hockt vegetarisch, vielleicht sogar vegan, wenn der Lanwirt die Ernte mit dem Traktor eingefahren hat und nicht mit dem Pferdegespann...

9
Claudia K
Schleswig-Holstein
07.02.2022, 12:50 Uhr

Das geht mir genauso! Wäre gar nicht schwer die Butter und den Käse wegzulassen und zu ersetzen und anstelle des Kuchens Obst anzubieten!

Elke F
Rheinland-Pfalz
07.02.2022, 12:41 Uhr

Der eine darf keine Fructose, der nächste kein Gluten, der nächste keine Lactose, ein anderer muss auf seine Chol-Werte achten. Soviel zu gesundheitlichen Aspekten. Aber jetzt kommt's noch besser. Der andere WILL vegetarisch (würde komischerweise aber Käse essen), ein anderer vegan. Der nächste nur bio, für den wäre es dann wichtig zu wissen, in welchem Stall die Sau gehalten wurde. Der nächste stört sich an der Verpackung. Und alles im Jahre 2022!!!! Irre. Oder?
Liebes DRK, schafft doch bitte die Essenstüten und den örtlichen Imbiss komplett ab, damit das Gemecker mal aufhört. Falls das gesellige Beisammensein mal wieder möglich ist, kann man das auch nur mit Getränken ausrichten. Es geht ja hoffentlich niemand wegen dem Essen zum Blutspenden.

8
Sebastian B
Baden-Württemberg
07.02.2022, 12:13 Uhr

Also ich habe schon verschiedenen Ortsverbänden gespendet. Dort hab es immer eine Tüte mit Fleisch und eine ohne, also vegetarisch.

Vegan Blutspender sind eine winzige Minderheit. Es ist verständlich, dass hier nicht ein Extraangebot gemacht wird. Sonst müsste man auch was für Laktose- oder Fruktoseintolerante oder koschere Laktovegetarier mit Glutenunverträglichkeit haben. Und ja, das Letztere war ein Witz.

Start Terminsuche Forum