Aktueller Beitrag

Team BaWü-Hessen DRK-Blutspendedienst

13.07.2021, 10:27 Uhr

Liebe Community,
gerade im Sommer brauchen wir Euch dringend!

Warum ist das eigentlich so?
In unserer neuesten Folge unseres Podcasts "500 Milliliter Leben" erklären wir euch, weshalb es wichtig ist, trotz Sommertemperaturen und Ferienlaune Blut zu spenden. Wie es zu Engpässen kommen kann, warum die Patientenversorgung mit Blutpräparaten sich diesen Sommer besonders kritisch entwickelt und wieso Blut nicht lange gelagert werden kann.

Direkt zur Folge geht es hier: https://blutspende.de/itsamatch/podcast#episode5
Wir sind gespannt auf Euer Feedback!

7
0
0
0
0
136
Michael O
Baden-Württemberg
16.07.2021, 16:40 Uhr

@Frank S Mit den Terminen hab ich auch so meine Probleme (gerade wenn mal der Chef meint wir könnten früher anfangen und entsprechend früher aufhören). Da ist aber mehr die Entfernung das Problem (Punktlandung in 30 Km Entfernung im Feierabendverkehr....).

Das Blutbild an sich brauch ich nicht (wenn der (Brief)Kasten sauber bleibt, reicht es).

Wenn es den Imbiss gibt hab ich wenigstens die Wahl ob oder nicht aber derzeit wird irgendwas in Tüten gestopft und das wars. Das gefällt mir nicht wirklich. Meine Mutter sagte immer: Eine Ehre ist die andere Wert.

Frank S
Hessen
16.07.2021, 14:02 Uhr

@Michael O
Abzapfen und wech finde ich persönlich völlig OK. Weder Spende ich für ein belegtes Brötchen, noch für ne Tafel RitterSport und was man da sonst so bekommt (Ich fände Erste Hilfe Gutscheine oder Blutbild total gut). Es geht mir primär um die Sache.

Die terminpflicht ist für mich problematisch, da ich sie kaum mit dem Job vereinbaren kann, der es einfach nicht erlaubt Wochen im voraus zu planen, dass an dem Tag um 16.00 Uhr der Hammer fällt. Dazu fehlen Öffnungszeiten am Abend nach 18.00 Uhr oder von mir aus auch morgens ab 6 oder Samstags. Wenn es die gäbe und man flexibel hingehen könnte, könnte ich wieder nach den 56 Tagen hingehen, aber so schaffe ich es kaum noch zwei mal im Jahr.

Meiner Meinung nach sollte man auch terminlose Spendemöglicjkeiten anbieten - bei den Terminen wo ich war musste man ohnehin immer draußen warten (und zwar auch bei mäßigem Wetter mit Regen ohne Dach oder Zelt etc.). Wenn da AHA eingehalten wird, sehe ich kein Problem damit.

136
Michael O
Baden-Württemberg
16.07.2021, 12:27 Uhr

Den Beitrag hier habe ich erst entdeckt als ich selbst einen Beitrag geschrieben hatte. Da aber im Vergleich zum BSD Bayern, das DRK BaWü Hessen sehr wenig reagiert, hier nochmals die Gründe, die evtl. die Situation verschärfen und teilweise auch schon genannt wurden:
Könnte vielleicht auch ein Grund sein das
a) das "rein, abzapfen, hau ab" etliche Spender vergrault (Feiern und Treffen möglich aber das DRK spart lieber)
b) seit Corona der Weg viel weiter ist ca. +10 bis 20 Km!!
c) verdammt kurz die Termine geplant werden meist kleiner 4 Wochen.

Bitte um Stellungnahme des DRK-Teams.

PS: Mich hält es vom spenden nicht ab,. aber etliche andere...

27
Sylvia K
Baden-Württemberg
14.07.2021, 12:59 Uhr

Leider bin ich gesperrt und läßt euch nicht erweichen. Aber es ist jedes Jahr so, in der Urlaubszeit sind die Termine auch weniger.

Frank S
Hessen
14.07.2021, 11:01 Uhr

Dann bietet doch einfach mal brauchbare Termine an!

Wie wäre es denn mal mit Sonderaktionen bis 21 Uhr? In Frankfurt kann ich im Moment locker einen Impftermin für Comirnaty innerhalb von 24 Stunden vereinbaren, aber Blutspenden benötigen zig km Anreise, Wochen Vorlauf und am Besten auch noch Urlaub oder Gleitzeit???

Zunächst ist doch der BSD in der Pflicht Spende-Möglichkeiten schaffen, bei denen die Spendewilligen mit ihren Möglichkeiten und Aufwänden im Fokus stehen. Die Öffnungszeiten des DRK-BSD-Zentrums an der JWG-Uniklinik (DI 11:30 - 18:30 Uhr, MI 09:00 - 14:00 Uhr, DO 11:30 - 18:30 Uhr, FR 09:00 - 14:00 Uhr), welche auch vor der Pandemie schon genau so aussahen, verfolgen einen soclhen Ansatz ganz sicher nicht!

Bis dahin, finde ich derartige Medienkampagnen und Aufrufe reichlich fadenscheinig!

Andrea-Esther C
Bayern
13.07.2021, 13:33 Uhr

Ich hätte ja gern schon im Juni gespendet, darf aber erst demnächst wieder. Aber dann komme ich so bald wie möglich!!

Ansonsten möchte ich mich Holger anschließen: Restaurants dürfen wieder öffnen ... warum also kein Buffet bei der Blutspende. Namentlich registriert sind eh alle, die spenden, da braucht es nicht mal eine extra Liste.

65
Holger K
Baden-Württemberg
13.07.2021, 12:42 Uhr

gerade im ländlichen Bereich liegt eine geringe Spendezahl auch an den seltenen Terminen und/oder an den weiten Strecken bis hin zu den entlegenen Spendeorten.

Alternativen wie private Spendedienste als Konkurrenz zum DRK sind auch nur in Ballungsgebieten.

Tja: also hilft hier als Anreiz entweder zusätzliche Lockgeschenke (Gutscheine, Gimmicks) zum künftig wohl wieder angebotenen Buffet.
Inzwischen dürfen ja Resturants wieder öffnen, da spricht nichts dagegen wenn nach der Spende statt der Vespertüte wieder das volle Programm angeboten wird.

Oder auch Anfahrt- und Rückfahrtdienstleistung um die Menschen abzuholen.

Start Terminsuche Forum