Aktueller Beitrag

4

Jurij S Berlin

4Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Blutgruppen
27.03.2019, 15:49 Uhr

Hallo,
In meinem Blutspendeausweis steht ich hätte Blutgruppe B negativ. Darüber hinaus steht da auch noch ein kleines K pos(itiv?). Hab’s mal gegoogelt und was über Kell gelesen, dies aber nicht wirklich verstanden. Kann mich da einer aufklären?

0
0
0
0
0
1
Sophie G
Baden-Württemberg
31.05.2022, 20:52 Uhr

Hi Jurij, ich kann deine Gedanken nachvollziehen. Ich bin selbst Rh- und meine Kleine ist Rh+, ich muss bei einem Rh+ Vater immer die Prophylaxe bekommen. Ich finde den Gedanken seltsam, dass ich auf natürlichem Weg nur ein gesundes Rh+ Kind haben könnte... mit dem K hab ich mich noch nie beschäftigt, gibt es da tatsächlich Inkompatibilität? Wenn es wie beim Rh Faktor ist, dürfte es eigentlich kein Problem geben.

Frank S
Hessen
28.03.2019, 19:53 Uhr

Kinder machen ist doch kein wissenschaftliches Projekt - viel Spaß beim üben!
In den allermeisten Fällen klappt das problemlos, ein bisschen Vertrauen in Mutter Natur bitteschön ;-)

37
Jörg R
Baden-Württemberg
28.03.2019, 10:53 Uhr

Überwiegend gibt es Kell negativ.
Bei einer Schwangerschaft wird auch ein Blutbild gemacht, um etwaige Komplikationen auszuschließen.

Bis dahin bin ich mit Anna-Lena d'accord, dass man sich darüber erst Gedanken machen sollte, wenn es soweit ist. Vor allem solltest du dich deshalb nicht in der Wahl deiner Partnerin einschränken lassen 😉

4
Jurij S
Berlin
27.03.2019, 23:52 Uhr

Danke schonmal für die Antwort. Das habe ich auch gelesen, die Infos sind da ja aber eher spärlich. Ich war speziell wegen den Problemen bei der Schwangerschaft verunsichert, auch wenn das aktuell noch kein Thema ist.
Ist das für mich (als Mann) unproblematisch, bin ja k pos. Hat mein Kind zum Beispiel eine erhöte Wahrscheinlichkeit das Antigen zu bekommen? Das wäre ja dann wahrscheinlich problematisch, da meine potentielle Frau nach den Regeln der Wahrscheinlichkeit vermutlich k neg ist.

Start Terminsuche Forum