Aktueller Beitrag

23

Ingrid H Thüringen

23Vollblut
BISHER GESPENDET
11.03.2024, 23:12 Uhr

Hallo, ich hatte bei all meinen Spenden tendenziell einen grenzwertig niedrigen Hb-Wert. Letztes Mal dann 19,8. Kann das ausnahmsweise mal sein? Dehydriert war ich sicher nicht, ich fühle mich auch gesundheitlich sehr gut, ernähre mich gut … Die Ärztin sagte, das sei kein Problem. Die Ehrenamtlichen fanden den Wert aber viel zu hoch für eine Frau. Wenn weitere Werte verdächtig wären, hätte ich wohl eine Info bekommen? Habt ihr auch schon einmal einen zu hohen Wert gehabt?

Nachtrag: Ja ich durfte spenden, Grenzwerte nach oben gibt es (dort) nicht mehr. Lieben Dank für eure Antworten. Habe demnächst einen Impftermin, da lasse ich den Hb-Wert nochmals kontrollieren und bei einem erneuten hohen Wert abklären. Ich mache mir wegen meiner Neurodermitis neuerdings zum Frühstück kleines Chlorophyll-Smoothies (u.a. mit Brennessel-, Löwenzahn- und Weizengraspulver, was meine Haut schön abheilen hat lassen …). Jetzt habe ich gelesen, das Chlorophyll und Hämoglubin eine sehr ähnliche Struktur aufweisen. Das könnte also vielleicht der Grund sein .

0
0
0
1
1
160
Reiner S
Sachsen
13.03.2024, 14:47 Uhr

Durfte den nun Ingrid H. mit einem HB-Wert von 19,8 spenden oder nicht?
Normalerweise ja nicht, da der Wert außerhalb des Toleranzbereiches lag.

Im Leistungssport wird man bei solchen Werten wegen des Verdachtes auf Blutdoping erst mal mit einer Schutzsperre belegt.

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst
13.03.2024, 07:01 Uhr

Hallo Ingrid,
beim DRK-Blutspendedienst NSTOB durchläuft dein gespendetes Blut folgende Laboruntersuchungen:

- Tests zur Erkennung virusbedingter Leberentzündungen (Hepatitis B,C,E)
- Test zur Erkennung einer HIV-Infektion (AIDS-Test)
- Test auf Antikörper gegen den Erreger der Syphilis (Geschlechtskrankheit)
- Blutgruppenbestimmung und Test auf Antikörper, die gegen körperfremde Blutzellen gerichtet sind und bei Bluttransfusionen gefährliche Zwischenfälle verursachen können.

Sollte bei diesen Tests etwas auffällig sein, bekommst du anschließend Post von uns.
Ein „kleines Blutbild“ oder „großes Blutbild“, wie du es von deinem Hausarzt kennst, führen wir nicht allerdings durch. Wenn du Sorge hast, dass etwas mit deinem HB-Wert, oder anderen Werten nicht in Ordnung ist, dann suche bitte dazu deinen Hausarzt auf.

Wir wünschen dir alles Gute!
Viele Grüße
Sarah vom NSTOB Team

Helmut S
Bayern
12.03.2024, 16:55 Uhr

Wenn es keine Fehlmessung war und auch keine Austrocknung vorliegt solltest bei Deinem Arzt überprüfen lassen ob evtl. eine Polyglobulie vorliegt.

https://www.netdoktor.de/laborwerte/erythrozyten/polyglobulie/

37
Verena Anna B
Rheinland-Pfalz
12.03.2024, 13:30 Uhr

Wurde die Messung nur einmal gemacht oder nochmal wiederholt?
Hatte vor Jahren eine ähnliche Situation: Messung (damals noch am Ohr) ergab 20,X. Erneut gemessen am Finger ergab 14,X.

Wenn was auffällig ist, bekommst du eine Nachricht, aber das hat dann mit möglichen Infektionen zu tun.
Zur Sicherheit kannst du schon mal zum Hausarzt gehen. Ist eh nicht schlecht, ab und zu auch nach dem Eisenspeicher zu schauen.

10
Birgit B
Bayern
12.03.2024, 11:52 Uhr

Du schreibst: "wenn andere Werte verdächtig wären, hätte ich wohl eine Info bekommen "
D.h. du durftest mit diesem Wert spenden? - M E. gibt es eine Obergrenze von 16,5 bei Frauen?

146
Michael O
Baden-Württemberg
11.03.2024, 23:29 Uhr

Nein, bisher war ich als Mann immer zwischen 14 und 16. Fast 20 ist echt etwas viel (auch schon über dem Grenzwert für Männer).

Start Terminsuche Forum