Aktueller Beitrag

111

Tamas E Bayern

111Vollblut
BISHER GESPENDET
12.07.2021, 17:05 Uhr

Morgen, Dienstag, werde ich meine 111te Spende leisten, in Obernau.
Und ich weiß schon jetzt, das alles gut wird. OHNE Ausnahme, in Obernau wurde ich IMMER, sehr gut betreut. Und danach, sehr liebevoll , von die nette Ehrenhelfern, mit Hausmannskost verwöhnt.
Nicht gewöhnlich, da ich auch schon woanders gespendet habe, wo danach, man hat eine halbverreckte, belegte Brötchen mit welken Salat bekommen.

111 spenden, theoretisch werde, 333 Menschen helfen ....aber, die letzte....hab IMMER gerne gespendet, da mir die Wichtigkeit bewusst ist, aber ich mache nicht weiter, da ich von der BRK TIEF enttäuscht bin.....
111 ist 100 + 11...
Bin stolz darauf, war extrem stolz auf mein 100er, habe mich gefreut...ABER KAM NIX. Doch kam Corona...
Und wurde alles abgesagt, nix organisiert.
Auch nicht nach die Lockerung....
Aber ich wollte meine Urkunde und Ehrenkreuz haben....
Ich musste unzählige Male anrufen, bis ich schließlich es bekommen konnte.
Nur die Urkunde, den Kreuz ...und ein Schreiben, das ich noch ein 3er Box Wein ABHOLEN kann.....ich trinke aber nie, geschweige von trockenen Wein
Leute, wir geben unsere Blut, mit was Menschen gerettet werden, und der BRK, ist nicht in Stande es zu würdigen, 3 Flaschen Wein, Frechheit, ein Gutschein, egal in welche Form damit man merkt das sich Gedanken machen, damit weiterhin uns motivieren, wäre passend gewesen.
Nein, es ist einfach nur armselig.
Klar, ihr werdet sagen, daß ich es freiwillig mache, klar, aber, besondere Ereignisse MÜSSEN geehrt werden....

Also....weiterhin, Euch allen Viel Erfolg und Spaß....
Ich bin raus

7
1
1
1
3
Team Bayern
Blutspendedienst des BRK13.07.2021, 09:10 Uhr

Hallo Tamas,
danke für Deinen Beitrag und Dein längjähriges, treues Engagement für die Blutspende!
Wir freuen uns, dass Du bisher so gerne zur Blutspende gekommen bist - umso mehr tut es uns leid, dass Dich unsere Kommunikation bzgl. der Spenderehrungen offensichtlich bisher nicht erreicht hat.
Für uns hört es sich so an, als hättest Du beim für Dich zuständigen BRK-Kreisverband direkt nach Urkunde und Ehrennadel gefragt. Ab der 75. Blutspende übernehmen wir vom Blutspendedienst des BRK zentral die Spenderehrungen und natürlich lassen wir Dir gerne Deine Urkunde und Ehrennadel zukommen, bitte wende Dich hierfür an meine Kolleginnen aus der Spenderbetreuung: info@blutspendedienst.com, vielen Dank!
Du warst zur Spenderehrung am 16.03.2020 in Würzburg eingeladen, diese Veranstaltungen mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie leider kurzfristig absagen. Die Absage erfolgte damals schriftlich mit dem Hinweis, dass wir die Spenderehrung am 16.07.2020 nachholen werden. Leider konnte jedoch auch diese Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden und wurde noch einmal schriftlich abgesagt.
Im Herbst 2020 haben wir schweren Herzens entschieden, dass wir auch im laufenden Jahr 2021 keine Veranstaltungen in dieser Größenordnung durchführen werden. Selbstverständlich haben wir uns aber was wirklich Schönes für Euch einfallen lassen, Du darfst im Oktober bzw. November 2021 mit einer tollen Überraschung rechnen!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

111
Tamas E
Bayern12.07.2021, 19:18 Uhr

Hallo Peter.

Alles ist Ansicht Sache.
Tja, sowas zu organisieren ist halt schwierig, aber eine EM Finale mit 65000 Zuschauer ist erlaubt.
So viel dazu.
Und nein, " NUR"3 Flaschen Wein halten mich nicht auf, keine Sekunde während die Spenden, habe ich materialistich gedacht. Uuuuund, hast falsch interpretiert, wenn ich mich nicht drum gekümmert hätte, hätte ich die Sachen bis heute nicht. Waren einfach vergessen in ne Schublade...
Selbstlos, ist mein 2te Name, aber hast das Wort Anerkennung in Mund genommen....sag mal, was motiviert zu mehr, als ANERKENNUNG?
Ist dir überhaupt bewusst was unser Blut Wert ist????? LEBEN.....
Daher, auch wenn du alle Instanzen in Schutz nimmst, bin mit dir NICHT einverstanden.

16
Alexander Alois H
Rheinland-Pfalz12.07.2021, 18:42 Uhr

Das ist grundsätzlich sehr schade, dass du jetzt aufhören willst, weil du vom BRK enttäuscht bist. Aber ich kann es schon verstehen.

Glückwunsch zu dann 111 Spenden. Vielleicht geht's ja nach einer Pause doch noch weiter. Schöne Spende morgen.

106
Peter B
Baden-Württemberg12.07.2021, 18:39 Uhr

Hallo Tamas,
vielen Dank für deinen Hintergrund-Bericht von einer Spende, die noch kommen wird. Und zugleich für deine ehrliche und offene Meinung zum Thema Ehrungen.
Bevor du aber jetzt die Flinte ins Korn bzw. die Nadel in den Papierkorb wirfst, bedenke bitte dies:

1) Es ist absolut großartig, wieviele Spenden du schon geleistet hast. Damit bist du auch hier im Forum für viele ein Vorbild, und mit deiner jahrelangen Treue und Einsatzbereitschaft ein Ansporn. Von den gerettenen Leben ausnahmsweise mal nicht zu reden...
2) 100 Spenden sind ein Meilenstein, und der darf und sollte gefeiert werden. Ganz klar. Getreu dem Motto:
"Wenn man für andere soviel tut, tut Anerkennung auch mal gut."
Nur können die regionales DRK- bzw. BRK-Ortsverbände so eine große Ehrung nicht einfach aus dem Boden stampfen; da ist viel zu organisieren. Ein Raum bzw. eine Halle muss gemietet werden, der Rahmen und das Programm müssen geplant, die notwendigen Personen müssen eingeladen werden...
3) Ja, und dann kam Corona. Mit Abstand, Hygienekonzepten, möglichste Vermeidung von Menschenansammlungen usw. Und keine sichere Perspektive, wie das alles weitergeht. Wer will da verlässlich planen??? Über Monate im voraus - schier unmöglich. Und selbst jetzt ist angesichts steigender Zahlen weltweit nicht absehbar, wie sich die Zahlen bei uns entwickeln werden. Und damit ebenso, wann wieder igeehrt und gefeiert werden kann.
4) Gerade dem BRK tut es sicherlich besonders leid, dass den verdienten, langjährigen Spendern nicht die notwendige und auch fällige Anerkennung ausgedrückt werden konnte. Denn gerade Spender/innen ab 75 Spenden werden sonst in großen überregionalen Veranstaltungen geehrt. Siehe hier:
https://www.blutspendedienst.com/blutspende/ehrungen#naechsteEhrungen
5) Doch jetzt hatte man/frau viellerorts erst einmal genügend damit zu tun, unter den notwendigen Einschränkungen ÜBERHAUPT einen Spendentermin zu organisieren. Dieses eine hatte jetzt Vorrang, ohne dass das andere deswegen vergessen worden wäre!!
6) Über die Geschenke zu solch einer Ehrung kann man/frau sicherlich diskutieren - das ist auch hier im Forum schon öfter geschehen. Den einen ist ein Gutschein zu einfallslos, die anderen wollen lieber ein großes Essen, die dritten finden einen Karton Wein oder einen Geschenkkorb angemessen, wieder andere wollen regionale Produkte haben... Kurz: es ist sooo schwer, es allen recht machen zu wollen. Dabei ist dies doch das Hauptanliegen solcher Ehrungsveranstaltungen: dass diesmal die Spender und Spenderinnen im Vordergund stehen, nachdem sie sonst doch so selbstlos für andere da sind. Einmal offiziekll und groß "DANKE" sagen für etwas, was absolut großartig ist.

Dies alles ist jetzt nicht möglich. Dass man dir jetzt Urkunde und Ehrennadel zugeschickt hat und dir dazu drei Flaschen Wein anbieten wollte, finde ich gut. Wie gesagt: es ist schwer, den individuellen Geschmack ztu treffen.

Ich bin sicher: Sobald die Entwicklung der Pandemie absehbar eine stabile Planung erlaubt, wirst du und viele andere zu einer großen Ehrung eingeladen. Dafür, dass du dich - wie viele andere auch - durch die schreckliche Pandemie (mit über 91.300 Toten allein in Deutschland!) nicht hast entmutigen und nicht hindern lassen, weiterhin regelmäßig zu spenden.

Ich bin sicher, dass eine der regelmäßig hier mitlesenden Vertreterinnen des BRK dies hier auch noch einmal bekräftigen wird.
Unter uns "Ü100ern": Willst du dich wirklich von 3 Flaschen Wein abhalten lassen, was Corona nicht geschafft hat??? Ich fände es schade. Und die Patienten, die dein Blut brauchen, sicherlich noch mehr.
Denk nochmal drüber nach.

Start Terminsuche Forum