Aktueller Beitrag

16

Hado L Schleswig-Holstein

16Vollblut
BISHER GESPENDET
07.12.2020, 06:54 Uhr

Unverständlich, warum mir nicht gestattet wird meine ffp2 Maske wärend der Spende auf zu behalten!
So ist mir das Risiko einfach zu hoch, mich anzustecken.

0
0
0
0
0
146
Michael O
Baden-Württemberg
07.12.2020, 17:55 Uhr

Na, ja durch das Blutspenden gibt es regelmässig eine neue Maske, so brauch ich keine kaufen (halten meist länger wie von Termin zu Termin).

Ja, es sind einmal Maken und ich trage auch immer nur eine auf einmal.... Ironie Ende...

161
Reiner S
Sachsen
07.12.2020, 17:20 Uhr

Ich habe während Corinna 4 x bisher gespendet.
Drei mal davon mit Termin.
Beim ersten Mal, waren Masken noch nicht vorgeschrieben, damals meinte man noch von offizieller Seite das die nichts bringen würden.

Dann aber ist eine Frau eines deutschen Ministerpräsidenten mit ihrer Firma zum größten Hersteller von Masken in Deutschland aufgestiegen.
Dann wurden Masken verbindlich.
Vermutlich für immer? Ich weiß es nicht.

Bei zweiten mal in BW bekam ich, wie alle anderen Spender auch (Termin) eine Maske. Eigene durften nicht verwendet werden.
Termin drei und vier war dann wieder in Sachsen und da durfte ich sogar mit meinem Schal, den ich immer und überall als Mund-Nasen-Bedeckung trage auf die Pritsche.

Das hier ist Deutschland, eine Republik aus 16 eigenständigen Fürstentümern.
Da wird es nie einheitliche Regeln geben.
Jeder muss und will sich profilieren, denn nach der Wahl ist schon wieder vor der Wahl...

14
Tina U
Nordrhein-Westfalen
07.12.2020, 11:32 Uhr

😂😂😂ein 3/4 Jahr Leben wir schon mit der pandemie &immer wieder schüttel ich den Kopf wegen so einem Unsinn!muss man nicht verstehen.. nimm es so an&denk dir deinen Teil...

Elke F
Rheinland-Pfalz
07.12.2020, 11:27 Uhr

Ich glaube, das ist eine grundsätzliche Regelung, die aber ursprünglich gegen die Stoffmasken so festgelegt wurde. Kontaminiert können mit Sicherheit auch Kleidungsstücke sein - vor allem Ärmel ( da soll man ja reinniessen).....

Arne S
Niedersachsen
07.12.2020, 10:30 Uhr

Ihr bekommt jedesmal eine neue Maske und dürft eure eigne Maske nicht verwenden? Beim NSTOB gibt es folgenden Hinweis auf der Internet Seite: Auf unseren Spendeterminen bieten wir durch unser Hygienekonzept den größtmöglichen Schutz für alle Beteiligten: "Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Spender, die keinen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung haben, erhalten vor Ort einen durch unsere Mitarbeiter.
Warum sollte es hier anders sein als in den Bundesländern, einheitliche Regeln ?==> Fehlanzeige !

58
Wolfgang M
Hamburg
07.12.2020, 09:17 Uhr

Es ist wohl so, wie Sascha sagt: Die Masken können von draußen kontaminiert sein. Wir bekommen auch jedesmal am Eingang eine Maske verpasst. Die Spendeeinrichtungen gehen eben auf Nummer Sicher !

42
Sascha T
Hessen
07.12.2020, 07:19 Uhr

Ich weiß nicht ob sie Angst davor haben, Masken von draußen könnten von außen kontaminiert sein, aber so ganz verstehen kann ich das auch nicht. Vor allem wo Masken ja immer noch nicht flächendeckend unbegrenzt verfügbar sind.

Start Terminsuche Forum