Aktueller Beitrag

4

Annelieke H Berlin

4Vollblut
BISHER GESPENDET
05.12.2022, 19:18 Uhr

Guten Abend, ich musste heute leider nach 400ml spenden abbrechen. Die Dame meinte, dass das dicke ausreiche. Gelesen hab ich aber, dass 450ml das Minimum sind. Bin sehr enttäuscht, dass ich dann wahrscheinlich keinen Menschen helfen konnte. Oder reichen manchmal uU auch 400ml?

0
0
0
4
1
2
Viviane H
Bayern
06.12.2022, 20:17 Uhr

Sobald die Routine kommt, ist die Angst auch weg. 😊 Ich kann zwar nicht vom Blutspenden so reden, aber vom Tätowieren. 😅🙈 Hab gestern gesehen, dass mein Hämoglobin-Wert gerade an der Grenze war (12,6). Werde bis zum nächsten Mal verstärkt darauf achten, mehr Speisen mit Eisengehalt zu essen und den rechten Arm nehmen. Vielleicht hilft es dir ja so auch. Drück dir auf jeden Fall die Daumen. 🍀🍀🍀 Viele Grüße 🤗

4
Annelieke H
Berlin
06.12.2022, 08:48 Uhr

Hallo Viviane, danke für deinen netten Kommentar :) da hast du recht, dass kann auch sehr gut Kopfsache sein. Die Angst war bei mir auch beim 3. mal noch da 🤣 und die ersten Male habe ich mich auch noch eine kleine Spur besser betreut gefühlt. Nächstes Mal klappt es vielleicht bei uns beiden! LG nach Bayern! (So schön dort!!)

2
Viviane H
Bayern
05.12.2022, 23:12 Uhr

Hi Annelieke, ging mir heute leider auch so. Nach 400ml hat sich der Kreislauf verabschiedet. 🙈 3,1 Liter getrunken (sonst auch immer über 2l), 1,5 Std. Vorher 1 Teller Nudeln gegessen, eigentlich hatten wir die besten Voraussetzungen... Der Sani meinte, dass das Kopfsache ist. Gib nicht auf! 💪🏽Ich werde es auch wieder versuchen. Liebe Grüße nach Berlin 🤗

4
Annelieke H
Berlin
05.12.2022, 21:11 Uhr

Vielen Dank für die sehr netten Antworten! Ich hatte die ersten 2 Male auch schon Kreislaufprobleme, die 500ml konnte ich aber genau noch spenden. Heute wurde mir schwarz vor Augen nach 400 trotz 3 Liter Wasser und ordentlich essen im Voraus. Habe eigentlich alles gleich gemacht. Danke Michael für die sehr aufmunternden Worte!! Tut wirklich gut zu hören! Und du hast recht - Respekt an die Feuerwehr Männer für ihre Einsätze, jeder so wie er kann :)

Elke F
Rheinland-Pfalz
05.12.2022, 20:47 Uhr

Vielleicht magst du kurz beschreiben, was das Problem war? Lag es an einem Kreislaufproblem? Oder ist kein Blut mehr geflossen?

Michael H
Hessen
05.12.2022, 20:20 Uhr

Deine vorherigen Spenden liefen gut? War heute irgendwas anders? Kannst Du Dich so auf die Spende vorbereiten wie als es klappte? Zuerst mal wünsche ich Dir, dass Du so was nicht mehr erleben musst! Selbst wenn es 450 ml bräuchte, Du hast Deinen Betrag geleistet! Bei mir lief es auch zwei Mal nicht so dolle - ich hab' nicht immer alles in der Hand. Dann könntest Du ruhig mal der Fachfrau vom DRK mehr glauben und nicht Dr. Google .. der widerspricht sich nämlich häufig... fünf (Such-)Anfragen - sieben Meinungen. Jedenfalls hast Du mehr getan als unsere gesamten örtlichen Feuerwehr-Männer (!Männer!) ... im Bezug auf's Blutspenden: die haben eine Nadelphobie und flüchten. Die sind trotzdem knorke, weil sie zu Rettungseinsätzen ausrücken... Tag und Nacht... Also insgesamt kommst Du da ganz nah ran! Danke Dir!

4
Annelieke H
Berlin
05.12.2022, 19:19 Uhr

Vielen Dank schon mal und LG

Start Terminsuche Forum