Aktueller Beitrag

3

Melissa B Bayern

3Vollblut
BISHER GESPENDET
26.11.2019, 21:33 Uhr

Hallo liebe Mitspender🤗
Ich habe heute mal wieder gespendet und bin sehr enttäuscht weil ich lediglich die Hälfte geschafft habe. Woran kann das liegen, wenn der Arm während der Entnahme extrem weh tut und es total drückt und auch das Blut sehr langsam fließt? Kann ich irgendetwas tun damit das das nächste mal besser klappt?

80
Dirk P
Hamburg28.11.2019, 19:50 Uhr

Um mich den Vorredner anzuschließen: Das kann mal passieren. Versuche es weiter.

Als ich das einmal hatte, sagte der Abzapfer zu mir: Mehr Sport. War schwer für mich, aber grundsätzlich richtig...

4
Jasmin R
Saarland28.11.2019, 14:22 Uhr

Hey, ja das war bei meiner letzten Blutspende leider auch der Fall. Mir wurde zwischenzeitlich kalt, was auch eine Ursache dafür sein kann. Außerdem musste man bei mir eine kleine Vene nehmen und es kann durch eine Bewegung verursacht worden sein. Es gibt viele Gründe dafür das es nicht mehr fließt und nicht jeden Grund findet man direkt.

Wobei bei mir die Schwierigkeit dazu kommt überhaupt eine Vene zu finden...

Also Kopf hoch und es wieder versuchen. Ich werde darauf achten genug zu trinken und das ich warm genug angezogen bin oder mir eine Decke geben lassen. Es gibt wohl im Winter öfter das Problem als im Sommer. Ich hab mir überlegt für meine im Winter eh schon sehr kalten Hände eine Wärmflasche oder ein Heizkissen einzustecken 😅

LG Jasmin

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK27.11.2019, 10:38 Uhr

Hallo Melissa,
danke für Dein Engagement - wie schade, dass Du enttäuscht wurdest!
Wir haben uns bei den Kollegen aus dem Ärzte-Team erkundigt: Möglicherweise war eine andere Vene als sonst angestochen worden, die einen zu kleinen Durchmesser hatte, daher war die Fließgeschwindigkeit zu niedrig. Es kann auch sein, dass die Nadelspitze an der Venenwand anlag und deshalb zu wenig Blut floss. Der Schmerz kann dadurch gekommen sein, dass ein Nerv in der Nähe der Vene irritiert wurde. Manchmal ist auch die Vene nicht gut gefüllt, wenn man sehr wenig getrunken hatte.
Beim nächsten Mal viel trinken und vor der Punktion darauf hinweisen, dass es Probleme gegeben hatte bei der letzten Spende. Vielleicht kann dann eine andere Vene punktiert werden, an der es bisher keine Probleme gab.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

54
Lilli W
Sachsen26.11.2019, 21:56 Uhr

Ich hatte gestern beim Plasma spenden fast das gleiche Problem. Das Blut lief zwar, aber es tat so extrem weh, habe es nicht mehr ausgehalten. Zum Glück hat es eine sehr liebe Schwester mit viel Empathie bemerkt und mich erlöst. Sowas kann passieren und wahrscheinlich lag bei uns beiden die Nadel komisch. Bei mir war aber auch das Punktieren schon Horror.

15
Sandra O
Bayern26.11.2019, 21:39 Uhr

Hallo Melissa,
hört sich fast so an,als ob die Vene verfehlt wurde.
Liebe grüße Sandra

Start Terminsuche Forum