Aktueller Beitrag

7

Sandra H Bayern

7Vollblut
BISHER GESPENDET
15.05.2020, 20:26 Uhr

Ich war gestern Blut spenden und habe heute einen sehr hohen Puls. (Ruhepuls zwischen 90 und 100) Kann das einen Zusammenhang mit der Spende haben?

0
0
0
0
0
7
Sandra H
Bayern20.05.2020, 07:33 Uhr

So zwischen 70 und 80. Aber da er immer noch relativ hoch ist, hat es wohl andere Gründe. Ich werde das Ärztlich abklären lassen. Danke für's antworten.

Frank S
Hessen19.05.2020, 19:33 Uhr

Wo liegt der sonst?

7
Sandra H
Bayern19.05.2020, 08:55 Uhr

Vielen Dank! Ich bespreche das mal mit meiner Hausärztin. Eigentlich neige ich nicht zu Kreislaufproblemen.

Team Bayern
18.05.2020, 11:42 Uhr

Hallo Sandra,
vielen Dank für Deine Frage und Dein Engagement für die Blutspende!
Wenn ein Spender normalerweise einen stabilen Kreislauf, keine Schwindelattacken oder zu niedrigen Blutdruck hat und regelmäßig körperlich aktiv ist, wird die Blutspende in der Regel gut vertragen. Dennoch ist es wichtig, seinen Körper am Tag der Spende gut vorzubereiten. Das bedeutet, dass man vor allem genügend trinkt und isst (dazu findest Du hier weitere Infos: https://www.blutspendedienst.com/blutspende/tipps-vor-der-blutspende/ernaehrungstipps-fuer-blutspender) und auf Sport oder andere körperliche Aktivitäten verzichtet. Außerdem sollte man auch daran denken genügend Zeit für die Ruhephase nach der Spende einzuplanen.
Bei der Erstspende kann es in seltenen Fällen zu Kreislaufschwankungen – also z.B. Schwindel oder hoher Puls - kommen, die aber meistens gering sind und mit Flüssigkeitszufuhr und einer Pause auf der Spenderliege behoben werden können. Wenn man allerdings zu Kreislaufstörungen neigt, sollte man – zu seinem eigenen Schutz - lieber nicht Blut spenden gehen.
Frag im Zweifelsfall mal Deinen Hausarzt, ob es sinnvoll für Dich ist weiterhin, zum Blutspenden zu gehen.
Viele Grüße, Luisa vom BSD

82
Franz-Josef T
Niedersachsen16.05.2020, 08:45 Uhr

Ñ

Start Terminsuche Forum