Aktueller Beitrag

Natalie T Niedersachsen

18.03.2023, 10:27 Uhr

Guten Morgen,
ich habe ein paar Fragen an die medizinisch versierten Menschen hier im Forum 😉:
1. Wie lange muss ich im hochalpinen Gebiet wandern, dass sich dies deutlich auf meinen HB-Wert auswirkt?
2. Wenn der HB-Wert ansteigt, steigt dann auch automatisch der Ferritinwert?
3. Nach welcher Zeit sinkt der HB-Wert auf den Ursprungswert wieder ab, wenn man als Flachlandtiroler wie ich, zurück in der Heimat ist ? 🤔
Fragen über Fragen…😉 Kann mir jemand Auskunft geben?
Dankeschön 💚

1
0
1
2
0
Natalie T
Niedersachsen
28.03.2023, 15:13 Uhr

Ich lag mit einem hartnäckigen Infekt flach, deswegen kann ich jetzt erst antworten. Vielen Dank an alle, die hier geantwortet haben 💙

Helmut S
Bayern
20.03.2023, 17:15 Uhr

Das hängt natürlich davon ab in welcher Höhe und wie intensiv Du wanderst.

Wenn Du Dich im Bereich von 2000..3000m bewegst und täglich 15..30km zurücklegst (und dabei auch einige "anstrengende" Höhenmeter machst) kann es eine bis fünf Wochen dauern bis Dein Hb-Wert nennenswert steigt. Durch den niedrigeren Luftdruck (und dem damit verbundenen niedrigeren Sauerstoffpartialdruck) zwingst Du deinen Körper mehr rote Blutkörperchen zu bilden und/oder mehr Hb in jedes rote Blutkörperchen einzubauen.

Das benötigt Eisen. Wenn Du also Deine Eisenaufnahme nicht steigerst, SINKT der Ferritinwert, da Speichereisen verbraucht wird.

Der "Abbau" des erhöhten Hb-Werts dürfte ähnlich lange brauchen wie der Aufbau, maximal jedoch 120 Tage.

73
Holger K
Baden-Württemberg
20.03.2023, 07:47 Uhr

Eisen hat erstmal nix mit Luftdruck zu tun.

Luftdruck belastet Sauerstoffverosrgung (geringerer relativer Sauerstoffdruck in Atemluft) das zwingt Körper mehr Blutzellen zu bilden.

Eisenwert ist dazu nötig - im Prinzip sinkt also pro Blutzelle der Eisenanteil sofern kein Lager im Körper vorhanden ist.
der Gesamtanteil im Körper dagegen bleibt gleich und wird durch nahrung ausgeglichen.

16
Andrea-Esther C
Bayern
18.03.2023, 19:07 Uhr

@Gerhard W.: das interessiert mich jetzt schon - wie war denn der Hämoglobinwert bei der Blutspende, und wie war er unmittelbar vor dem Gebirgswochenende?

89
Gerhard W
Bayern
18.03.2023, 18:20 Uhr

War über' s Wochenende, also mit Übernachtung auf 2500m im Gebirge. Konnte sm nächsten Dienstag beim Blutspenden eindeutig nachgewiesen werden.

16
Andrea-Esther C
Bayern
18.03.2023, 14:07 Uhr

Puh ... damit fühle ich mich vollständig überfordert. Der Ferritinwert sagt etwas aus über das Depot-Eisen, also Eisen, das an ein Proteinkomplex gebunden ist. Der würde vermutlich steigen, wenn du mehr Eisen aufnimmst. Ansonsten: die Frage könntest du mal an Sportstudenten stellen oder an Sportler, die regelmäßig Training in höheren Regionen machen.

Start Terminsuche Forum