Aktueller Beitrag

46

David T Bremen

46Vollblut
BISHER GESPENDET
05.06.2023, 18:20 Uhr

Moin! Ich wurde heute bei der angedachten Blutspende leider aufgrund einer Akupunktur beim Heilpraktiker das erste Mal zurückgestellt. Interessanterweise mache ich diese Angabe nun schon ehrlicherweise, seitdem ich in Behandlung bin und war auch seither in unterschiedlichen Lokalen. Bislang gab es nur einige wenige Male die Nachfrage nach Einwegmaterial, sonst keine Versagensgründe - der Grund ist mir sehr wohl bekannt. Da ein 4 Monatszeitraum abgefragt wird, ist hier immer mind. ein Termin davor. Daher bin ich etwas verwirrt und enttäuscht, das hier scheinbar die Willkür des Arztes ausschlaggebend ist.
Kann ich mir ggf. die Spendefähigkeit durch den Heilpraktiker bestätigen lassen, dass sterilisierte Einmalnadeln verwendet werden?
Danke im Voraus!

1
1
0
0
0
2
Joschka W
Baden-Württemberg
23.02.2024, 16:34 Uhr

Meine Frau und ich wurden heute auch auf sehr arrogante Art und Weise abgewiesen, auch wegen Akupunktur bei einer Heilpraktikerin. Typisch Mediziner halt...

46
David T
Bremen
23.06.2023, 11:18 Uhr

Mittlerweile hat mich die Rückstellung postalisch mit der Dauer bis 09.09. erreicht. Schade, denn auch darüber hinaus werde ich von Spenden beim DRK nun absehen. Völlig überzogene Vorgehensweise...

46
David T
Bremen
06.06.2023, 09:29 Uhr

Zum Sinn und Zweck von Akupunktur kann jeder stehen wie er will, darum geht es aber nicht. Es geht um die unterschiedliche Handhabung der Ärzte beim Spendetermin und das ich zig mal trotzdem durfte, und dann an einen Kollegen/eine Kollegin gerate, die mir dann auf einmal was von Vorsichtsmaßnahme und geringer Wahrscheinlichkeit von HIV-Infektion dadurch erzählt... Sicherheit geht immer vor, klar, aber dann hätte es von vornherein nie gehen dürfen. Und ganz ehrlich, wenn ich mich dort dem Risiko aussetzen würde, würde ich da auch nicht (mehr) hingehen...
Ich will das nur zu Bedenken geben, und mittlerweile sollte es auch eigentlich kein Problem mehr sein, wenn das Blut ohnehin immer vorab getestet wird. Außerdem möchte ich nicht jedes Mal eine halbe Stunde das Vor-Ab-Prozedere mit durchmachen (wozu eigentlich die Terminvergabe immer noch...) mit dem Risiko, dann doch wieder nicht zugelassen zu werden.

74
Holger K
Baden-Württemberg
06.06.2023, 07:09 Uhr

zum Sinn und Zweck von Akkupunktur (voodoo-Medizin oder alles nur Placebo) wird genug gesagt.

aber im Prinzip wird Haut verletzt und es kann damit wie Tätowierung betrachet werden.

16
Andrea-Esther C
Bayern
05.06.2023, 19:00 Uhr

"Heilpraktiker" heißt nicht gleich, dass er/sie unsteril arbeitet. Normalerweise müsste deine Aussage, dass Einmalnadeln verwendet werden, ausreichen um dich zur Spende zuzulassen. Möglich, dass der Arzt beim Spendetermin etwas übereifrig war.

Start Terminsuche Forum