Aktueller Beitrag

4

Sarah S Bayern

4Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Fragebogen
05.01.2021, 20:02 Uhr

Ich hab noch eine Frage. Wenn meine Eltern beide 0 positiv sind, kann es dann überhaupt sein das ich 0 negativ bin ?

0
0
0
0
0
Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
07.01.2021, 11:09 Uhr

Liebe Sarah,

die gegebenen Antworten erklären den Sachverhalt komplett korrekt.
Wenn beide Elternteile Dd haben, also rhesuspositiv sind, dann kann ein Kind beide „d“ erhalten und damit rhesusnegativ sein.

Liebe Grüße
Michaela vom BSD

4
Sarah S
Bayern
05.01.2021, 21:57 Uhr

Ahh danke Xenia das ist mal eine ausführliche Antwort 😌

44
Xenia W
Rheinland-Pfalz
05.01.2021, 21:10 Uhr

Wenn beide Elternteile den Genotyp +- haben (äußert sich dann als Rh. positiv, da der Rhesusfaktor dominant ist) können Kinder Rhesus negativ sein, dazu wird von beiden Eltern jeweils negativ weitergegeben, das Kind ist dann also --.
Elternteil 1 ++ (pos.) & Elternteil 2 -- (neg.) = Kind +- (pos)
Elternteil 1 +- (pos) + Elternteil 2 -- (neg.) = z.B. Kind 1 +- (pos), Kind 2 -- (neg)
Elternteil 1 +- (pos) + Elternteil 2 +- (pos) = z.B. Kind 1 +- (pos), Kind 2 ++ (pos), Kind 3 -- (neg)
Elternteil 1 ++ (pos) + Elternteil 2 ++ (pos) = Kind ++ (pos)

4
Sarah S
Bayern
05.01.2021, 20:24 Uhr

Und wie ist es wenn einer 0 negativ und der andere 0 positiv ist ?

77
Joachim H
Niedersachsen
05.01.2021, 20:18 Uhr

Ja, das kann sein. Umgekehrt jedoch nicht.

Start Terminsuche Forum