Aktueller Beitrag

1

Sarah S Niedersachsen

0Thrombozyten
0Plasma
1Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
26.05.2020, 16:17 Uhr

Wieviel am Blutspendetag, sollte man getrunken haben? Und bis wann vorher? Ich habe letztes Jahr eindeutig zuwenig vorher getrunken, bzw. war es in meinem Organismus noch nicht angekommen. 😅 Dementsprechend hatte ich ein wenig Schwindel nach der Spende. Diesmal würde ich das gerne vermeiden. Mein Problem ist nur, dass ich häufig das Trinken vergesse. Und auch bisher dadurch keinen neuen Termin wahrnehmen konnte. 🙈

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst27.05.2020, 13:09 Uhr

Hallo Sarah,
die Kommentare von Merle Sophie und Andrea-Esther sind korrekt beantwortet. 👍 Auch solltest Du nicht mit nüchternen Magen zum Blutspenden gehen. Wir wünschen Dir für das nächste mal viel Erfolg. 🍀

2
Merle Sophie H
Niedersachsen27.05.2020, 12:08 Uhr

mindestens 2 Liter

Christian D
Niedersachsen27.05.2020, 10:55 Uhr

Übrigens darf auch Kaffee mit in die Flüssigkeitsbilanz aufgenommen werden, das macht es vielfach einfacher.

Andrea-Esther C
Bayern26.05.2020, 16:55 Uhr

Also - du solltest jeden Tag, auch wenn du nicht zum Blut spenden gehst, 1,5 bis 2 Liter (möglichst kalorienfreie) Getränke zu dir nehmen. Wasser, Tee, Kräuteraufgüsse und dergleichen. An heißen Tagen oder wenn du Sport machst und viel schwitzt, natürlich entsprechend mehr. Am Spendetag selber schadet es nicht, wenn du noch einen halben Liter mehr trinkst.

Ich hatte "früher" auch zu wenig getrunken. Es gibt haufenweise Tricks, wie man sich das Trinken angewöhnen kann:

- ich hab mir in die Dunkelkammer, in die ich bei der Arbeit regelmäßig gehen musste, ein 1/4-Liter-Glas gestellt und immer zur vollen Stunde am Wasserhahn aufgefüllt - so kam ich im Lauf von 8 Arbeitsstunden auf 2 Liter Wasser.

- wenn du den ganzen Tag daheim bist, stell dir morgens in der Küche zwei Flaschen Wasser bereit und schau zu, dass diese bis zum Abend geleert sind. Oder brühe dir morgens eine Kanne Pfefferminztee auf und am Nachmittag noch mal eine. (oder irgend ein anderes Kraut, was dir schmeckt)

- wenn du im Büro arbeitest und über einen Tischkalender verfügst: mal dir an jedem Arbeitstag acht Kästchen, und für jeden 0,2 Liter den du trinkst, darfst du ein Kästchen ausmalen. Nach acht Arbeitsstunden hast du so schon gut 1 1/2 Liter getrunken - dazu noch das, was du daheim zum Frühstück und zum Abendessen trinkst ...

Oder bau dir irgendwelche anderen Gedächtnishilfen ... Hauptsache, das funktioniert für dich. Der beste Tipp nützt nichts, wenn er für dich nicht praktikabel ist.

Start Terminsuche Forum