Aktueller Beitrag

12

Ronny K Sachsen

12Vollblut
BISHER GESPENDET
28.12.2021, 08:59 Uhr

Zutritt zum Spendentermin nur noch mit 3G? Somit werden es leider immer weniger Spender. Warum dieser Sinneswandel gegenüber bereits durchgemachten anderen Hochinzidenzzeiträumen?

3
0
1
1
4
27
Sylvia K
Baden-Württemberg
30.12.2021, 13:41 Uhr

Ich denke nicht dass die Leute wegen G3 fernbleiben. Es verundichert die ständife Änderungen.

Vor einem Jahr Was ich geh spenden? Spinn ich? Ich strck mich nur an!

Ferner es kann nicht überall G3, (Arbeitspatz, Öffis)G2 (Geschäfte)odr G2+ (Restaurant, Bücherei, Schwimmbad) glten, nur beim Blutspenden nicht.

12
Ronny K
Sachsen
29.12.2021, 08:17 Uhr

@Nicole... @merkst du was?
Genau das ist meiner Meinung nach das Thema, dass derjenige der davor steht reglementiert wird. Zb kann ein Koch mit 3G am Herd stehen, aber der Gast dies nur mit 2G essen. Oder ein geimpfter kann genau so infektiös sein und spenden, dann brauch man auch gar nicht den Rest testen, da man damit sowieso nicht sicher sein kann. Sei es für den Spender und der dort arbeiteten oder für die Empfänger der Spende. Merkt man was?

@Kevin Manuel
Gibt es eine gesetzliche Vorgabe oder besteht nur die Angst vor irgendwelchen Journalisten? Schließlich kann ich auch ohne ein G mir Blut im Labor abnehmen lassen zur Untersuchung.

@Andrea
Ich habe nicht nach einen Grund gesucht nicht zu spenden, sondern nur nach der Sinnhaftigkeit gefragt. Und leugnen tu ich es auch nicht, aber wie bist du dir so sicher, dass du selbst keine Gefahr darstellst?

27
Sylvia K
Baden-Württemberg
29.12.2021, 07:12 Uhr

G3 in Öffis und Arbeitsplatz. G2 oder gar G2+ in Geschäften, Bücherei oder Schwimmbad. Da wäre es konseq? Ferner Blut ist immer knapp in der Sommer oder Weihnnachtsferuen.

Was ich bedaure, es ust ruhig geworden Als ich anfinge, es gab noch Aktuinen. Grosse Transparente und es war ein Thema und nicht wenn es knapp ist.

Meine Feuerwehr dadegen hat es erkannt. Es gibt genug Freiwillige, aber sie denken sn die Zukunft.

16
Andrea-Esther C
Bayern
29.12.2021, 01:37 Uhr

Detlef - das muss der Arbeitgeber kontrollieren, das ist nicht die Aufgabe der Spender. Und es wird auch kontrolliert, ob die Arbeitgeber, egal ob im Supermarkt, im Pflegeheim, im Restaurant usw. das überprüfen und protokollieren.

Nicole D
Niedersachsen
28.12.2021, 22:17 Uhr

@Detlef: es muss sich dir gegenüber auch kein Arzt, Verkäufer, Arzthelfer, Busfahrer, Polizist, Koch, Servicekraft oder wer auch immer ausweisen - merkst Du was?

19
Alexander S
Bayern
28.12.2021, 20:56 Uhr

Auch die Spendedienste sind an die Regeln, welche von der Politik beschlossen wurden, gebunden. Also 3G find ich kein Problem. Eine Abschreckung kann ich nicht nachvollziehen. Aber jedem das seine. Im neuen Jahr geht's erstmal am 03.01. wieder richtig los mit ner gschmeidigen Thrombo. #TeamMünchenIchkommee💪💪💯💯

8
Marcus L
Brandenburg
28.12.2021, 18:54 Uhr

Über 80 Prozent der möglichen Spender in Deutschland sind geimpft.
Über die Hälfte davon sind sogar schon geboostert.
Man kann sich kostenlos testen lassen.
Und man kann sich auch kostenlos Impfen lassen.
Ich sehe kein Problem bei 3G.
Bleibt Gesund.
Bis demnächst beim spenden.

73
Holger K
Baden-Württemberg
28.12.2021, 15:32 Uhr

das Spendeaufkommen ist ja nicht zu gering.

sobald der Bedarf für Spendeblut steigt erhöht sich der Preis für aufbereitetes Blut und die kommerziellen Blutanbieter erhöhen damit auch dieAngebote an weitere Spender - damit erhöht sich das zur verfügung stehende Spendeblut.

für DRK gibt es derzeit sichtbar ja keinen anlass die Blutmenge im Angebotsbereich zu erhöhen. Weil es würde sofort weitere Spendeterm ine oder erhöhte Anzahl an Spendemöglkichkeiten pro Spendetermin entstehen.
Sichtbar ist derzeit allerdings, dass die Spendetermin ja meist ausgebucht sind und das schon Tage vor der Termin.

da entsteht automatisch die optimale Menge an Spendeblut und die Gefahr dass zuviel vorhanden ist und entweder der Marktpreis sinkt oder gar das wegenen der begrenzten Haltbarkeit Blut entsorgt werden muss ist nicht vorhanden.

16
Andrea-Esther C
Bayern
28.12.2021, 14:25 Uhr

Wer lange genug sucht, wird immer einen Grund finden.
Wenn du geimpft oder genesen bist, erfüllst du die 3G-Voraussetzung. Wenn du weder-noch bist, kannst du dich kostenlos testen lassen. Wenn du das alles nicht willst, bleib daheim - auf Menschen, die die Gefahr ignorieren oder leugnen, können wir gut verzichten.

6
Sergej B
Bayern
28.12.2021, 11:14 Uhr

😴

Nicole D
Niedersachsen
28.12.2021, 11:01 Uhr

Man wird immer Gründe finden, warum jemand nicht (mehr) spenden geht. Gestern waren es die mafiösen Machenschaften des DRKs, heute ist es 3G und morgen das schöne Wetter.
Und täglich grüßt das Murmeltier.

14
Erik K
Hessen
28.12.2021, 10:01 Uhr

Ich bin nicht sicher, ob 3G zu weniger Spenden führt. Ich würde nicht zur Spende gehen, wenn es dort gar keine Kontrollen gäbe, weil ich für mich einfach das Risiko einer Infektion minimieren will.

43
Kevin-Manuel M
Hessen
28.12.2021, 09:34 Uhr

Nun, wir als Blutspendedienst haben eine gewisse Verantwortung.
Hätten wir es nicht gemacht, hätten wir uns möglicherweise von gewissen "Journalisten", die schonmal versucht uns zu schaden, etwas anhören müssen. Außerdem ist es ja eigentlich kein Problem. Wer sich hat impfen lassen, braucht einfach nur den Nachweis vorzuzeigen. Genauso wer genesen ist. Ansonsten kann man sich ja wieder kostenlos testen lassen!

146
Michael O
Baden-Württemberg
28.12.2021, 09:17 Uhr

Verstanden habe ich es nicht, aber vom Spenden abhalten tut es mich genausowenig (es bestraft schlicht die Falschen)...

Egal wo man hinschaut wurde bisher JEDES mal verschärft statt gelockert (NACH dem ersten Lockdown Maskenpflicht (Alltag), beim 2. dann Medizinische Masken jetzt FFP2). Da ist in den ganzen Regelwerken soviel unverständliches und widersprüchliches ...

Start Terminsuche Forum