Aktueller Beitrag

132

Eckhard R Bayern

132Vollblut
BISHER GESPENDET
13.04.2022, 21:05 Uhr

Ich habe 1990 mit 41 Jahren Fußballspielen aufgehört und Blutspenden angefangen. Bis dahin etliche Termine beim Orthopäden, mit Spritzen und sonstigen Schmerzmitteln. Danach 32 Jahre regelmäßiges Blutspenden, Schmerzmittel nur noch bei Zahnschmerzen , sonst überhaupt nicht mehr.
Fein persönliches Fazit: Blutspenden ist durch die Blutauffrischung auch ein Beitrag für die eigene Gesundheit.

6
0
0
0
0
182
Helmut S
Bayern
21.04.2022, 20:23 Uhr

Hallo Eckhard,
da bin ich auch deiner Meinung.
Ich hoffe Du darfst noch Blutspenden und das Du keine Probleme
bekommst wenn Du nicht mehr Spenden darfst.
Ich wünsche Dir das Du noch lange gesund bleibst.
LG aus Franken

65
Holger K
Baden-Württemberg
14.04.2022, 15:51 Uhr

bei dir ist nun der Zusammenhang:

-Fussballspielen und deswegen Schmerzmittel.

-statt Fussballspielen nun Blutspenden und deswegen keine Schmerzmittel.

die Erkenntnis: Blutspende verursacht weniger Schmerzen als Fussballspielen.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
14.04.2022, 09:38 Uhr

Hallo Eckhard,

vielen Dank für Deine Nachricht und Deine langjährige Treue als Spender!
Bleib weiterhin so gesund!

Liebe Grüße und frohe Ostertage
Michaela vom BSD

137
Karlheinz G
Baden-Württemberg
13.04.2022, 21:44 Uhr

Genau so sehe ich das auch. Nach über 30 Jahren stelle ich fest, dass Blut spenden guttut.
Auch kommen manchmal Benachrichtigungen, wenn ein Blutwert "aus der Norm" fällt

91
Stefan L
Nordrhein-Westfalen
13.04.2022, 21:16 Uhr

Da spricht jemand aus eigener Erfahrung😏👍
Bleib gesund 💪

Start Terminsuche Forum