Aktueller Beitrag

16

Katharina W Niedersachsen

16Vollblut
BISHER GESPENDET
08.12.2023, 17:12 Uhr

Hallo, wie lange muss ich nach einem Schilddrüsenszintigramm warten, bis ich wieder spenden darf? Ich wurde hier letzte Woche weggeschickt, ein ganz klare Antwort habe ich aber nicht erhalten.

0
0
1
0
0
72
Holger K
Baden-Württemberg
09.12.2023, 14:08 Uhr

korrekt:
denn unabhängig von der geringen Halbwertszeit haben diese Kontrastmittel (radioaktiv um bildlich erkannt zu werden) ja den Vorteil nicht wie Jod ins Gewebe eingelagert zu werden.

auch aus dem Grund damit die Radioaktivität möglichst geringe Zeitraum an Ort und Stelle ist.

zumindest hat es nach sehr kurzer Zeit - sicherlich weniger als diese 1 Woche wie oben im Text) keinerlei Einfluss mehr auf Blutkreislauf.

16
Andrea-Esther C
Bayern
08.12.2023, 22:46 Uhr

Ruf die Hotline an.

Wenn das Szintigramm mit TC 99m durchgeführt wurde, dürfte bereits nach wenigen Tagen annähernd nichts mehr davon im Körper sein, denn "das Zeuch" hat eine Halbwertszeit von gerade mal sechs Stunden.

Holger, dass es nicht aufgenommen wird, ist nicht korrekt, genau wie die Behauptung, es wäre ein Kontrastmittel - die radioaktive Substanz wird je nach Fragestellung gewählt, das Technetium kann "einfach so" gespritzt werden oder das gewünschte Nuklid wird an eine bestimmte Substanz gebunden und lagert sich dann z. B. in der Schilddrüse oder in den Knochen an, sonst wäre eine solche Untersuchung doch witzlos. Frag mal einen Radiologen (m/w/d) oder eine/n MTRA, die erklären es dir sicher gern genauer.

72
Holger K
Baden-Württemberg
08.12.2023, 21:51 Uhr

kommt auf Ergebnis der Untersuchung an.

die Kontrastmittel (radioaktiv) sind sowieso nur nach dem Verhalten wie Jod - werden aber nicht aufgenommen und ausgeschieden.

Start Terminsuche Forum