Aktueller Beitrag

2

Celine D Niedersachsen

2Vollblut
BISHER GESPENDET
29.08.2021, 16:48 Uhr

Hallo,
Ich habe am Montag Blut gespendet und die Entnahme lief hauptsächlich gut. Jedoch bildeten sich ab Dienstag immer mehr Hämatome um die die Einstichstelle sowie auf dem ganzen Arm (Bild). Diese tun weh wie ein blauer Fleck. Weiß jemand vielleicht woran es liegen könnte?

0
2
0
2
8
10
Alaa D
Bremen30.08.2021, 23:47 Uhr

Hatte ich auch nach der letzten Spende. 27.08.21

32
Doris S
Nordrhein-Westfalen30.08.2021, 14:35 Uhr

Hatte ich auch nach der letzten Spende. Hat 2 Wochen gedauert bis es weg war.

4
Sebastian B
Baden-Württemberg30.08.2021, 08:53 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Das ist etwas vollkommen Normales, in dem Sinne, als dass bei einer jeden Venenpunktion es zu einer Verletzung der Vene kommen kann. Dann läuft Blut in das umliegende Gewebe. Das ist vollkommen harmlos und wie man an der Farbe deines Armes sieht, wird das Blut auch schon fleißig von deinem Körper abgebaut.

Wenn es auch harmlos ist, kann es aber dennoch nervend oder sogar etwas schmerzhaft sein. Wie gesagt komplett verhindern kann man so etwas nicht. Es hängt immer von deinen Venen und vom Können der Schwester oder des Pflegers ab, die die Nadel setzen. Aber gut auf die Einstichstelle zu drücken, wenn die Blutentnahme beendet ist, kann so etwas vorbeugen.

Und wenn du einen großen Bluterguss nach der Blutentnahme bemerkst am besten gleich etwas kühlen. Und dann einfach dem Körper Zeit lassen, die Misere zu beseitigen.

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst30.08.2021, 08:36 Uhr

Hallo Celine,
es tut uns leid, dass Deine Blutspende mit Schmerzen und einem Hämatom verbunden war. Trotz größter Sorgfalt lassen sich solche Folgen leider nicht immer vermeiden. Nur wenn wir solche Informationen bekommen, können wir reagieren und eine Verbesserung für alle weiteren Blutspender/innen erzielen.
Ich werde später noch einmal telefonischen Kontakt mit Dir aufnehmen.

Viele Grüße und einen schönen Wochenstart
Beate vom Team NSTOB

Elke F
Rheinland-Pfalz29.08.2021, 21:07 Uhr

Wenn die Vene zusätzlich noch verletzt wurde, blutet es mind. für die Zeit der Entnahme dort raus (vor allem, weil der Arm ja so lange "abgebunden" bleibt). Das Blut verteilt sich in den nächsten Tagen im Gewebe - daher die langsamen Veränderungen. Hirudoid-Gel oder Arnica-Gel können die Heilung ein wenig beschleunigen. Keine Sorge, so was ist eher selten.

LG Elke

23
Christian M
Bayern29.08.2021, 19:15 Uhr

Hallo, das sieht für mich aus ob du einen durchstich hattest, ist nicht schlimm aber man bekommt davon einen blauen Arm.
Würde zum Hausarzt gehen und der verschreibt dir eine Salbe und in ein paar Tagen ist alles vorbei.

13
Andreas B
Bremen29.08.2021, 17:10 Uhr

Hallo, nur vorweg. Ich bin kein Spezialist für solche Fragen 🙄. Blaue Flecken entstehen durch Einblutungen ins das Gewebe. 2 Möglichkeiten gibt es in deinen Fall. 1. Nach der Blutentnahme war der Verband nicht Fest genug. 2. Bei dem Anstich wurde die Ader auf der anderen Seite mit Perforiert. Wichtig ist es den Verband min. 2-3 Std. dran zu lassen. Die Nadel ist schon sehr dick. Blaue Flecke sind nichts unnormale. Deiner ist zwar schon groß, allerdings nicht bedenklich. Mein Größter war mal 6 cm im Durchmesser. MFG Andreas

Start Terminsuche Forum