Aktueller Beitrag

4

Torsten S Niedersachsen

4Vollblut
BISHER GESPENDET
15.09.2021, 07:15 Uhr

Hallo. Hat sich das Hygienekonzept geändert bzw. wurde es wieder verschärft? Ich war am 13.9. in Aurich spenden und wurde trotz vollständigen Impfschutz genötigt, meine OP-Maske gegen eine FFP2-Maske zu tauschen. Den Impfnachweis wollte man garnicht sehen, das wäre jetzt nicht wichtig.
Übrigens trugen an dem Ort tatsächlich nur die Damen an der Anmeldung und alle Spender FFP2-Masken, die anderen Mitarbeiter vor Ort nur OP-Masken....

0
0
0
0
3
Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst16.09.2021, 08:03 Uhr

Hallo Torsten,
erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön von uns für deine bereits geleisteten Blutspenden! ❣️ Du hast vollkommen recht, denn die Richtlinien sagen aus, wer nicht geimpft ist muss eine FFP2 Maske tragen, bei geimpften und genesenden reicht eine OP Maske aus. Leider ist dies bezüglich wohl auf diesen Termin etwas schief gelaufen. Ich habe es aber schon an die zuständige Abteilung weitergeleitet und es wird sich darum gekümmert, dass so etwas noch nicht einmal vorkommt. Wir möchten uns dafür entschuldigen und hoffen das Du uns trotzdem als Spender weiterhin erhalten bleibst.

Viele Grüße
Beate vom Team NSTOB

Nicole D
Niedersachsen15.09.2021, 17:10 Uhr

Moin Torsten,
bei meiner letzten Vollblutspende im August musste auch jeder eine FFP-2-Maske tragen. Ich persönlich komme mit denen auch sowieso eh besser klar, fragte aber dennoch interessiert nach, ob denn die Regel "geimpfte = OP-Maske" hinfällig sei.
Mir wurde dann gesagt, die Regel hätte weiter Bestand, allerdings sei es zu umständlich entsprechende Nachweise zu überprüfen, deswegen nutze man das Hausrecht und alle Spender müssten halt ffp2 tragen.
LG

33
Anja S
Baden-Württemberg15.09.2021, 09:21 Uhr

Bei uns ist es so,wenn Du eine FFP2 Maske trägst,darfst Du die aufbehalten. Höchstens sie ist augenscheinlich nicht neu .Bei einer OP Maske musst Du tauschen. Eine von dort. Aber dann egal l ob FFP2 oder OP.Kann man sich aussuchen.

4
Torsten S
Niedersachsen15.09.2021, 08:23 Uhr

@Sebastian B
Hier in NDS ist es eigentlich so, dass du als nicht-geimpfter eine FFP2-Maske tragen musst, sobald du aber geimpft bist, reicht die OP-Maske aus. So war es auch bei den letzten beiden Spenden. Da wurde ich direkt gefragt, ob ich geimpft bin und mit vorzeigen des Nachweises durfte ich meine OP-Maske weiter tragen. Nur am Montag war das den Damen an der Anmeldung alles egal...

3
Sebastian B
Baden-Württemberg15.09.2021, 08:01 Uhr

Ich spende auch im Bereich von Hessen und BW. Hier ist es so, dass ich am Eingang zur Blutspende eine normale OP Maske bekomme. Meine eigene darf ich nicht benutzen. Auf Nachfrage war als Grund dafür angegeben: „Unsere ist weiß.“ Weitere Nachfragen habe ich mir dann aufgrund der Unsinnigkeit gespart.

FFP2 oder N95 Masken sind nicht notwendig hier.

Der Impfstatus wird nicht abgefragt bei der Blutspende. Beziehungsweise die Ärzte fragen zwar immer, es macht aber keinen Unterschied für die Blutspende. Blutspenden kann man ob man ob geimpft ist oder auch nicht.

Elke F
Rheinland-Pfalz15.09.2021, 07:32 Uhr

Das ist bei Hessen/BaWü schon länger so.

Start Terminsuche Forum