Aktueller Beitrag

4

Stefan S Berlin

4Vollblut
BISHER GESPENDET
16.03.2020, 14:32 Uhr

Weshalb wird nach der Blutspende eigentlich an Säften nur Apfel und Orange angeboten?
Vor allem roter Traubensaft wäre doch wegen des Eisens mal ganz sinnvoll.

0
0
0
0
0
27
Sylvia K
Baden-Württemberg17.03.2020, 09:02 Uhr

Naja, das hatte ich auch gedacht. Du müßtest jedoch ordentlich bechern. - Bei uns gibt's "gute" Säfte. Traubensaft ist meist teurer und nicht so gefragt. Cola als "Kreislaufwässerle" wirkt besser.

Ich seh der Imbiss als kleines Dankeschön und kurzen Regeneration. Es ist auch nett, sitzenzubleiben statt gleich wieder loszurennen. Das ersetzt nicht, daß du dein Eisengehalt und Blut wieder aufbaust.

Spricht nichts dagegen, wenn du selber was mitbringst. Manche machen das auch, wenn sie Probleme mit dem üblichen Essen haben und nicht nichts essen oder trinken wollen.

12
Mathias W
Bayern16.03.2020, 20:11 Uhr

Die Getränke sind glaube ich hauptsächlich für vor dem Spenden. Damit die Leute danach nicht umkippen und genügend Süßstoff im Körper ist. Den Eisenmangel kann man über die nächsten Tage ausgleichen und bringt so auf die kürze auch nichts

Andrea-Esther C
Bayern16.03.2020, 15:31 Uhr

Wenn's denn Apfel- und Orangensaft wäre ... da, wo ich bislang war, gab es nur diese stark verdünnten Konzentrate, also im Grunde das, was man im Supermarkt als Nektar oder Fruchtsaftgetränk kauft, und ich finde, das Zeug schmeckt überhaupt nicht. Darum bringe ich mir dann lieber meine eigene Cola mit - und auch eine kleine Mahlzeit für hinterher, denn allergikergeeignetes wird leider nicht angeboten.

60
Holger K
Baden-Württemberg16.03.2020, 14:49 Uhr

kommt auf den Ortsverband an. Es gibt zusätzlich auch Limo (Cola, Fanta usw) oder wenn ein Sponsor aktiv ist auch Markenlimo udn natürlich Kaffee

was mir fehlt ist einfach was gesundes wie Bier (meinetwegen auch alkoholfrei)

Start Terminsuche Forum