Aktueller Beitrag

1

Lisa B Thüringen

1Vollblut
BISHER GESPENDET
03.08.2021, 16:50 Uhr

Hallo,
Ich kann endlich die Kopfschmerz/Migräne Spritzen von Aimovig ausprobieren und voraussichtlich darf ich diese auch weiterhin verabreicht bekommen. Diese muss ich monatlich spritzen, darf ich damit trotzdem Blutspenden oder hat sich das jetzt erledigt? Falls darauf jemand eine Antwort hat, wäre ich sehr dankbar.

0
0
0
0
1
1
Lisa B
Thüringen
27.11.2021, 10:40 Uhr

Hallihallo, ich habe mal eine Mail an die Spenderauskunft geschickt. Mir wurde mitgeteilt, dass ich 4 Wochen nach der Spritze spenden dürfte. Das Problem ist ja aber, dass ich jeden Monat also somit alle 4 Wochen mir selbst die Spritze gebe. Daher hat sich das Blutspenden voraussichtlich völlig erledigt. Vielleicht frage ich nochmal zur Sicherheit meinen Arzt aber ich denke das wird nichts, was sehr schade ist, aber wenn sich der Wirkstoff zu sehr auswirkt, bringt es nichts.

2
Daniela S
Nordrhein-Westfalen
29.09.2021, 17:15 Uhr

Nein, Aimovig ist ein monoklonaler Antikörper. Du darfst erst 6 Monate nach der letzten Spritze wieder spenden!

2
Michelle S
Hessen
05.08.2021, 17:49 Uhr

Ich durfte das letzte mal spenden und ich spritze auch Aimovig.

66
Marco S
Bayern
03.08.2021, 18:18 Uhr

Hallo Lisa

Am besten die Blutspendehotline 0800/1194911 anrufen.
Die verbinden dich mit einen Hotlinearzt und der kann dir Auskunft geben oder dein Hausarzt.Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute beim Blutspenden.

Start Terminsuche Forum