Aktueller Beitrag

15

Pascal R Brandenburg

18Plasma
15Vollblut
BISHER GESPENDET
08.11.2020, 20:17 Uhr

Liebes DRK-BSD-Team;

Bei der Plasmaspende gibt es 20 Euro Aufwandsentschädigung. Überall werden wie gebeten, kontaktlos zu zahlen, um die Verbreitung von Corona zu hemmen. Wieso ist es noch nicht nöglich, in der App eine Bankverbindung einzutragen, auf die die Entschädigung automatisch überwiesen wird, sobald die Spende registiert wurde?
Wer nichts eingetragen hat, kann ja weiter bar bekommen.

Edit (9.11.20/22:07): Rechtschreibung.
Da der Kommentar kam: Ihr müsste eine Plasmaspende natürlich niemals bezahlen. Ihr erhaltet nach oder vor der Spende eine Entschädigung.
Zur Schmierinfektion:
"Auch eine Übertragung durch Schmierinfektion über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist prinzipiell nicht ausgeschlossen." - infektionsschutz.de

0
0
0
0
0
74
Holger K
Baden-Württemberg
09.11.2020, 19:31 Uhr

Sars-Cov2 wird nicht über Schmierinfektion übertragen.

Oberflächendesinfektion schadet zwar nicht, bringt aber in Bezug Sars-Cov2 keinen Vorteil.

demnach ist Bargeld (vermutlich ein 20er - Schein) problemlos.

26
Alexander Alois H
Rheinland-Pfalz
09.11.2020, 15:10 Uhr

Nein, musst du nicht. Eine Plasmaspende dauert recht lange, deswegen gibt es dafür eine Aufwandsentschädigung.

Ich brauche gute zweieinhalb Stunden für eine Spende, darunter allerdings auch gut 80 Minuten Hin- und Rückweg (ich gehe zu Fuß). Reich wird man nicht direkt 🙂

1
Lena M
Nordrhein-Westfalen
09.11.2020, 11:30 Uhr

Also muss ich nach dem Spenden 20€ bezahlen?

Start Terminsuche Forum