Aktueller Beitrag

3

Mary-Ann T Baden-Württemberg

3Vollblut
BISHER GESPENDET
18.04.2024, 12:26 Uhr

Hallo, ich war Anfang Dezember 2023 Blut spenden. Das war die dritte Spende, bei der das Blut nicht richtig fließen wollte. Bis jetzt hieß es immer zu mir, ich solle mehr trinken, mehr essen etc. Trinken tue ich mehr als genug, in meinem Umfeld sind eher alle entsetzt, wie viel ich trinke.
Das letzte Mal meinte der Arzt dann, dass es daran liegen kann, dass die Nadel nicht richtig in der Vene sitzt. Das Ende vom Lied war dann, dass die Entnahmeschwester zu mir meinte, es hätte bei mir keinen Wert und ich solle 8Jahre warten und es dann nochmal versuchen, weil dann bis dahin meine Venen sich vielleicht verändert hätten.
Ich muss dazu sagen, dass die Arzthelfer sich bei mir beim Blutabnehmen schon schwer tun, wenn sie aber mal was gefunden haben, es eigentlich läuft.
Meine Frage nun: Kann man einfach zum Blutspenden nicht geeignet sein und verändern sich die Venen wirklich irgendwann oder kann ich was anderes tun?

2
0
0
0
2
119
Ingo R
Nordrhein-Westfalen
21.04.2024, 15:49 Uhr

Klimmzugtraining ist immer eine gute Idee. Bei mir lief es früher immer nur -rechts- da die Beuge aber nun schon echt malträtiert war hab ich mich vor 4 Jahren für links entschieden.
Nun wurde es zwar schwieriger eine Vene zu finden aber es ging. Vor 5 Jahren bin ich wieder mit Krafttraining angefangen und immer noch dabei. Dennoch hab ich immer mehr Probleme dass eine geeignete Vene "gefunden" wird. Sowohl links als auch rechts "fallen die Venen weg" 3x nacheinander ging nicht und ich konnte nicht spenden. Nun frag ich stets nach dem/der bestem Stecher/in. LACH! Aber nun funktioniert es wieder, links außen. Ist zwar deutlich schmerzhafter aber funktioniert.

Team BaWü-Hessen
DRK-Blutspendedienst
19.04.2024, 10:23 Uhr

Hallo Mary-Ann,

am besten wendest du dich einmal telefonisch an unsere Hotline: 0800-1194911. Unsere Kolleg*innen helfen dir gerne weiter. Wahlweise kannst du uns auch via das Kontaktformular kontaktieren. Liebe Grüße

58
Christian H
Nordrhein-Westfalen
18.04.2024, 16:11 Uhr

Ich hatte es schon mal, dass das Spendematerial defekt war(kam an dem Tag öfters vor). Ich spende immer am linken Arm. Also ich noch rechts gespendete habe, kam es regelmäßig vor, das sich die Nadel an der Vene festsaugte und dann das Blut zu langsam lief. Ein/zweimal es ist auf vorgekommen, dass der jenige wohl nicht so begabt war beim setzen der Nadel und es da Probleme gab und jemand nachgebessert hat.

73
Holger K
Baden-Württemberg
18.04.2024, 13:22 Uhr

Adern (Aterie und Vene) verändern sich ständig.

leicht erkennbar etwa beim Muskelaufbau - da werden neue kleine Adern gebildet.
und vorhandene werden umgebaut und der Durchfluss erhöht.
mgekehrt genauso (Muskelabbau - oder technisch etwa bei Krampfaderentfernung. die Reste der Vene werden einfach abgebaut)

wenn dein Ziel ist, grösseren Durchfluss mit grösseren venen zu erhalten ist einfache Lösung am Arm durch Muskelaufbau dies zu erreichen.
also los: Klimmzugtraining

Start Terminsuche Forum