Aktueller Beitrag

3

Natalia K Nordrhein-Westfalen

3Vollblut
BISHER GESPENDET
13.05.2024, 22:42 Uhr

Hallo :)
Das ist nun meine dritte Blutspende allerdings habe ich immer Probleme damit dass mir kurz vor Ende schwarz vor den Augen wird. Zudem ist mein Blutdruck auch ziemlich niedrig (an der Grenze zur Bewilligung der Spende). Habt ihr vielleicht Tipps wie ich mich besser vorbereiten kann. (Viel Trinken und Ernährung ist mir bereits bewusst)
Vielen Dank im Voraus

0
0
2
0
3
3
Natalia K
Nordrhein-Westfalen
16.05.2024, 19:20 Uhr

Hallo meine Lieben,
Ich war heute bei der Blutspende und es hat alles super geklappt. Ich bin ermutigt weiter spenden zu gehen. Vielen Dank für all die Tipps.

9
Andrea A
Niedersachsen
15.05.2024, 20:01 Uhr

Ich bin öfter nach der Spende umgekippt oder bekam zum Ende schon ein eingeschränktes Sichtfeld, als Zeichen, lieber nicht aufzustehen.
Mir wurde auch gesagt, dass ich mir das mit dem Spenden in Zukunft überlegen soll.
Die letzten 3x wurde ich direkt nachdem die Nadel gezogen wurde nach hinten gekippt, also Füße hoch, Oberkörper etwas runter. So bleibe ich bis zu 10 Minuten liegen, seitdem geht es mir gut, keine großen Probleme mehr mit dem Kreislauf.

124
Heinz A
Hessen
14.05.2024, 11:32 Uhr

Hallo, bei allem Engagement bzw.
Hilfsbereitschaft, aber ich würde es mir gut überlegen, unter diesen Folgeerscheinungen Blut zu spenden, denn es kann ja auch noch schlimmer kommen.
Meine Frau z.B ist danach regelmäßig zusammengeklappt, spendet nun auch aus einem anderen, gesundheitlichen Grund nicht mehr - und mir macht's nichts aus, im Gegenteil, fühle mich danach sehr wohl - so sind die Unterschiede nun mal.
Gruß

73
Holger K
Baden-Württemberg
14.05.2024, 07:20 Uhr

Tipp:

vor der Spende: Kreislauf auf Trab bringen. Herzfrequenz und Druck soll steigen
mir hilft hier kleine Sporteinlage wie einige Klimmzüge, Liegestütze oder Kniebeugen. noch besser bei schönem Wetter: zum Spendeort radeln oder joggen.

während der Spende:
Effekt ist ja, der Blutdruck sinkt um bis 10 Einheiten durch kurzzeitig fehlende Flüssigkeitsmenge. wird innerhalb Minuten komplett ausgeglichen.
hier hilft Atemtechnik wie Simulation von Aufblasen von 100en Luftballons. langsam einatmen und noch langsamer gegen Lippendruck ausatmen. das erhöht Sauerstoffanteil im Blutkreislauf ACHTUNG: nicht hyperventilieren.
nach der Spende hilft auch kleine Sporteinlage (wie oben mit Klimmzug o.ä,) damit Kreislauf auf Trab bleibt.

Wichtig ist grundsätzlich den Anteil Sauerstoff im Blutkreislauf UND Herzfrequenz zu erhöhen. das sorgt für bessere Sauerstoffversorgung im Kopf.

16
Andrea-Esther C
Bayern
13.05.2024, 23:11 Uhr

Was machst du, während das Blut läuft? Liegst du einfach nur entspannt da? Versuche, den Kreislauf aufrecht zu halten. Also: trink vor dem Anzapfen ein, zwei Gläser Cola oder einen Kaffee. Beine nicht übereinander schlagen sondern schön nebeneinander halten. Mit den Füßen treten als ob du ein Spinnrad betätigst, die Beine immer wieder mal aufstellen und wieder lang machen, zwischendurch mal tief atmen, gähnen, ... und mit der Hand auf der Spendeseite ab und zu mal pumpen. Wenn du keinen Stressball dabei hast, lass dir ein Packerl Taschentücher geben und drücke es.
Wenn die Nadel gezogen ist: den Kreislauf durch Räkeln, Strecken, Gähnen wieder auf Touren bringen. Aufsetzen, die Beine baumeln lassen ... und erst wenn du dich richtig senkrecht fühlst, aufstehen und zur Brotzeitstation gehen.

Start Terminsuche Forum