Aktueller Beitrag

102

Volker M Rheinland-Pfalz

0Thrombozyten
0Plasma
102Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
05.03.2020, 08:34 Uhr

War gestern wieder in Herxheim Blutspenden. Und wieder gab es nur ein kleines Bockwürstchen mit Kartoffelsalat, und wieder gab es keinen Senf, weil der schon wieder ausgegangen ist! Ich finde es armselig, daß man nicht mal 2-3 Tuben mehr Senf besorgen kann, damit auch diejenigen die später kommen noch etwas abbekommen. Desweiteren finde ich es auch einfallslos, daß man die Menschen, die ihr kostbares Blut abgeben, immer mit einem kleinen Bockwürstchen abserviert. An die DRK Herxheim: "Last Euch mal was besseres einfallen!" Es ist beschämend wenn man sieht was es in anderen Dörfern/Städten gibt!

11
Jan S
Mecklenburg-Vorpommern13.03.2020, 00:36 Uhr

Was ich von diesem Kommentar halte, behalte ich mal für mich. Wenn ich Blut spende, gibts hinterher auch „nur“ eine Bockwurst mit Brötchen und Senf/Ketchup und einen Kaffee, sowie ein kleines Fresstütchen. Aber dass ist, das worauf ich mich an jedem Blutspendetag tatsächlich am meisten freue!

174
Johannes B
Bayern11.03.2020, 20:16 Uhr

Hallo Volker ich spende seid 40 Jahren in Memmingen. Es gibt seitdem entweder Käse oder Wurstaufschnitt mit Semmel und einer Scheibe Brot. Ich würde mich über eine Bockwurst mit Kartoffelsalat freuen. Du siehst Volker du bist nicht alleine. Gruß Hannes

Frank S
Hessen07.03.2020, 00:07 Uhr

Es geht ihm nicht um drn blöden Senf für ein paar Cent, es ist letztlich die Frage warum Spender an verschiedenen Orten für die gleiche Leistung höchst unterschiedlich bedacht werden. Das fängt bei den Blutbildern an die es hier und dort gibt, aber meistens nicht und geht eben auch über Ausstattung des Imbiss etc. oder die verschiedenen Ehrennadelzeiträume. Ich finde es absolut legitim, wenn man das kritisch hinterfragt und sich ärgert.

177
Franz Josef E
Rheinland-Pfalz05.03.2020, 19:54 Uhr

Da kann ich dir nur zustimmen Dietmar S👍

116
Dietmar S
Brandenburg05.03.2020, 17:05 Uhr

Einfach mal vor Ort die Helfer fragen, wäre mein Tipp eins...
Dann weiß ich, dass manchmal der Veranstaltungsort für das Essen aufkommt. Das fällt dann reichhaltiger aus. Hier bei mir vor der Haustür, vor den Toren Berlins, erhält man beim spenden in einem Einkauszentrum immer ein Lunchpaket. Will sagen, warme Wiener sind ja schon etwas.
Und ja, der Snack ist eine Zugabe und im Wesentlichen das Engagement der Ehrenamtlichen, die manchmal aus eigener Tasche etwas beisteuern...
Und nun zum Blut: Das DRK hat dafür festes Personal. Um die Empfänger von Blutprodukten nicht zu gefährden, wird das Blut im Labor getestet. Die Proben werden teils über mehrere hundert Kilometer, hier vom Berlin nach Dresden transportiert. Und bei all diesen Kosten, werden die Butkonserven bzw. -produkte zu einem Preis abgegeben, der kostendeckend ist. Wenn das DRK, genauer der Blutspendedienst die Produkte mit Gewinn verkaufen würde, wären die Therapien teurer und damit die Krankenkassenbeiträge höher.
Dies zu den Kommentaren bezüglich Geld.

177
Franz Josef E
Rheinland-Pfalz05.03.2020, 16:12 Uhr

Hier kann ich der Nadine nur recht geben, ich bin selber beim DRK und wir müssen mit unseren Geldern Haushalten 🤔 Von daher geht das nicht bei jedem OV vom DRK mit dem Essen, man sollte froh sein......das man überhaupt was bekommt.

9
Nadine A
Niedersachsen05.03.2020, 13:08 Uhr

Mein Gott ihr habt vielleicht Probleme.Andere kämpfen mit ihrem Leben und ihr diskutiert über zu wenig Senf ....

27
Andreas H
Bayern05.03.2020, 12:34 Uhr

... das sind ja mal echte Probleme: Zu wenig Senf zur Bockwurst, und die ist noch zu klein ... Himmel!

78
Stefan L
Nordrhein-Westfalen05.03.2020, 12:32 Uhr

Ich mag die Wurst auch lieber mit Senf, wenn es sie gibt. Hab's noch nie erlebt, dass der Senf fehlt. Ich könnte sie aber auch ohne Senf essen, kein Problem!

39
Nicole H
Nordrhein-Westfalen05.03.2020, 12:19 Uhr

Hallo Volker,also da im Ruhrgebiet wo ich zum Blutspenden gehe,ist das Essen immer sehr abwechslungsreich.Mal gibt es auch Bockwurst und Kartoffel-oder Nudelsalat,manchmal Schnitzel,Leberkäse oder eine Suppe oder Eintopf.Es gibt aber immer verschiedene Sorten Kuchen,Joghurt oder auch Obst.Ich konnte mich bis jetzt über die große Auswahl nicht beschweren,ganz im Gegenteil,machmal weiß man nicht,was man essen soll.Ich hoffe,es ändert sich etwas bei Deiner Blutspende.Liebe Grüße aus Essen.

4
Martin R
Brandenburg05.03.2020, 10:36 Uhr

Ich wäre froh wenn ich nachdem spenden was ordentliches zu essen bekommen hätte. Da wäre mir egal ob mit oder ohne Senf. Ich hab 2x nur ein Beutel mit Süßigkeiten bekommen. Ich war jeweils an einem anderen Standort.

55
Holger K
Baden-Württemberg05.03.2020, 10:06 Uhr

Ja: anhand der angebotenen Gimmicks kann jeder seinen Spendeort wählen (tu ich auch)
Bemerkenswert ist es wenn weitere Sponsoren teilnehmen. dann gibt es teilweise Eintrittkarten, Bücher oder Gutscheine für Eisbude oder warme Theke beim Bäcker.

zu besonderen Zeiten gibt es direkt vom roten Kreuz weitere Geschenke unabhängig vom Ortsverein.

beim Ortsverein sind es ja stets verhersehbare Angebote. Das geht von Schnitzel paniert über Schwarzwurstsalate oder Maultaschen/Fleischkäse bis hin zu Kassler mit Kraut.

Ich gehe da bewusst zu solchen Orten wo mir das Angebot besser passt - somit ersparen sich die anderen Ortsvereine den erhöhten Andrang und haben auch weniger Arbeitsaufwand wenn sich jeder so verhält.

am Geld kanns nicht liegen - das Rote Kreuz verdient viel an den aufbereiteten Blutkonserven.
https://www.focus.de/gesundheit/videos/rund-270-euro-pro-liter-blutspenden-sind-ein-milliardengeschaeft-fuer-das-rote-kreuz_id_4700385.html

151
Erhard B
Nordrhein-Westfalen05.03.2020, 09:27 Uhr

Auf den Senf würde ich gerne verzichten., weil ich sicher bin das meine Blutspende wichtig ist. Ich helfe anderen und mir tut es auch gut!
Welche Bedeutung hat da noch der Senf ???
Luxusproblem!!!!

102
Volker M
Rheinland-Pfalz05.03.2020, 09:27 Uhr

Soviel ich weiß bezahlen die Krankenkassen eine Menge Geld pro Blutkonserve, daß an die entsprechenden Stellen anteilig verteilt wird. Und die ganzen Ärzte und Helfer bekommen auch ihren anteil. Wenn es dann an einer Tube Senf mangelt, dann stimmt an dem ganzen System nichts mehr, und ich muss mir die Frage stellen wo fließt das ganze Geld hin?

5
Erich Werner I
Niedersachsen05.03.2020, 09:17 Uhr

Da hat wohl jemand blaues Blut. Wie wäre es sie unterstützen die ehrenamtliche Arbeit der dort Angestellten indem sie nicht nur Blut sondern auch geld spenden? Dann dürften auch finanzielle Mittel für ihre tube senf zur Verfügung stehen.

Start Terminsuche Forum