Aktueller Beitrag

158

Heinz Wilhelm K Nordrhein-Westfalen

158Vollblut
BISHER GESPENDET
14.03.2022, 12:10 Uhr

Ende Februar 2022 wurde ich vom Blutspendedienst Hagen angerufen, ob ich nicht sofort, 2 Tage später, Blut spenden möchte. Leider erreichte mich der Anruf im Urlaub in GAP. Wenn Blutkonserven so knapp sind, warum nicht nur an Spender verteilen. Die Spenden würden durch die Decke gehen. Gut, nicht ganz ernst gemeint, aber ich finde, ein interessanter Ansatz. Ähnlich wie eine Coronabehandlung auf der Intensivstation nur für Geimpfte. Die Quote würde gegen 100% gehen.

4
0
0
1
5
64
Holger K
Baden-Württemberg
15.03.2022, 10:11 Uhr

natürlich belasten alle " Bergsteiger, Motorradfahrer und ja, auch Übergewichtige" das Sozialsystem.

jedes Risiko belastet die Allgemeinheit - aber auch das Risiko von Bewegungsmangel oder der genetischen Vorbelastung.
wer hier Risikobeurteilung und Auswahl der Versorgung/Behandlung wünscht möchte im Grund eine Art amerikanisches System.

Also nur private Versicherung die dann exaskt das persönliche Risiko bei den Kosten abbilden.
wer dann durch Aktivität ausserhalb der vereinbarten Bedingungen Versorgung wünscht ist aber nicht versichert und muss privat zahlen.

158
Heinz Wilhelm K
Nordrhein-Westfalen
15.03.2022, 09:25 Uhr

Da die Polemik in deinem Beitrag deutlich herauszuhören ist, darf ich unterstellen, dass du den Kern meiner Aussage erkannt hast. Natürlich stelle ich das Solidarsystem der GKV nicht in Frage. Wer wissentlich und aktiv Gesundheitsmaßnahmen nicht ergreift und damit Ressourcen , Betten und Blutkonserven, verknappt und dann genau auf diese zugreifen möchte, ja, dann erwarte ich , dass diese Menschen ihre Ansprüche mal hinterfragen. Bergsteiger, Motorradfahrer und ja, auch Übergewichtige verursachen keine Ressourcenverknappung und sind selbstverständlich durch unsere Solidargemeinschaft abgesichert. Wenn mir eine Blutkonserve wegen Knappheit verweigert würde, täten mir all meine 156 Spenden leid. Ach ja, 4-fach geimpft bin ich auch. Aber wie gesagt, es war ja nicht ganz ernst gemeint.

90
Stefan L
Nordrhein-Westfalen
14.03.2022, 14:23 Uhr

Das kann man mal denken, aber es wird nie so sein Heinz Wilhelm! Ob deine Rechnung aufgehen würde, ist fraglich 🤷‍♂️ Bleib gesund😏👋

Elke F
Rheinland-Pfalz
14.03.2022, 12:54 Uhr

Ah. Ich glaube, ich habe verstanden wie du das meinst. Dann würden übergewichtige Patienten weder bei Schlaganfall noch bei orthopädischen Problemen Therapie bekommen. Und Chemos bekommen sie auch keine. Hab ich dich richtig verstanden? Ich muss das unbedingt wissen, bevor ich meinen eigentlichen Kommentar zu dir schreibe.

Start Terminsuche Forum