Aktueller Beitrag

61

Susanne S Bayern

61Vollblut
BISHER GESPENDET
04.01.2019, 21:36 Uhr

Hallo, ich habe am 05.10.2018 meine 50. Blutspende abgegeben. Ich mache es, um anderen Menschen zu helfen. Trotzdem habe ich mich auf dieses Jubiläum gefreut, aber leider habe ich nicht einmal ein "Herzlichen Glückwunsch" erhalten. Ich hab meine Spende gegeben und bin dann heimgegangen. Bitte nicht falsch verstehen, aber ein "Herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön" hätte ich wirklich erwartet!

0
0
0
0
0
65
Ulrike M
Niedersachsen
07.02.2019, 07:35 Uhr

Ich hatte gestern meine 60. Spende und bekam einen Gutschein für ein Frühstück in einem Café. Das hat mich sehr gefreut!

113
Ute E
Baden-Württemberg
03.02.2019, 14:13 Uhr

Hallo, das sehe ich auch so!
Ich mache es auch um anderen zu Helfen und zu meiner 100 sten Spende......kam auch NIX zurück.Ist schon bischen enttäuschend!

4
Leonie D
Baden-Württemberg
10.01.2019, 17:25 Uhr

Hey, dein Anliegen kann ich gut nachvollziehen. Ich denke allerdings nicht, dass das irgendwie böse gemeint war. Ich selbst helfe oft bei Blutspenden mit und mache das auch schon recht lange, da meine Familie min DRK sehr aktiv ist. Man sieht an so einem Tag hunderte von Spendern, die mal ihre erste Spende hinter sich bringen, mal auch schon die 170. Ich muss auch sagen, ich habe da noch nie drüber nachgedacht, die Leute zu beglückwünschen, zumal ich auch nie darauf geachtet habe, zum wievielten Mal die Leute schon gespendet haben. Ab und an, wenn ich an den Betten mit Leuten geredet habe, ist mir eine beachtliche spendenzahl aufgefallen, auf die ich die Leute angesprochen habe. Da war es mir aber auch egal, ob es nun die 173., oder die 200. Spende war. Das bedeutet dann nicht, dass ich alles unter 100 spenden für selbstverständlich erachte. Jede Spende ist wichtig und kann Menschenleben retten. Es ist nur auch nicht so, dass ich mich persönlich bei jedem Menschen bedanke, dafür, dass er sein Blut spendet. Vielleicht, jetzt wo du es sagst, könnte ich das tun. Es ist sicher nur etwas gutes Dankbarkeit zu zeigen. Aber wie gesagt, ich glaube, die meisten denken da einfach nicht drüber nach, sondern schätzen das spenden einfach im stillen wert. Einige der ehrenamtlichen Helfer sind ja selbst Spender. Und man muss an dieser Stelle auch mal den Punkt beachten, dass uns als ehrenamtlichen Helfern auch nicht von jeder Person gedankt wird, dass wir uns da von früh am Morgen bis spät am Abend hinstellen, auf und abbauen, Essen zubereiten und die Leute durch ihre Spende begleiten. Das wird auch nicht erwartet. Wir tun das, um zu helfen und wissen, die Menschen, deren Leben wir so retten sind uns dankbar genug, auch wenn sie es uns nicht sagen können.

Also nochmal, ich verstehe das sehr gut und ich denke, ich würde mich an deiner Stelle auch über ein Dankeschön freuen, ich denke aber auch, dass man alle Situationen objektiv beurteilen sollte.
Daher an dieser Stelle stellvertretend für die Helfer deiner 50. Blutspende: „Dankeschön, dass auch du regelmäßig hilfst, Leben zu retten“.

LG, Leonie

77
Frieder P
Sachsen
08.01.2019, 20:15 Uhr

Das wäre das mindeste gewesen. Ich finde es sehr schade, daß solche Bereitschaft nicht gewürdigt wird. Es sind aber wohl die einzelnen Personen, die alles für selbstverständlich halten.

88
Dirk D
Saarland
08.01.2019, 01:15 Uhr

Ein gesagtes Danke bekomme ich imme vom Personal am Bett wenn die Nadel rausgezogen wird. Die schauen dann aber nicht ob es ne runde Spende ist, es wird immer gedankt.
Besonderen Dank für die 50. wird es wohl bei ner speziellen Ehrung geben, bei uns im Saarland ist die einmal im Jahr, meist gegen Jahresende beim letzten Blutspendetermin.

152
Thomas B
Nordrhein-Westfalen
07.01.2019, 20:21 Uhr

Ich habe am 14.01.2019 meine Ehrung für 125 Vollspenden und mir wurde eigentlich immer beim Spenden gedankt für meine Mühen und Aufwand (Zeit,Weg,Geld)
Ich bleibe aus Überzeugung dabei.
Mit freundlichen Grüßen Tom

99
Stephan F
Hessen
07.01.2019, 09:56 Uhr

Die Ehrungen werden von ehrenamtlichen DRK Helfern vorgenommen und da steht und fällt alles wer es macht. Den Laufzettel muss man am besten mit dem Hinweis abgegeben das eine Ehrung ansteht oder so ähnlich, falls nicht vorher dies passiert. Dann erhält man zumindest in Hessen eine Flasche Sekt und eine Urkunde plus Ehrennadel . LG Stephan

5
David S
Thüringen
06.01.2019, 00:13 Uhr

Ich bekomme bei jeder Spende ein Danke als hätte ich reines Gold oder Platin Gespendet.

89
Cornelia M
Baden-Württemberg
05.01.2019, 12:52 Uhr

Hallo Stephan, ich habe nur geschrieben wie es bei mir ist.Meinen Kindern habe ich auch das Bitte und Danke sagen beigebracht.

69
Silke S
Nordrhein-Westfalen
05.01.2019, 12:16 Uhr

Ich finde auch , dass man sich auf eine Ehrung freuen darf. Man erwartet nichts, aber wenn man dann doch etwas Anerkennung und Lob bekommt, ist man schon ein bisschen stolz und motiviert weiter zu spenden. 😊.

115
Stephan R
Bayern
05.01.2019, 12:04 Uhr

@Cornelia. Ich bringe meinen Kindern auch bei Danke und Bitte zu sagen. Warum sollte das der jeweilige Spendedienst nicht auch können? Zumal hier mit Blut auch Geld verdient wird.

11
Marie L
Bayern
05.01.2019, 11:40 Uhr

Im Falle einer Ehrung kreuzt aber schon der jenige beim Messen vom Hämoglobin-Wert an heute deine 3./10./25./50. Spende ist an. Am Ende musst du noch so einen Zettel unterschreiben welches zur Veröffentlichung der Ehrenden in der Tageszeitung gilt.

89
Cornelia M
Baden-Württemberg
05.01.2019, 11:24 Uhr

Für mich ist Blutspenden eine Selbstverständlichkeit und ein Dankeschön erwarte ich erst gar nicht.Menschen sind halt verschieden.Ich wünsche dir alles Gute,auf dass du noch oft spenden kannst.

64
Marco S
Bayern
05.01.2019, 10:58 Uhr

Hallo Susanne. Herzlichen Glückwunsch zu deiner 50.Blutspende!
Mach weiter so und wünsche Dir für 2019 alles liebe ,gute und viel Gesundheit!
Die Ehrung zu deiner 50 Blutspende kommt noch vom Landkreis.
Ich hab am 30.01.19 meine 50 Blutspende.

Viele Grüße

115
Stephan R
Bayern
05.01.2019, 10:49 Uhr

Hallo Susanne,
in Bayern ehrt normalerweise der Landkreis. Bei uns findet die Veranstaltung eher zum Ende des Jahres hin statt. Bei meiner 50er Erhrung fiel die Veranstaltung ganz aus und wurde im darauffolgrnden Jahr nachgeholt. Da hatte ich schon nimmer mit einer Einladung gerechnet.
Ehrungen und die damit verbundene Anerkennung der Spendenleistung finde ich schon wichtig, auch wenn wir alle natürlich nicht deswegen zum Spenden gehen.
Da hat das DRK und BRK auch teilweise noch "Luft nach oben".

69
Silke S
Nordrhein-Westfalen
05.01.2019, 09:40 Uhr

Hallo Susanne
Herzlichen Glückwunsch zur 50. , mein Respekt hast du. Bleib gesund und mach weiter so. 👍🏻😃
Bei uns sind die Ehrungen immer im Jahr drauf bei der Jahreshauptversammlung vom DRK. Du wirst sicherlich noch geehrt. 🙂

72
Dieter Bruno V
Nordrhein-Westfalen
05.01.2019, 07:40 Uhr

Bekommst du bestimmt noch zugeschickt.

8
Jasmin Michelle N
Niedersachsen
05.01.2019, 02:09 Uhr

Meinen Großen Respekt an alle die sehr sehr häufig spenden gehen ❤🌹🐞 Ich selbst gehe auch häufiger spenden da ich ja jetzt 18 bin und Menschen helfen will. Ich selbst bin Ja 0- Negativ und weiß das ich Leuten wieder einen Kick geben kann c:

52
Wolfgang M
Hamburg
04.01.2019, 23:56 Uhr

Bei meiner 25. Spende ist ein paar Wochen später eine Urkunde und eine Anstecknadel gekommen, mit einem netten Schreiben, u.a. auch ein Vielen Dank usw. Also noch etwas Geduld.

Start Terminsuche Forum