Aktueller Beitrag

29

Julia T Sachsen

29Vollblut
BISHER GESPENDET
12.11.2020, 19:27 Uhr

Hallo!
Ich habe morgen einen Spendertermin. Allerdings habe ich heute die Meldung erhalten, dass der Kollege eines Kollegen (mit dem ich Kontakt hatte) positiv getestet worden ist. Bedeutet: ich bin Zweitkontakt. Jetzt meine Frage: Darf ich dennoch morgen spenden gehen? Ich habe keinerlei Symptome und fühle mich fit. Was meint ihr?

0
0
0
0
0
147
Michael O
Baden-Württemberg
14.11.2020, 07:25 Uhr

@Wolfgang H: Es stand aber nicht das alle drei im selben 3 m² Büro zusammen sassen über acht Stunden ohne lüften.... .Falls Du meinen Beitrag gelesen hast, habe ich auch erwähnt: DIES VORHER MIT DER HOTLINE ABKLÄREN!!!!
Fakt ist komischerweise auch, wenn der Arbeitgeber eine Maskenpflicht verhängt und es ein Coronafall in der Abteilung gibt, das man dann nur Kontaktperson2 ist und nicht in Quarantäne muss??? Das Virus hält sich ganz klar an diese Regeln...

56
Peter A. B
Baden-Württemberg
13.11.2020, 16:20 Uhr

Ganz klar: NICHT spenden!
Bei uns wurde bei jeder Spende in diesem Frühjahr/Sommer/Herbst gefragt: "Hatten Sie Kontakt zu einem Infizierten oder einer Kontaktperson?" Bei "JA" war das Ergebnis klar...
Das, was mich jeweils zur Spende zuließ, war die Antwort: "Nicht wissentlich."

29
Julia T
Sachsen
13.11.2020, 11:52 Uhr

Vielen Dank für eure Kommentare und eure Hilfe! Bitte kritisiert euch nicht gegenseitig - das war nicht Sinn der Fragestellung. Ihr habt mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen. Danke!

24
Wolfgang H
Nordrhein-Westfalen
13.11.2020, 11:37 Uhr

@Michael O
"wobei ich mir jetzt weniger vorstellen kann, das der Kollege den Kollegen und Dich gleichzeitig angesteckt hat"
Ist das Dein Ernst? Hast Du dir mal überlegt, was die Eigenarten eines Virus sind?
Nach Deiner Meinung kann es dann ja gar keine Pandemie geben, weil das Virus ja nur maximal einmal auf einen anderen Wirt überspringt.
Und noch einmal zur Erinnerung:
Treten Symtome auf, ist man bereits seit 4-5 Tagen potentieller Überträger!
Schlußfolgerung: Im Zweifelsfall IMMER auf "Nummer sicher" gehen und im Fall von Julia natürlich NICHT spenden gehen!

147
Michael O
Baden-Württemberg
13.11.2020, 09:48 Uhr

@Jörg K, ich gehe auch davon aus das uns die Pandemie länger begleitet und der Teilockdown nicht viel bringt.

Probleme sehe ich da aber weniger in meinem Verhalten als bei den "AntiCoronaDemos" mit 20000 Mann ohne jeglichen Schutz.

Und die App (die auf meinem Handy nichtmal laufen würde) wiegt Dich doch nur in falscher Sicherheit damit DU dann leichtfertig deine und die Gesundheit der anderen aufs Spiel setzt. Ausser beim Einkaufen und bei der Arbeit komme ich so gut wie keinen weiteren Menschen in Kontakt und dies stets mit Maske!!!

44
Jörg K
Niedersachsen
13.11.2020, 07:16 Uhr

@Michael O: Mit dieser Einstellung wird diese Pandemie nie bewältigt werden.

147
Michael O
Baden-Württemberg
13.11.2020, 06:59 Uhr

Theoretisch ist der Empfänger nicht in Gefahr und sobald Symtome auftreten (innerhalb von 5 Tagen) die Hotline anrufen und Bescheid geben.
Diese Frage würde ich im Vorfeld mit der Hotline klären, wobei ich mir jetzt weniger vorstellen kann, das der Kollege den Kollegen und Dich gleichzeitig angesteckt hat.

@Jörg K Was nützt eine App, die nichtmal auf jedem Handy läuft und schon garnicht von jedem verwendet wird, sowie auch die positiv getesteten noch Manuell in der App eintragen sollen das sie positiv sind. Kurz und bündig nur Akkuverschwendung....

23
Enrico G
Brandenburg
12.11.2020, 20:09 Uhr

Ich würde es an Deiner Stelle nicht machen und lieber den nächsten Termin in Anspruch nehmen.

44
Jörg K
Niedersachsen
12.11.2020, 19:34 Uhr

Was sagt die Corona App?

Start Terminsuche Forum