Aktueller Beitrag

12

Christian U Niedersachsen

0Thrombozyten
0Plasma
12Vollblut
BISHER GESPENDET
30.12.2023, 21:07 Uhr

Moin zusammen, ich habe vor am 02.01.2024 um circa 15.30 Uhr Blut zu spenden und ab 19.45 Uhr bis circa 21.00 Uhr zum Tauchtraining zu gehen.

Kann ich dies unbedenklich machen und auf was müsste ich ggfs. achten?

Mit den besten Grüßen
Christian

3
0
1
1
2
54
Ulrich S
Baden-Württemberg
01.01.2024, 17:28 Uhr

Nach der Blutspende kein Sport

58
Robert H
Sachsen
31.12.2023, 08:43 Uhr

Ich denke die Idee ist medium-schlau. Training klingt nach Anfänger, dann würde ich davon abraten, da dein Körper die ganze Zeit unter Spannung steht. Wenn es gut geht okay, macht dein Körper aber schlapp, dann störst du das Training und du wirst für die Zeit auch noch zum Betreuungsfall.

72
Holger K
Baden-Württemberg
31.12.2023, 08:31 Uhr

je nach körperlicher Verfassung kein Problem.

habe früher Gerätetauchen gemacht - da ist die körperliche Anstrengung eher der Weg mit Anzug und Pressluft zum Tauchort zu laufen.
Tauchtraining klingt nun eher nach Hallenbad im Sprungbecken wegen der Tiefe.
da ist das sowieso problemlos.

und ja: auch leichte körperliche Anstrengung (bis hin zu Sport) geht am Spendetag.
du hast deine Herzfrequenz ja unter Kontrolle - die steigt je nach Belastung.
mehr passiert nicht.

112
Peter A. B
Baden-Württemberg
30.12.2023, 22:03 Uhr

Hallo Christian,
selbst normales Schwimmtraining ist für Muskulatur und Kreislauf recht herausfordernd. Wie du weißt, spielt beim Tauchen der Wasserdruck eine zusätzlich belastende Rolle. Mit jedem Meter Tiefe steigt der Druck um 0,1 bar. Als Schwimmtrainer kann ich dir aus Sicherheitsgründen Training und Blutspende am selben Tag nicht empfehlen; du wärest ein sicherer Kandidat, um mit Blackout aus dem Wasser gezogen zu werden. Safety first!
Ich würde dich daher gar nicht erst ins Wasser lassen. Das Risiko ist es nicht wert.
Eins von beiden solltest du also verschieben!

Alles Gute für dein Hobby und für die Blutspende im Neuen Jahr - take care!
🩸🍀🏊‍♂️

Elke F
Rheinland-Pfalz
30.12.2023, 21:53 Uhr

Hallo Christian,
es kommt natürlich sehr darauf an, was du in dem Tauchtraining alles machst - und natürlich wie tief du tauchen würdest. Allgemein würde ich dir gerne davon abraten. Wenn du aufgrund der Kombination von Blutspende und Training im Wasser Kreislaufprobleme bekommst, kann das schlimm werden. Savety first ist das oberste Gebot der Taucher.
PS wenn du Lust hast meinen Artikel zum Thema Tauchunfälle zu lesen, den findest du unter https://nerdfallmedizin.blog/2020/08/03/nerdfacts-folge-7-2020-tauchunfall/
Da findest du alles zum Thema Vermeidung, über erste Hilfe bis zur medizinischen Versorgung von Tauchunfällen.

Alles Liebe

16
Andrea-Esther C
Bayern
30.12.2023, 21:32 Uhr

Ich habe keine Ahnung vom Tauchen, vermute aber, dass das für den Körper durchaus anstrengend werden kann. Es wird empfohlen, am Tag der Blutspende von Anstrengungen abzusehen. Es könnte zum Beispiel sein, wenn Blutdruck und Puls steigen, dass der provisorische Verschluss der Vene wieder aufgeht und es zu Nachblutungen kommt. Ob Tauchen am selben Tag OK ist, kann ich nicht beurteilen - du weißt selber am besten, wie dein Körper darauf reagiert. Verbieten kann es dir jedenfalls niemand, ins Wasser zu gehen.

Start Terminsuche Forum