Aktueller Beitrag

12

Irina S Nordrhein-Westfalen

12Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Erste Spende
21.08.2022, 09:19 Uhr

Hallo. Mein Mann muss mehrere Medikamente einnehmen Ramipril, Bisoprolol, Prasugrel und Atorvastatin. Darf er trotzdem Blut spenden?

0
0
0
1
5
Andrea-Esther C
Bayern
21.08.2022, 11:35 Uhr

Ich fürchte, da geht nichts mehr, wegen des Prasugrel. Wie die anderen schon schrieben: es kommt nicht nur auf die Art der Medikamente an sondern auch der Grund der Verordnung. Wenn da etwas wie ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt war, ist weiteres Spenden dauerhaft nicht mehr möglich, auch nach Absetzen der Medikamente. Ruf die Hotline an, kläre die Umstände, bzw. lass deinen Mann anrufen ... du kannst auch mal einen Blick in diese Liste werfen: https://www.roteskreuz.at/fileadmin/user_upload/PDF/Blutspende/Medikamentenuebersicht_1__01.pdf

Nicole D
Niedersachsen
21.08.2022, 10:47 Uhr

Moin Irina,
nicht nur die Frage ob man mit bestimmten Medikamenten Blutspenden darf ist relevant sondern viel wichtiger ist es, warum man sie einnehmen muss und ob die Grunderkrankung ggf. einen vom Spenden ausschließt.

Dieses wird Deinem Mann ggf. der Spendearzt vor Ort erklären oder auch das Service-Team vertraulich am Telefon oder Kontaktformular.

170
Christian S
Rheinland-Pfalz
21.08.2022, 10:11 Uhr

Fragen bzgl. Medikation sollten m.M.n. generell an die Hotline gerichtet werden.
Da sitzen die Ärzte.

66
Holger K
Baden-Württemberg
21.08.2022, 09:25 Uhr

ramipril
ACE-Hemmer:
Vollblut ja
Schwanger/Kinder: 14 tage vorher absetzen
Plasma/Thrombo: Entscheidung Arzt

Bisoprolol
Beta-Blocker
Vollblut: Entscheidung Arzt
Schwanger/Kinder: 14 tage vorher absetzen
Plasma/Thrombo: ja

usw.

also keine vorherige Aussage möglich. entweder vorher Kundenbetreuung DRk anrufen oder auf Risiko bei der Spende das vom Arzt entscheiden lassen.

Start Terminsuche Forum