Aktueller Beitrag

12

Yannik W Niedersachsen

12Vollblut
BISHER GESPENDET
18.10.2020, 14:17 Uhr

Hey. Ich habe ne Frage wegen der Blut spenden selbst. Ich soll bald wieder zum Arzt hin und da routine kontrolle machen. Also das möchte mein Hausarzt gerne mal wieder haben. (Ich neben bei auch)
Er wird mir da aber auch 3 bis 4 Blut Röhren (oder wie das heißt) abnehmen. Hat das Auswirkungen wenn ich c.a. 4-5 Stunden dann Blut spenden will/kann/darf?

0
0
0
0
0
35
Sascha T
Hessen
18.10.2020, 18:20 Uhr

Dann kann es aber sein, dass Werte beim Hausarzt verfälscht sind. Je nachdem warum der Arzt dir Blut abnimmt ist diese Reihenfolge für deine eigene Diagnostik/Behandlung von Nachteil.

131
Michael O
Baden-Württemberg
18.10.2020, 15:25 Uhr

Ich würde es umgekehrt machen. Erst Blutspenden dann die Tests beim Hausarzt. Erspart Dir doofe Fragen wegen dem Einstich am Arm ... und evtl. Erfahrungen mit dem Buch "Der weg war umsonst" bei kritschen Ärzten...

35
Sascha T
Hessen
18.10.2020, 14:32 Uhr

Wenn du erst beim Hausarzt bist und danach spenden gehst spielt das überhaupt keine Rolle.
Ein Röhrchen sind ein bis fünf Milliliter und das ist im Vergleich zu 500 ml total zu vernachlässigen. Solltest du beim Spenden immer mal Probleme mit dem Kreislauf haben macht es das natürlich nicht gerade besser aber ansonsten kannst du das in dieser Reihenfolge relativ bedenkenlos machen.

Start Terminsuche Forum