Aktueller Beitrag

79

Elisabeth H Bayern

79Vollblut
BISHER GESPENDET
30.03.2019, 09:09 Uhr

Bei mir ist jedes mal das Finden der Vene ein act. Aussagen wie: Rollvenen, zusammengebrochene Vene, uvm. höre ich bei jeder Spende. Oft stochert der Blutabnehmer im Arm und das brennt unglaublich. Dabei drücken sie dann drauf rum, um irgendwas zu finden. Dann Armwechsel mit neuem Beutelset und das Ganze auf der anderen Seite. Bin dann immer klatschnass geschwitzt. Und peinlich berührt weil ja alle anderen schon schauen. Was stimmt an meinen Venen nicht? Warum i h durchhalte: meine Schwester hat Bluttransfusionen erhalten. Es ist mir wirklich ein Bedürfnis.

0
0
0
0
0
41
Sascha T
Hessen
30.03.2019, 09:24 Uhr

Venen sind wie Augen, bei manchen sind sie besser, bei manchen sind sie schlechter. Bei manchen werden sie früher im Leben schlecht und andere behalten sie sehr lange mit guter Qualität.
Die Nadel für die Blutspende ist halt leider auch noch sehr groß, was ist dann nicht gerade einfacher macht. Wenn es so eine Belastung für dich ist musst du irgendwann die Entscheidung treffen, ob es dir das ganze noch wert ist.

1
0
0
0
2
Start Terminsuche Forum