Aktueller Beitrag

33

Michael M Bayern

33Vollblut
BISHER GESPENDET
12.06.2024, 21:01 Uhr

Ich hatte Mitte April eine Magenspiegelung.Warum muß man den 4.monate pausieren?
War auch noch im Mai für ein paar Tage in Rom.

2
0
0
0
0
Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
13.06.2024, 08:37 Uhr

Hallo Michael,

danke für Deine Nachricht.
Bei der Magen- oder Darmspiegelung wird ein flexibles Endoskop verwendet, das wie die starren Endoskope sterilisiert wird vor Wiederverwendung, aber es gibt wohl ein minimales, eher theoretisches Risiko, dass auch mal Erreger bei der nächsten Verwendung übertragen werden könnten, weshalb gemäß der Richtlinien der Ärztekammer dieser Abstand von 4 Monaten vorgeschrieben wurde.
Wenn der Befund negativ war, kannst Du danach wieder zur Blutspende kommen.

Liebe Grüße
Michaela vom BSD

74
Holger K
Baden-Württemberg
13.06.2024, 06:22 Uhr

das besondere bei Magen (oder Darm) spiegelung

die Geräte müssedn flexibel sein - damit ist eine Entkeimung bzw. Desinfektion der Geräte nicht 100Prozent sichergestellt.

mit ziemlicher Sicherheit kommen von dir als Patient bemerkbare Ansteckung durch Keime nicht vor, aber dies ist eben nicht ausgeschlossen.

diese Keime könne dann in den Körper gelangen.

Beachte: das Innere des Magens oder Darms ist die Aussenseite des Körpers. durch die durchlässige Oberfläche könne diese in den Blutkreislauf kommen.
Durchlässig muss ja sein, damit Nahrungsbestandteile hinduchkommen.

70
Roland K
Bayern
12.06.2024, 23:13 Uhr

Rom ist nicht das Problem.
Jeder Eingriff bringt die Gefahr einer Infektion. Um sicher zu sein dass alles OK ist, muss man pausieren.

112
Peter A. B
Baden-Württemberg
12.06.2024, 21:20 Uhr

Hallo Michael,
alles Wichtige zur Blutspende nach einer Magen- oder Darmspiegelung findest du hier:
⬇
https://www.blutspende.de/magazin/von-a-bis-0/blutspenden-nach-einer-magen-oder-darmspiegelung

Die restlichen 2 Monate überstehst du auch noch.
Der Rom-Aufenthalt kann dahinter zurückstehen.
Alles Gute für dich! 👍

Start Terminsuche Forum