Aktueller Beitrag

16

Andrea-Esther C Bayern

16Vollblut
BISHER GESPENDET
23.11.2023, 00:43 Uhr

Prinzipiell ist das ja eine nette Idee mit der automatischen Spendehistorie, nur ... es funktioniert nicht. Keine Bestätigungsmail erhalten, Spendehistorie ist nicht mehr zugänglich. Und ja, ich habe auch in den SPAM-Ordner geschaut.
Abgesehen davon - ich habe mir dort auch immer kleine Notizen gemacht - ob ich links oder rechts gespendet habe, ob mein Interieur das Lebensmittelangebot verträgt oder ob ich mir lieber selber etwas mitbringen sollte, ... geht das dann noch, oder verwende ich sicherheitshalber besser Papier und Bleistift? Und sind meine bisherigen Notizen noch vorhanden?

---

inzwischen funktioniert es tadellos. Code anfordern, Email abrufen, copy, paste, und dann hat man die freie Auswahl: entweder die automatisierte Spendenübersicht mit Datum/Ort und einem Diagramm, oder die gewohnte Liste, in der man händisch alles wie bisher eintragen kann wie RR, Puls, Temperatur. Für die einen interessant, für andere nicht - kann man nutzen, muss aber nicht. Mir gefällt es.

6
1
0
1
1
16
Andrea-Esther C
Bayern
28.11.2023, 12:16 Uhr

Ja, Michaela, das könnte ganz einfach daran liegen, dass du zu einem anderen Blutspendedienst gehörst als ich. In Bayern ist ein anderer zuständig als in Ba-Wü.

10
Birgit B
Bayern
24.11.2023, 19:45 Uhr

Ich finde die automatische Historie umständlich, aber von der Ansicht gut. Ich habe nicht immer meine vitalwerte und Orte eingetragen- jetzt habe ich alle Termine und Orte komplett 🙂 Auch wenn ich noch nicht so viele Spenden habe.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
24.11.2023, 08:22 Uhr

Hallo noch einmal in die Runde,

schön, dass sich doch einige über die neue Funktion freuen ;-)

Wir sind dem Wunsch vieler Spender nachgegangen und haben nun in Bayern die automatische Historie eingeführt.
Die Codierung hat nichts mit der Historie zu tun, die musste aufgrund der manuell eingetragenen Vitalwerte (= sensible Gesundheitsdaten) eh sein.

Wer die automatische Historie nicht möchte, kann sie auch gerne in den Einstellungen wieder deaktivieren - die Codierung bleibt aber bestehen.

Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende!
Liebe Grüße
Michaela vom BSD

109
Wolfgang S
Rheinland-Pfalz
23.11.2023, 22:37 Uhr

Die manuell eingetragenen Daten sind medizinische Daten, die gemäß Datenschutzgrundverordnung als sehr sensibel einzustufen sind. Deshalb der verstärkte Schutz, der lediglich die gesetzlichen Vorgaben umsetzt.

112
Peter A. B
Baden-Württemberg
23.11.2023, 20:58 Uhr

Ich empfinde das schon als recht bizarr. Man bekommt an die hinterlegte Mailadresse einen 6-stelligen Zahlencode, trägt den ein... und landet dann genau auf der Seite, auf der man die Werte bislang manuell eingetragen hatte. Wo man die nächsten Spendedaten erneut manuell eingeben soll.
Na bitte - welch ein Fortschritt! 🧐 🫣

161
Reiner S
Sachsen
23.11.2023, 14:48 Uhr

Wie habt Ihr eigentlich erfahren, daß es seit letzter Nacht so etwas gibt?

32
Robert S
Bayern
23.11.2023, 14:31 Uhr

Sehe das genauso wie Andrea-Esther C. Ich verstehe das absolut nicht was an der Historie "sensible" Daten sein soll.
Da kriege ich ja mehr persönliche Daten mit wenn ich beim Blut spenden bin, und mein Nebenan Geburtsdatum etc. dem Blutspendeteam mitteilt.
Umständlich und völlig unnötig diese Automatische Historie. Scheint so als hätte diese überzogene Bürokratie auch das Blutspenden erreicht. Mal sehen was noch alles in der Zukunft auf uns zukommt

109
Wolfgang S
Rheinland-Pfalz
23.11.2023, 14:27 Uhr

@Andrea-Esther: die Überschrift lautet: Spenden bei DEINEM Blutspendedienst. Wenn du „fremdgegangen“ bist, wird das nicht aufgenommen.

16
Andrea-Esther C
Bayern
23.11.2023, 12:19 Uhr

Ah, jetzt, ja ... nun klappt es. Dass diese offiziell geführte Historie (da steht nur, wann ich wo gespendet habe - das könnte man meinethalben an die Rathauswand pinseln, interessiert eh niemanden) nun gesichert ist wie Fort Knox - OK, ist nur ein kleiner Zwischenschritt. Ich hab eh immer meine Mails offen, zwei Klicks und ich hab den Code. Copy, Paste, fertig ist der Lack. Meine Notizen sind jedenfalls noch vollständig da, alles bestens. Dass in der bayerischen Historie meine "Fremdgeh-Spende" beim NSTOB nicht aufgelistet ist - geschenkt, die Gesamtzahl stimmt jedenfalls.

Reiner S., wenn sich bei dir bzw. bei dem für dich zuständigen Blutspendedienst was geändert hast, merkst du es spätestens wenn du es ausprobierst. Wenn sich in Bayern was ändert oder in China ein Sack Reis umfällt, wirst du wahrscheinlich nicht extra benachrichtigt, da es für dich wohl eher nicht relevant ist.

Nicole D
Niedersachsen
23.11.2023, 12:05 Uhr

Zumindest beim NSTOB ist es nun 'alles beim Alten' geblieben, bis auf das man nun auch einen Code benötigt. Das merkt man hier, wenn man wie vorher auf den Icon "Spendenhistorie" drückt, dann ist nun noch eine Seite zwischengeschaltet bevor man zur Auflistung gelangt.
Und gegenüber gestern ist es nun auch wieder aufgeräumt und übersichtlich, gestern purzelte da doch alles durcheinander.

'Alles beim Alten' bedeutet, Seitens des DRKs werden Spendetag, Spendeart und Ort bis 2016 angezeigt, sofern denn da schon gespendet wurde. 😉
Vitalwerte werden nach wie vor aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht aufgeführt.
Ich könnte mir vorstellen, dass es da einen Zusammenhang mit der manuellen Eintragung auf dem Papier gibt (müsste vermutlich mehr oder weniger händisch eingepflegt werden ➡️ Aufwand), die anderen oben genannten Daten (Datum, Art, Ort) werden ja digital bei der Anmeldung gespeichert.

Unabhängig davon kann man aber auch selbst eine Historie (weiter)führen.

161
Reiner S
Sachsen
23.11.2023, 11:45 Uhr

Wie erfährt denn der "gemeine" Spender überhaupt das es jetzt eine Funktion geben soll die automatisiert irgendwelche Vitalwerte einträgt und das man immer nur mit irgendwelchen Kot selber zugriff bekommt.

Ich wurde z.B. nicht informiert darüber.

Wie aber aus den zahklreichen Beiträgen, die allesamt das Nichtfunktionieren bemängeln, hervorgeht muss es ja heute Nacht eine Info gegeben haben an einige ausgewählte Spender, zu denen ich nicht gehöre.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
23.11.2023, 10:54 Uhr

Hallo zusammen,

aller Anfang ist schwer...leider handelte es sich um einen technischen Fehler, der jetzt behoben wurde.
Der Versand der Codes müsste jetzt wieder funktionieren.

Zu der automatischen Historie kann weiterhin die manuelle Historie geführt werden und diese sollte auch vollständig übertragen worden sein.

Bitte entschuldigt die Probleme.

Liebe Grüße
Michaela vom BSD

146
Michael O
Baden-Württemberg
23.11.2023, 09:39 Uhr

Gut das ich zwei Listen (ja etwas gaga) pflege, die hier beim DRK und eine Exel. Bisher brauchte ich den doppelten Boden "noch" nicht.

78
Claudia G
Bayern
23.11.2023, 08:06 Uhr

Habe es vorhin auch versucht - und keinen Code erhalten... Bin gespannt, ob meine Notizen dann noch da sind

125
Stephan R
Bayern
23.11.2023, 05:50 Uhr

Ganz viel Blabla vorne weg, von wegen Sicherheit und so weiter.
Das scheint ja "noch" nicht zu funktionieren.
Ich hab auch keine Bestätigungsmail bekommen. Ja, auch nix im Spam.
Ich kann nur hoffen, dass meine mühsam von Hand eingetragenen Daten erhalten bleiben, bis dann der automatische Abgleich vielleicht mal funktioniert.

168
Peter W
Bayern
23.11.2023, 01:36 Uhr

Geht mir genauso 🥲

Start Terminsuche Forum