Aktueller Beitrag

11

Friedhelm S Hessen

0Thrombozyten
0Plasma
11Vollblut
BISHER GESPENDET
09.09.2023, 12:05 Uhr

die APP sollte die Möglichkeit bekommen, den Zeitpunkt einer Spende (an einer anderen Institution) eintragen zu können. So kann der Zeitpunkt einer neuen Spende "richtig" bewertet werden - ich war hier in Bad Nauheim im Krankenhaus und man bekam 25 Euro Aufwandsentschädigung und eine kleine Tüte mit Leckereien. Hier sollte man ggf. auch mal überlegen in die Spender entsprechend zu investieren.
Für die gute Sache und eine Entschädigung (Kosten für Anfahrt/Rückfahrt) macht man es ja gleich noch lieber - also, wenn jemand den Aufwand ersetzt, ist es dann schon irgendwie besser.

3
0
0
0
1
161
Reiner S
Sachsen
10.09.2023, 16:20 Uhr

Da es sich um eine App des Deutschen Roten Kreuzes handelt wäre es sicher auch angebracht das hier die täglichen Einkäufe beim Bäcker um die Ecke mit erfasst werden.
Genauso sollte die diversen Tankstopps und die Bonuspunkte beim Einkauf im Supermarkt, in welchen auch immer, hier abzulesen sein.
Selbstredend ist es sicher nicht zu viel erwartet, daß es allein für Nutzung der App einen monatlichen Bonus in Form einer Einladung zu einer kostenlose Blutspende gibt.

Natürlich sollte hier auch der Serviceintervall (Ölwechsel) eines Autos zu erkennen sein, natürlich unabhängig ob ich in einer Fachwerkstatt war oder das Öl selbst gewechselt habe.

16
Andrea-Esther C
Bayern
09.09.2023, 14:57 Uhr

Also ... wenn du bei einer anderen Organisation gespendet hast, wird es dir beim Roten Kreuz nicht angerechnet. Was du selber tun kannst ist, das Datum unter "meine Spenden" einzutragen. Auf die Sperrfrist bis zur nächsten Spende musst du dann bitte selber achten.

150
Christian S
Bayern
09.09.2023, 13:55 Uhr

Beim DRK - Blutspendedienst zählen nur die unentgeltlichen Spenden. Sobald Du finanziell entschädigt wurdest kannst Du diese Spenden nicht mehr anrechnen lassen

146
Karlheinz G
Baden-Württemberg
09.09.2023, 13:04 Uhr

Das sehe ich zumindest mal ähnlich. Ich fahre meist auch in umliegende Gemeinden zum Spenden, weil im Wohnort im Jahr nur(!) zweimal Termine stattfinden. Da wäre zumindest eine kleine Aufwandsentschädigung angebracht.
Allerdings spende ich auch weiterhin Blut, weil dies einfach nötig ist.

21
Benjamin D
Berlin
09.09.2023, 12:46 Uhr

Ich spende Geld für gemeinnützige Organisationen. Beim DRK Spende ich Blut. Wollte ich mir den "Aufwand" halbwegs angemessen entschädigen lassen, wäre sicher kein Spendedienst in D bereit, mir so viel zu zahlen.
Also warum den Kopf zerbrechen? Verbuche es doch einfach als Spende, so wie es auch genannt wird. 😁

Start Terminsuche Forum