Aktueller Beitrag

22

Axel V Bayern

22Vollblut
BISHER GESPENDET
17.07.2019, 19:18 Uhr

heute war mal wieder eine lange Schlange beim Blutspenden. das BRK hat viel zu wenig Personal bereit gestellt.
offenbar braucht man keine Spenden mehr und behandelt uns daher wie den letzten Dreck.

Ich habe nun endgültig die Schnauze voll und höre auf mit dem Blutspenden.

0
0
0
0
0
223
Uwe J
Hessen
19.07.2019, 10:22 Uhr

Hallo Axel, bei uns in Kassel im gibt es jedes Jahr im Juli im Regierungspräsidium eine Blutspendeaktion bei der man als Dankeschön eine Kinokarte oder Eintrittskarte fürs Thermalbad gibt. Da war dann so voll, dass man erst nach 3,5 Std. fertig war. Man wurde aber mit Trinken, Essen, Eiscreme usw. versorgt.
Klar nervig, aber Kopf hoch.
In einem DRK-Blutspendedienst ist es ruhig u. geht schneller. Versuche das doch mal!
Gruß aus Kassel.

Team Bayern
18.07.2019, 09:57 Uhr

Hallo Axel,
vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Engagement für die Blutspende!

Danke, dass Sie sich mit Ihrem Feedback direkt an uns wenden.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns per E-Mail unter: info@blutspendedienst.com oder unter unserer kostenlosen Hotline Hotline 0800 11 949 11 kontaktieren würden und die für Sie störenden Aspekte Ihres Blutspendetermins an uns weitergeben, dass wir – wo gegeben – nachbessern können.
Wir möchten Ihnen versichern, dass wir unsere Spendern keinesfalls wie ,,Dreck'' behandeln wollen.

Wir hoffen sehr, dass Sie unsere Entschuldigung annehmen können uns Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut im Kreis unserer Lebensretter begrüßen dürfen.

Viele Grüße, Quirin vom BSD

21
Jens E
Nordrhein-Westfalen
18.07.2019, 09:01 Uhr

Warum regen Sie sich denn so auf. Seien sie doch froh, dass so viele Leute Blut spenden. Das man dann warten muss ist ganz normal.
Ach ja, als Tip am Rande. Wenn sie sich selber als Ehrenamtler freiwillig melden, kommen sie als einer der ersten dran, ohne lange Wartezeit und tun auch noch was gutes für die Gesellschaft. In diesem Sinne,
Glück Auf

17
Bianca R
Hessen
18.07.2019, 07:27 Uhr

Bei uns sind ebenfalls viele Ehrenamtliche, die im Einsatz sind. Es ist Urlaubszeit, nicht nur für die Blutspender, sondern auch für die Mitarbeiter vom BRK/DRK. Da muss man sich nicht wundern, wenn Personalknappheit herrscht und es zu Wartezeiten kommen kann. Und falls außer dem Warten dich tatsächlich jemand widererwartend schlecht behandelt hat, dass sind alles nur Menschen. Wer hat nicht selber mal einen schlechten Tag? Immer mal den Ball flach halten und sich nicht selbst zu wichtig nehmen.

37
Sascha T
Hessen
17.07.2019, 23:23 Uhr

Wenn du erkennst, dass ein bestimmter Termin viele Erstspender anzieht (bei uns die Universität), dann muss man dort immer mehr Zeit einplanen oder versuchen den Termin zu vermeiden.
Wenn es am Personal mangelt sollte man das einfach mit Geduld und Demut hinnehmen und nicht damit drohen mit dem spenden aufzuhören.
Wenn du nicht mehr willst hör einfach auf, aber heul hier nicht rum!

53
Wolfgang M
Hamburg
17.07.2019, 22:56 Uhr

Bei uns kommt es auch immer mal wieder vor, dass bei der Anmeldung oder dem Arzt/Ärztin sich eine ordentliche Schlange bildet. Oftmals - so leid es mir tut - sind die Erstspender "Schuld", bei denen dauert es nun mal etwas länger (obwohl sehr willkommen!!!), und wenn dann nur eine Person am Empfang sitzt ... Vielleicht könnte man da mal was machen ? ! Das Personal ist bei uns IMMER sehr nett - denke auch dran: Wie man in den Wald hinein ruft ... Schöne Grüße aus Preußen (Hamburg gehörte NIE zu Preußen, aber das nur mal so am Rande)

101
Ulrich T
Niedersachsen
17.07.2019, 21:12 Uhr

Hey Axel, muß man (Mann) sich gleich mit dem "letzten Dreck" vergleichen, wenn man für die gute Sache unterwegs ist und es außer der Reihe mal länger dauert? Gruß vom Norden in den Süden, Uli

Andrea-Esther C
Bayern
17.07.2019, 21:02 Uhr

Ooops ... vielleicht hatte das BRK nicht mehr Personal zur Verfügung? Und viele Helfer bei den Blutspendediensten machen dies ehrenamtlich, will heißen, sie bekommen keinen Cent dafür. Und was heißt "behandelt wie den letzten Dreck" ... das wüssten einige gern etwas konkreter.

Nebenbei ... bei meiner letzten Spende hab ich eine dreiviertel Stunde in der Schlange gestanden. Draußen, im Regen. Weil viele spenden wollten und im Blutspendebus nur sechs Spender gleichzeitig liegen können.

22
Patrick K
Niedersachsen
17.07.2019, 20:17 Uhr

Das ist natürlich die beste Reaktion. Viele Leute arbeiten Ehrenamtlich, haben Sie auch eine ehrenamtliche Tätigkeit? Wie dreckig wurden Sie denn behandelt? Oder nervte nur das Warten? Im Netz ist es immer sehr einfach sowas zu schreiben.

Start Terminsuche Forum