Aktueller Beitrag

24

Sonja F Niedersachsen

24Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Blutgruppen
10.02.2020, 17:55 Uhr

Ich hab mich jetzt mal quer gelesen.. mein Mann hat Blutgruppe B+ und ich 0+.. meine Tochter 0-! Das ist also möglich?

0
0
0
0
0
24
Sonja F
Niedersachsen
11.02.2020, 14:07 Uhr

Wow! Danke für die netten Erklärungen!

50
Wolfgang M
Hamburg
11.02.2020, 10:50 Uhr

Rh Positiv und Positiv = Kinder können pos UND neg sein. Ebenso, wenn einer neg und der andere pos ist. Wenn beide Eltern neg sind, können die Kinder ebenfalls NUR neg sein. So wie bei Euch kann es eben vorkommen, ist aber selten.

13
Nelly F
Bayern
11.02.2020, 07:25 Uhr

Meine Eltern sind alle Res. positiv.Meine Beide Geschwister auch. Ich Res negativ! Kommt vor!
Bei meiner Mutter in der Familie ist 1 Kind von 10 auch Res neg. 😉

Helmut S
Bayern
10.02.2020, 21:00 Uhr

Ja, Elke hat recht.
Aus den gegebenen Blutgruppen in Deiner Familie lassen sich in diesem speziellen Fall sogar die Genotypen Eurer Blutgruppen ohne aufwändigen Gentest ermitteln:
Du hast 00Dd, Dein Mann hat B0Dd und Deine Tochter hat 00dd. Ihr habt ihr also jeweils die Blutgruppe 0 und das kleine "d" (rh neg.) vererbt.
Ihr könntet auch Kinder haben mit B+, B- und 0+

Elke F
Rheinland-Pfalz
10.02.2020, 19:31 Uhr

Keine Panik. So wie ich das verstanden habe kann ein Rhesus-pos-Mensch die Genkombination Dd oder DD haben. Denn D dominiert vor d. Ein Rhesus-neg-Mensch kann nur dd besitzen.
Also scheint es doch so zu sein, dass ihr beide Dd (und somit pos) seid. Eure Tocher hat von jedem von euch ein "d" bekommen. Und somit ist sie rhesus-neg. Klingt für mich einleuchtend. 😊

24
Sonja F
Niedersachsen
10.02.2020, 18:42 Uhr

Nein es ist definitiv so! Vater und ich 100%!

35
Sascha T
Hessen
10.02.2020, 18:24 Uhr

Null ist definitiv möglich, aber Rhesus negativ scheint mir unlogisch.
Bist du selber mal Rhesus negativ gewesen und wurdest konvertiert?

Start Terminsuche Forum