Aktueller Beitrag

138

Josef Walter H Nordrhein-Westfalen

138Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Fragebogen
23.05.2022, 11:03 Uhr

Hallo guten Morgen ich habe mal eine Frage man beschwert sich immer das zu wenig Blut gespendet wir aber die Termine zum Blutspenden sind immer fast 1 Monat später wie ich wieder spenden dürfte Ich komme aus Dülmen und immer einen anderen Ort aufsuchen zum Spenden kann ja auch nicht sinnvoll sein

4
0
1
0
2
64
Holger K
Baden-Württemberg
24.05.2022, 07:09 Uhr

in der Provinz auf dem Land ist es schon immer so, dass
1. selten Termine
2. weite Strecken

angeboten werden.

da wird sich kaum was ändern, ausser mit möglichen Blutspendeautomaten am Dorfbrunnen.
(nein: sowas gibts noch nicht)

die Entfernung 10 bis 20km ist für mich persönlich normal.
das nutze ich dann gleich als Bewegung (ich laufe oder radle eben dahin) vor der spende. und die läuft damit besser.

Roswitha I
Bayern
24.05.2022, 06:13 Uhr

Bei der Terminfestlegung kann nicht auf alle Wünsche der Spender eingegangen werden - der eine will alle zwei Monate, der nächste alle drei Monate, wieder einer vormittags, wieder einer spät abends..... das funktioniert einfach nicht. Also geht man seltener oder ist etwas unterwegs zum Spendeort.

172
Heinz S
Nordrhein-Westfalen
23.05.2022, 23:57 Uhr

Ich gehe alle 2 Monate, und nehme es auch in Kauf mal 10 Kilometer zu fahren. Mir ist es das wert. Mit den Terminen geht es auch immer darauf an, ob die Räumlichkeiten frei sind.

136
Karlheinz G
Baden-Württemberg
23.05.2022, 12:25 Uhr

Wenn ich nur in meiner Gemeinde spenden würde, könnte ich pro Jahr zweimal zum Spenden kommen.
Ich nehme daher auch den Weg in die Nachbargemeinde(n) in Kauf.
Pro Jahr komme ich so auf fünf und manchmal sechs Spenden pro Jahr.
M. E. sollte man in jedem Ortsverband mindestens viermal "zur Nadel" bitten.

Start Terminsuche Forum