Aktueller Beitrag

5

Anka S Niedersachsen

5Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Fragebogen
30.10.2020, 08:06 Uhr

Hay
Der Wert eines halben Liter Bluts laut Rotkreuz-Preisliste bei exakt 123,25 Euro warum Spender bekommen gar nichts außer billigere Sandwich und Kaffee?

0
0
0
0
0
14
Georg B
Bayern
03.11.2020, 13:13 Uhr

Es heißt ja nicht umsonst Blut"spende"

102
Wilhelm R
Niedersachsen
03.11.2020, 09:40 Uhr

Wenn du mal auf eine Blutspende angewiesen bist, fragst du dann auch ob der Spender Geld dafür bekommen hat. Hier geht es um Solidarität und nicht um Gewinnmaximierung.

141
Wolfgang S
Saarland
30.10.2020, 18:09 Uhr

Anka sei froh, dass du spenden darfst!
Es gibt viele Menschen, die würden verdammt gern spenden und damit anderen helfen.
Die sind aber zu krank dazu!
Also sei froh, dass du einigermaßen gesund bist!

27
Sylvia K
Baden-Württemberg
30.10.2020, 17:22 Uhr

Um die Zeit hatte ich auch das Blutspenden kennengelernt. Später habe ich auch alte Ausweise aus den 50-iger oder 60-iger Jahre entdeckt. Blutspenden gabs später, 60-iger Jahre. Bergwacht wurde 50-iger Jahre. Das war alles neu damals. Als ich es kennenlernte, war es selbstverständlich. Wenn die Menschen damals heute erzählen würden, wir würden staunen. sie wären über unsere Gedanken erschrocken. sie machten einfach. Packten an-

Ich hab auch die andere Seite kennengelernt, wie Leutle sich über Blutkonserven freuten. Das geht schon nah. Aber fragt keiner, sie bekam es.

Es ist ein geben und nehmen, unabhängig voneinander.

27
Sylvia K
Baden-Württemberg
30.10.2020, 15:54 Uhr

Darüber läßt sich streiten. Es gibt soviele ehrenamtliche Aufgaben, die kann man nicht bezahlen. Meist kriegt man eine kleine Vergütung und ist versichert. Aber eine Mutter fragt auch nicht.

Wir sind einer solidaritarischen Gemeinschaft. Jeder bringt sich soviel ein, wie er kann, bekommt aber unabhängig davon die gleiche Leistung, wenn er sie braucht.

Es meist die Erlöse gesehen, aber nie der Aufwand und die Kosten. Wer so etwas behauptet, soll das offenlegen. Ferner Rücklagen, Investitionen. Nun auch verschärfte Hygiene.

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst
30.10.2020, 14:21 Uhr

Hallo Anka,
erst einmal möchten wir uns für ganz herzlich für deine bereits geleisteten Blutspenden bedanken. Durch Ihr Engagement als Blutspender hast Du vielen Menschen nicht nur Leben, sondern auch Mut geschenkt
Seit der Pandemie dürfen wir unseren „normalen“ Imbiss leider nicht mehr anbieten, da er mit den derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln nicht konform geht. Stattdessen erhalten unsere Spender eine Art „Lunchtüte“ mit etwas zum Essen und zum Trinken. Dies nehmen Sie aber bitte außerhalb des Spendelokals zu sich. Stattdessen verteilen einige Partnerorganisationen auch Gutscheine von z.B. REWE oder regionalen Geschäften. Ebenfalls wird auf manchen Terminen schon wieder ein „Snack to go“ angeboten (wie z.B. Bratwurst im Brötchen).
Wie genau die Verpflegung vor Ort aussieht, liegt in den Händen unserer Partnerorganisationen, die die Blutspendetermine mit uns durchführen.

Blutspenden sollen nach dem ethischen Kodex der Internationalen Rotkreuzbewegung, der WHO und des Europarates kostenlos sein. Daran hält sich der DRK-Blutspendedienst, der als gGmbH ohnehin keine Gewinne erwirtschaften darf. Erzielte Überschüsse müssen satzungsgemäß für notwendige Investitionen und Modernisierungen eingesetzt werden. Dies überwachen die Finanzämter mit Argusaugen.

Jede Konserve verursacht Kosten von der Entnahme, über Personalkosten, Transportkosten, Forschung und Entwicklung, Laborkosten, die Herstellung einzelner Blutpräparate bis zur Verteilung an die Krankenhäuser.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende !

Beate vom Team NSTOB

47
Michael B
Nordrhein-Westfalen
30.10.2020, 09:56 Uhr

Hey,sei doch froh das du überhaupt ein Snack danach bekommst. Ach nee lieber aus der Türe raus und dann zusammen sacken weil der Blutzucker niedrig ist...
Aber egal.

65
Thomas K
Nordrhein-Westfalen
30.10.2020, 09:35 Uhr

Hey. Dann spende doch einfach kein Blut und mach hier keine schlechte Stimmung. Wenn du oder ein Familienmitglied einen Unfall erleidet oder operiert wird, dann kannste dir Blut stricken oder bei Amazon einkaufen.
Viele liebe Grüße und bleibt alle gesund

11
Christiane W
Sachsen
30.10.2020, 08:35 Uhr

Weil es eine SPENDE ist, da gibt man was und erhält nichts dafür,aber viele begreifen in dem Zusammenhang nicht. Geld regiert die Welt und seit Wallraff erst recht. Sie helfen damit kranken Menschen, die darauf angewiesen sind das es Spender gibt. Rufen Tierschutzorganisationen zu spenden auf,wird die Geldbörse auch schnell locker gemacht,aber um anderen Menschen zu helfen wird erstmal diskutiert.

54
Thomas L
Baden-Württemberg
30.10.2020, 08:34 Uhr

Das ist ganz einfach. Der Blutspendedienst unterhält mehrere Labore in Deutschland, hat Lohnkosten, muss jede Blutkonserve aufwändig untersuchen und Alles bis zum Abruf lagern. Das sind nur ein paar Aspekte warum eine Blutkonserve so viel kostet.

Weitere Infos hier:
https://www.drk-blutspende.de/

Und wie immer gilt: erst informieren und dann Posten 😉

51
Oliver H
Rheinland-Pfalz
30.10.2020, 08:10 Uhr

Wenn Sie Geld möchten müssen Sie zur Uniklinik. Aber geht es immer nur ums Geld...?

Start Terminsuche Forum