Aktueller Beitrag

12

Iris Ramona H Brandenburg

12Vollblut
BISHER GESPENDET
16.05.2022, 12:56 Uhr

Wann darf man nach einer Zecken Schutzimpfung wieder Blut spenden?

0
0
0
0
0
65
Holger K
Baden-Württemberg
16.05.2022, 22:25 Uhr

medizinisch kann beides gleichzeitig sein - ist unabhängig voneinander

Impfung in Muskelzellen - Blkutspende aus dem Blutkreislauf und Impfstoff

1 Tag Abstand ist organisatorisch um Nebenwirkungen zuordnen zu können.

Elke F
Rheinland-Pfalz
16.05.2022, 14:18 Uhr

Du darfst am nächsten Tag wieder Spenden, so lange du fit bist und keine Nebenwirkungen hast (ist bei FSME-immun nicht zu erwarten).

Andrea-Esther C
Bayern
16.05.2022, 13:36 Uhr

https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/fragen-antworten

"Wie lange muss ich nach einer Impfung warten, bis ich wieder Blut spenden darf?
Bei einer Impfung mit abgetöteten Erregern kann man bereits nach einem Tag wieder spenden, wenn man sich fit und gesund fühlt. Dies betrifft folgende Impfungen: Grippe, HPV (Humanes Papillomavirus), Poliomyelitis parenteral (Salk), Tetanus, die FSME-Impfung (Zeckenimpfung), Hepatitis-A-Impfung.

Impfungen mit lebenden / abgeschwächten Viren (z. B. Mumps, Masern, Röteln) oder Impfungen gegen Hepatitis B führen zu einer Wartezeit von 4 Wochen.

Blutspende nach SARS-CoV-2-Impfung: Bei allen derzeit in Deutschland eingesetzten Impfstoffen ist laut Paul-Ehrlich-Institut grundsätzlich keine Rückstellung bis zur nächsten Blutspende erforderlich. Wir empfehlen allerdings rein vorsorglich, einen Tag bis zur Blutspende zu warten, um eventuell auftretende Nebenwirkungen abgrenzen zu können. Blutspende vor SARS-CoV-2-Impfung: Bezüglich einer SARS-CoV-2-Impfung nach der Blutspende gibt es keine Vorschriften oder Empfehlungen hinsichtlich eines einzuhaltenden Mindestabstands. Wer sich nach der Blutspende fit fühlt, könnte im Anschluss einen Impftermin wahrnehmen.

Bei Impfungen nach bestimmten Ereignissen, wie z.B., nach einer Verletzung oder nach einer Impfung gegen Tollwut bei Verdacht auf Kontakt mit einem erkrankten Tier kann erst zwölf Monate später gespendet werden.

Bei hier nicht erwähnten Impfungen wenden Sie sich bitte zur genauen Abklärung an unsere kostenlose Spender-Hotline 0800 11 949 11 (kostenfrei aus Fest- und Mobilfunknetz) oder per E-Mail an info@blutspendedienst.com."

Demnach darf man bereits am Folgetag wieder spenden.

Start Terminsuche Forum