Aktueller Beitrag

71

Klaus K Baden-Württemberg

71Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Blutgruppen
31.08.2023, 22:21 Uhr

Beide Elternteile haben Blutgruppe 0 Rh (D) pos; 1.Kind 0 Rh (D) neg; 2.Kind 0 Rh (D) pos.
woran kann es liegen das 1.Kind negativ ist?

0
0
0
0
2
8
Mariya F
Hessen
01.09.2023, 22:41 Uhr

Sogut ich mich noch an meinen Biounterricht erinnern kann, können von den Rh pos. Eltern Rh neg Kinder auf die Welt kommen, aber nicht andersrum. Bei Rh neg Eltern werden auch die Kinder Rh neg.

16
Andrea-Esther C
Bayern
31.08.2023, 23:10 Uhr

Ein Kind hat immer die Erbinformation von Mutter und Vater - wenn die Eltern beide Blutgruppe 0 sind, haben sie jeweils von ihren Eltern auch nur diese Information geerbt und sind vom Genotyp 00. Beim Rhesusfaktor sieht es anders aus: wenn die Eltern beide vom Phänotyp positiv sind, können sie trotzdem vom Genotyp mischerbig RH+ und rh- sein - und wenn nun zufällig von Mama und Papa die Information "rh-" beim Kind ankommt, ist es negativ.

147
Michael O
Baden-Württemberg
31.08.2023, 22:54 Uhr

Ok ich versuche es mal... sicher ist das BEIDE Elternteile Mischerbig sind. Beide haben die Blutgruppe 00 + - , was als Blutgruppe 0+ endet weil der positve Rhesusfaktor dominant ist.
Von jedem Elternteil bekommt das Kind die Blutgruppe und den Rhesusfaktor also ist folgendes möglich:
Kind 00 ++ also 0 Rh pos
00 +- also 0 Rh pos
00 -+ also 0 Rh pos
00 -- also 0 Rh negativ

Wäre ein Elternteil ++, dann kann nur Rh positiv rauskommen, aber so gibt es 4 Varianten mit 25 % wahrscheinlichkeit auf Rh negativ

19
Karin E
Nordrhein-Westfalen
31.08.2023, 22:37 Uhr

Wenn beide Elternteile jeweils vom Genotyp Dd sind, also positiv und negativ Gene haben (laienhaft ausgedrückt, weil ich die genauen Begriffe nicht kenne), sind sie Rhesus pos. Sie können aber beide das negative Gen vererben. In dem Fall ist das Kind Rhesus negativ. Vielleicht kann es jemand noch besser erklären.

Start Terminsuche Forum