Aktueller Beitrag

107

Ulrich H Niedersachsen

107Vollblut
BISHER GESPENDET
24.12.2022, 09:40 Uhr

Ich finde es schon traurig das man nach der 100.spende keine Anerkennung bekommt,aber es ist wohl so. Schade!

8
1
1
2
9
Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst
30.12.2022, 10:32 Uhr

Hallo Ulrich, wir schließen uns den Glückwünschen an und danken dir ganz herzlich für dein großartiges Engagement!
Bitte melde dich bezüglich deiner nicht stattgefundenen Ehrung doch mal per Kontaktformular oder telefonisch unter der kostenlosen Servicenummer 0800 – 11 949 11 bei uns. Viele Grüße Gabriele vom NSTOB (Part vom Team "Allzweckwaffe, die alle Probleme löst")😊😂

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
27.12.2022, 11:24 Uhr

Hallo zusammen,
ein Kommentar unter diesem Beitrag wurde uns gemeldet. Deswegen möchten wir euch daran erinnern, hier weiterhin respektvoll miteinander umzugehen.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD

44
Marco D
Sachsen-Anhalt
26.12.2022, 16:16 Uhr

Junge Junge, ihr habt Probleme. Aber so sind die Menschen eben unterschiedlich...

19
Sebastian B
Baden-Württemberg
26.12.2022, 08:05 Uhr

Anja B: Danke für deine persönlichen Erfahrungsbericht. Was du erlebt hast ist nicht traurig, das ist schlicht eine Frechheit. Eine absolute Frechheit. Die dafür Verantwortlichen, und die müssen nicht zwingend im Ortsverband zu finden sein, sollten sich für so etwas in Grund und Boden schämen.

109
Wolfgang S
Rheinland-Pfalz
26.12.2022, 08:02 Uhr

Es ist leider immer wieder das selbe Thema. Grundsätzlich gehe ich zur Blutspende, um anderen Menschen zu helfen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Falls ich einmal in die Lage kommen sollte, selbst Blutpräparate zu benötigten, bin ich froh, wenn etwas da ist.
Zum Thema Ehrung: das handhaben die jeweiligen Blutdpendedienste sehr unterschiedlich, bitte einfach mal nachfragen. Da, wo Ehrungen vorgesehen sind, sollten sie auch in einem entsprechenden Rahmen durchgeführt werden. Das haben die Spender verdient.
Im Bereich des BSD West (RLP/SL/NRW) werden immer noch alle 25 Spenden geehrt. Die Ehrung findet durch die Ortsvereine statt, die über die zu ehrenden Spender nach jedem Termin informiert werden. Wann und wie oft eine Ehrungsveranstsltung ansteht, ist Sache des jeweiligen Ortsvereins, die ihre Spender in der Regel kennen. Die erforderlichen Unterlagen, Urkunden und Nadeln, werden durch den BSD auf Anforderung bereitgestellt. Bei uns wird einmal im Jahr eine Ehrungsveranstaltung durchgeführt, dazu werden ca. 40 zu Ehrende eingeladen, die aber nicht alle erscheinen. Auf den Terminen kann man bei der Anmeldung erkennen, ob ein Spender an dem Tag eine Jubiläumsspenden hat. Dazu gratulieren wir natürlich und überreichen eine „Glückwnschkarte“, auf der das ungefähre Datum der nächsten Ehrungsveranstaltung vermerkt ist. Damit fahren wir recht gut.
Und die Bearbeiterinnen in Bad Kreuznach (zuständig für den kompletten BSD West) sind jederzeit ansprechbar und helfen gerne und unbürokratisch weiter, wenn es Fragen zum Thema gibt.

64
Anja B
Nordrhein-Westfalen
25.12.2022, 23:43 Uhr

Die „Ehrung“ zu meiner 50. Spende habe ich ungefähr zu meiner 59. bekommen.
Ich wurde in die hiesige Station eingeladen. Stand dann verloren im Flur zwischen Kartons und Spenden Säcken und niemand wusste was er mit mir machen sollte.
Dann kam einer mit Urkunde und Nadel. Aus dem Keller wurde dann noch ein Paket mit Pasteten hoch geholt. Für mich als Vegetarier ganz toll !
MHD war auch schon überschritten, wie ich zu Hause feststellte..
Ich dachte mir, das brauche ich in Zukunft auch nicht mehr. Dann lieber nichts machen.
Aber ich habe es abgehakt, da es nicht um mich geht sondern um diejenigen, die Blut benötigen.
Frohe Weihnachten an alle! 🎄

125
Stephan R
Bayern
25.12.2022, 18:20 Uhr

Herzlich Willkommen im 100er Club.
Je nach BSD ist das so ne Sache mit der Wertschätzung und Anerkennung.
Von mir und vielen anderen hast du den größten Respekt und Dank für eine solch hervorragende Spenderleistung.

@Latoya: Einen 100fachen freiwilligen Blutspender mit dem symbolisch erhobenen Zeigefinger belehren zu wollen, halte ICH fast schon für unverschämt
Erstmal Ähnliches leisten und DANN laut aufsprechen, wäre manches Mal eher angebracht.

179
Christian S
Rheinland-Pfalz
25.12.2022, 09:27 Uhr

Dietmar: sehr gut erkannt

139
Dietmar S
Berlin
25.12.2022, 08:05 Uhr

Hallo,
Bei uns im Gebiet des BSD Nordost, zumindest kann ich für Berlin und Brandenburger sprechen, gibt es schöne Veranstaltungen zur Ehrung, die durch die Öffentlichsarbeit der Institute organisiert werden.
Ich fasse meine Gedanken dazu mal zusammen. Anerkennung bei der Spende vor Ort ist gut. Eine organisierte Veranstaltung zur Übergabe der Nadeln und Urkunden ist gut für die Stimmung, ein Zeichen der Wertschätzung.
Dies auf die Ortsvereine "abzuwälzen" empfinde ich für einen BDS, der nicht ehrenamtlich arbeitet, allerdings gemeinnützig, für etwas unangenehm.
Der These, daß alles aus Nächstenliebe zu machen und nichts zu erwarten, halte ich für etwas verfehlt. Denn dann dürfte es auch keine Ehrungen in Form des Bundesverdienstkreuz für Ehrenamtliche Tätigkeiten geben.
Ich denke dabei auch mal an die Ehrenamtlichen Helfer beim Blutspendedienst.
Grüße aus Berlin

179
Christian S
Rheinland-Pfalz
25.12.2022, 07:35 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Ulrich, zu Deiner 100sten Blutspende.
Ich habe auf meine letzte Ehrung 4,5 Jahre gewartet.
Ich weiss nicht, ob die alle überfordert oder nur faul sind eine Spendenhistorie zu verfolgen, oder ob das Blutspenden einfach schon zur Normalität gehört, wo sich andere gute Gehälter zahlen lassen und in der Öffentlichkeit stehen.

114
Frank G
Sachsen
24.12.2022, 20:41 Uhr

Kommt noch!

171
Arne S
Niedersachsen
24.12.2022, 19:54 Uhr

Im Bereich des DRK-Blutspendedienst NSTOB (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Oldenburg, Bremen und Thüringen) wurden die Ehrungen auf die Ortsvereine "abgewälzt" und dazu noch die Ehrennadel und Urkunden ersatzlos abgeschafft. Es gab einen Brief mit vier Briefmarken zu 0,85 € als Zugabe. Den Ortsverein habe ich nach meiner Jubiläumsspende angeschrieben, ob es eine Ehrung geben würde, hier die Antwort:
>>> Guten Tag Herr S.,
in unserem Ortsverein werden keine Ehrungen extra durchgeführt. Die zu ehrenden Blutspender/Innen erhalten direkt bei der Blutspende ein kleines Präsent als Anerkennung von uns. <<<
Hierbei hat es sich um einen Plastikkaffeebecher gehandelt (Wert ca.1,50 €) Jetzt mag jeder für sich selbst entscheiden, ob Dieses genug Anerkennung und Wertschätzung für die geleisteten Spenden ist.

19
Sebastian B
Baden-Württemberg
24.12.2022, 18:25 Uhr

@Latoya-Jamine W: Könntest du bitte erläutern, warum du der Meinung bist, dass ein Mensch einen lebenswichtigen Stoff ohne jede Gegenleistung einfach so abgeben sollte? Bezahlst du für dein Trinkwasser nichts? Arbeitet der Bäcker um die Ecke für dich umsonst? Behandeln dich Ärzte auch ohne Gegenleistung? Und für lebenswichtige Medikamente in Apotheken, da zahlst du beziehungsweise deine Versicherung auch nichts?

146
Karlheinz G
Baden-Württemberg
24.12.2022, 14:46 Uhr

Jede Blutspende ist zwar freiwillig, aber auch mit einem mehr oder weniger großem Aufwand an Zeit oder Geld verbunden.
Da ist zumindest eine Wertschätzung durch eine Ehrung das Mindeste, was man erwarten darf.
Bei uns finden Ehrungen einmal jährlich statt.
Ich bekomme bei meinen Spenden fast immer ein "Herzlichen Dank", weil die meisten Personen des Personals mich schon kennen und manchmal auch die Anzahl der Spenden auffällt.

146
Michael O
Baden-Württemberg
24.12.2022, 13:52 Uhr

@Latoya-Jamine ... 100 mal ist nicht wenig und bedeutet ca. 20 Jahre treue zum DRK als Mann. Da ist doch Ehre angebracht zumal da nicht "nur" Freizeit sondern auch ganz schön Km.... da kann man auch zu recht entäuscht sein.

8
Latoya-Jamine W
Thüringen
24.12.2022, 13:44 Uhr

Blutspenden sollte normal sein. Und das ohne eine Anerkennung zu wollen.

146
Karlheinz G
Baden-Württemberg
24.12.2022, 13:31 Uhr

Am Ort der Blutspende fällt nicht immer auf, wie oft der einzelne Spender schon gespendet hat.
Ob und auf welche Art der Blutspendedienst bei Euch noch ehrt, kann Dir "der Kontakt" oder die Hotline beantworten.

180
Markus G
Bayern
24.12.2022, 13:27 Uhr

Hallo Ulrich, Glückwunsch - auch im Kreis der 100er. Deine große Ehrung kommt noch. Den Dank haste bestimmt schon vor Ort vom BS-Team bekommen. Es gibt doch wichtigeres als das. Bleibt alle gesund und frohe Weihnachten. Den guten Rutsch nicht wörtlich nehmen, falls es heuer noch mal glatt werden sollte.

100
Stefan L
Nordrhein-Westfalen
24.12.2022, 12:16 Uhr

Gut Ding braucht Weile! Frohe Weihnachten und Glückwunsch zu 100 ehrenhaften Vollblutspenden 😏👍

18
Jianan Z
Baden-Württemberg
24.12.2022, 09:46 Uhr

Keine Sorge, die Ehrung kommt bestimmt :) Frohe Weihnachten :)

Start Terminsuche Forum