Aktueller Beitrag

28

Simon S Hessen

0Thrombozyten
0Plasma
28Vollblut
BISHER GESPENDET
20.02.2019, 16:58 Uhr

Hallo,
Montag durfte ich nicht spenden weil mein Hb-Wert zu hoch war. Der Arzt hat gesagt ich soll es einfach die Tage nochmal versuchen und heute war mein Wert auch unter dem Grenzwert, wenn auch nur knapp. Weil mich das Ganze interessiert und ich wissen will wie ich den Hb-Wert unter dem Grenzwert halten kann hab ich mir diesen Flyer "Eisenhaushalt und Blutspende" mitgenommen, aber da steht leider absolut nichts über zu hohe Hb-Werte drin, nur über zu niedrige. Daher die Frage hier: Wie kann ich meinen Hb-Wert vor der nächsten Spende weit genug senken um nicht wieder tatenlos nach Hause geschickt zu werden. Außerdem als Anregung: Es wäre auchgut in dem Flyer über zu hohe Hb-Werte zu schreiben.
Vielen Dank

1
0
0
0
0
13
Andre S
Nordrhein-Westfalen
22.02.2019, 02:13 Uhr

Ich hatte vor zwei Tagen bei meiner Spende einen Wert von 18,7.. da hieß es nur „besser zu hoch als zu niedrig“ und ich durfte spenden. Komisch

Team BaWü-Hessen
DRK-Blutspendedienst
21.02.2019, 10:59 Uhr

Hallo Simon,
Wende dich bezüglich Fragen zum HB-Wert am besten an unsere Kollegen von der Hotline: 0800-1194911. Du erreichst unsere Kollegen von montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

28
Simon S
Hessen
20.02.2019, 21:39 Uhr

Danke für die Infos.
Also Flüssigkeitsmangel, Rauchen oder Doping kommen sicher nicht in Betracht. Ich denke fast das ist erblich denn mein Vater hat auch immer recht hohe Werte.
Ich war allerdings doch überrascht dass man bei einem Wert über 18,5 g/dl nicht spenden darf. Eigentlich ist es doch dann gut zu spenden weil der Hb-Wert dadurch sinkt und wenn ein hoher Wert für den Empfänger gefährlich ist könnte man das Blut doch mit Kochsalzlösung verdünnen. Naja hab keine Medizin studiert also bilde ich mir das alles wohl zu einfach ein. :D

142
Werner Z
Bayern
20.02.2019, 19:44 Uhr

Faktoren für hohen Hp Wert können sein Flüssigkeitsmangel oder auch Rauchen!
Auch Orangensaft, Annanassaft können der Wert kurzfristig steigen lassen.

Helmut S
Bayern
20.02.2019, 17:37 Uhr

Hallo Simon,

Ursache für einen zu hohen Hb-Wert ist entweder eine "Dehydration", also "Austrocknen" in Folge von großer körperlicher Anstrengung (starkes Schwitzen) bzw. zu geringer Wasseraufnahme.

Oder es liegt eine sog. "Polyglobulie" vor, d.h. man hat vereinfacht gesagt zu viele rote Blutkörperchen. Ursache dafür könnte z. B. längerer Aufenthalt in großer Höhe (intensives Bergsteigen) oder Leistungssport sein. Auch Doping oder bestimmte Krankheiten kommen grundsätzlich als Ursache in Frage.

Wenn also "viel Trinken" nicht hilft, solltest Du beim Hausarzt mal ein Blutbild machen lassen um zu sehen, ob Deine Erythrozytenzahl im Normbereich ist um auszuschließen, dass Dein Blut "zu dick" ist.

Start Terminsuche Forum