Aktueller Beitrag

8

Silvia W Bayern

8Vollblut
BISHER GESPENDET
26.06.2018, 16:36 Uhr

Hey zusammen,
ich bin Silvia und ich habe mit meiner Schwester schon zwei Mal Blut gespendet!
Ich hab nach wie vor noch ein bisschen Angst vor dem Blutspenden, aber ich finde es wichtig und richtig, anderen Menschen in schwierigen Lebensnotlagen helfen zu können und ihnen eine Zukunft oder ein neues Leben zu ermöglichen.

Wie habt ihr eure ersten Blutspenden erlebt? Hattet ihr auch ein bisschen Angst dafür oder war für euch alles easy?

Ich freue mich auf eure Kommentare!!!

0
0
0
0
0
8
Silvia W
Bayern
11.07.2018, 17:01 Uhr

Hey Karheinz G,

als bei mir das erste Mal Blut abgenommen wurde, war ich beim Blutspenden. Es war schon sehr unangenehm, aber da ich die Situation noch nie erlebt hatte, wusste ich nicht was auf mich zukommt. Mittlerweile weiß ich das, weil ich schon 2x Blut spenden war. Es ist irgendwie schon ein bisschen blöd, dass bei der Blutspende mein erstes Mal war, denn so hatte ich vor der Blutabnahme beim Hausartzt sehr viel Angst. Im Vergleich zum Blutspenden, war es nur ein kleiner Piks.
Aber dennoch, habe ich nach wie vor ob beim Hausartzt oder beim Blutspenden Angst vor der Blutentnahme. Jedes Mal bin ich so verkrampt, dass die Ärzte sogar keine Venen mehr finden!

Was kann ich tun, um meine Panik in den Griff zu bekommen?

LG

Silvi

108
Peter B
Baden-Württemberg
02.07.2018, 17:20 Uhr

Hallo Silvia,
auch ich kenne das, gerade aus den Anfängen meiner Spenderzeit. Die Nadel ist schon um einiges dicker als jene, die sonst bei irgendwelchen Blutkontrollen in der Arztpraxis verwendet werden. Und da kann es manchmal auch schon beim Einstich weh tun. Ich hab mich dann stets damit getröstet, dass das ein vergleichsweise kleines Leid ist gegenüber dem, was die Patienten haben, die auf Blut dringend angewiesen sind.
Im Laufe der Jahre bin ich dann auch beim "Stechen" zunehmend entspannter geworden, was auch die Schmerzempfindlichkeit positiv beeinflusst. Und es gab sogar Spenden, bei denen ich vom Einstich überhaupt nichts bemerkt habe. Dann also mal so und mal etwas anders sein.
Aber dass ihr zwei überhaupt zum Spenden geht, finde ich TOLL !! :-)

Team Bayern
02.07.2018, 12:26 Uhr

Hallo Silvia,
Vielen Dank für Deine Spenden! Mit Deiner Angst vor der Spende bist Du nicht alleine. Bei uns kommen viele Spender trotz Angst vor der Nadel und geben ihr Blut für Kranke und Verletzte. Wir geben stets unser Bestes, jeden Spendetermin so angenehm wie möglich zu gestalten und unseren Spendern die Angst zu nehmen. Wir wünschen Dir alles Gute!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

149
Achim K
Schleswig-Holstein
30.06.2018, 11:01 Uhr

Angst hatte ich nie, denn die Leute beim DRK sind ja keine Anfänger.

70
Silke S
Nordrhein-Westfalen
26.06.2018, 19:09 Uhr

Hallo Silvia. Erstmal herzlich willkommen , dir und deiner Schwester , bei den Lebensrettern. Blutspenden ist eine tolle , sinnvolle Sache. Ich bin ja eigentlich schon ein alter Hase, was das Spenden angeht, habe aber trotzdem Respekt vor jeder Spende und bin total aufgeregt, was sich spätestens legt, wenn ich dann da bin. Die Angst, vergeht von ganz alleine. Bei jeder Spende etwas mehr. Bleib gesund und mach weiter so. 🙂

Start Terminsuche Forum