Aktueller Beitrag

3

Marlene G Hessen

0Thrombozyten
0Plasma
3Vollblut
BISHER GESPENDET
22.02.2021, 20:52 Uhr

Dürfte wieder spenden gehen. Beim letzten Mal wurde eine vene durchgestochen und die Spende müsste abgebrochen werden. Hab jetzt die Sorge dass das wieder passiert. Will ja eine ganze Spende abgeben und nichts was wertlos ist

130
Karlheinz G
Baden-Württemberg23.02.2021, 11:04 Uhr

Bei meinen Spenden hatte ich erst einmal das Problem, dass nach dem Füllen der Teströhrchen so gut wie gar nichts in den Beutel lief. Der andere Arm konnte nicht genommen werden. So wurde die Spende gezählt und ich durfte erst wieder 56 Tage danach wieder spenden. Ansonsten gab es so gut wie keine Probleme. Da habe ich einfach nur Glück gehabt, würde ich sagen. Mein Eindruck bei der Spende war nur, dass die Person mit der Nadel etwas unerfahren war. Manchmal kennt man die Person, die für die Blutentnahme zuständig ist schon.

28
Marlen B
Sachsen23.02.2021, 07:33 Uhr

Liebe Marlene,
lass dir Mut machen von den bisherigen Beiträgen. Geh entspannt hin und sage dir, dass es das letzte Mal leider "blöd" lief.
Bei meinen bisherigen Spenden lief es bisher gut, also habe keinen "Durchstich" erlebt. Einmal wollte ich am rechten Arm spenden, da hat die Schwester total oft versucht die Vene zu treffen, ohne Erfolg 😫. Das war mein bisher schlechtestes Spendeerlebnis. Nach kurzen Durchatmen hat dann der Kollege am anderen Arm gestochen und ich konnte meine Spende noch abgeben. Seither spende ich links 🤓

Gutes Gelingen und bleib gesund! 👋

120
Dietmar S
Brandenburg22.02.2021, 22:28 Uhr

Hallo,
ich habe bei jetzt 120 Spenden zwei Zwischenfälle gehabt. Zuletzt bei der 119. Ähnlich wie bei dir, ein Durchstich. Weder im Schöaich, noch im Beutel war ein Tropfen Blut zu sehen. 10 Tage später habe ich die nächste, vollständige Spende abgegeben, am gleichen Arm.

Viele Grüße aus dem Berliner Umland

63
Eduard N
Bayern22.02.2021, 22:04 Uhr

Hallo, so etwas hatte ich auch schon mal.
Hab dann ein sehr freundliches Entschuldigungsschreiben bekommen.
Kommt halt mal vor. 🤗

127
Michael O
Baden-Württemberg22.02.2021, 21:38 Uhr

Laut den Komentaren (auch direkt vom DRK) ist die Spende auch wenn der Beutel nicht voll ist nicht ganz wertlos. Je nach Füllmenge geht es noch in die Forschung oder an Pharmaunternehmen. Aber klar zum Lebenretten sicher nicht Primär.

Versuche entspannt hinzugehen, einen Bluterguss hatte ich auch schon, aber die Vene wurde nie durchstochen. So gehe "einfach" von einem schlechten Tag aus. Die Leute beim DRK wissen was sie tun.

Start Terminsuche Forum